user_mobilelogo

Kopfgrafik Rezepte

  • Buttermilchkuchen Open or Close

    Zutaten:
    4 Tassen Mehl
    2 Eier
    2,5 Tassen Zucker
    2 Tassen Buttermilch
    1,5 Päckchen Backpulver
    0,5 Flasche Bittermandel
    2 Tassen Kokosraspeln
    1 Päckchen Vanillezucker
    1-2 Becher Sahne


    Zubereitung:
    Mehl, 1,5 Tassen Zucker, Buttermilch, Eier, Backpulver, Bittermandelöl zu einem Rührteig verarbeiten und auf ein Backblech geben.
    Die Kokosraspeln mit 1 Tasse Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker vermischen und auf den Teig geben.
    Bei 175° ca. 25 Minuten backen. Über den noch warmen Kuchen die Sahne gießen.

  • Eierlikörtopfkuchen Open or Close

    Zutaten für Teig:
    5 Eier
    200 g Zucker
    1 Packung Vanillezucker
    250 g Mehl
    1 Packung Backpulver
    1/4 l Eierlikör
    1/4 l Öl

    Zubereitung:
    Die ganzen Zutaten nacheinander vermengen und dann in eine Kuchenform geben. Das bei 200 Grad 3/4 Stunden backen. Zum Schluß, wenn der Kuchen fertig und abgekühlt ist, wird der Puderzucker darüber gestreut.

  • Grüß Gott Alleskönnerkuchen Open or Close

    Zutaten:
    1 Becher Joghurt a 150 g
    (diesen Becher als Maß nehmen)
    1,5 Becher Zucker
    1 Päckchen Vanillezucker
    4 Eier
    1 Becher Öl
    3 Becher Mehl (ca. 300 g)
    ca. 1 Päckchen Backpulver

    Zubereitung:
    Alles nacheinander mit dem Schneebesen oder dem Handrührgerät verarbeiten. Der Teig wird dann dickflüssig, dieser ergibt dann einen tollen Kastenkuchen oder auch herrliche Waffeln. Mit 200 g gemahlenen Nüssen wird er zum größeren Topfkuchen. Den Grundteig in eine Springform gefüllt und mit Früchten (Pfirsiche, Äpfel usw.) belegt, ergibt eine tolle Fruchttorte. Die Torte kann man mit Puderzucker bestäuben oder aber auch mit heißer Konfitüre einpinseln. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

  • Hildchen´s Pöhlder Zwetschenkuchen Open or Close

    Zutaten für den Rührteig:
    1 kg Zwetschen
    8 Eier
    300 g Zucker
    1 Pack. Vanille-Zucker
    350 g Mehl
    100 ml Schlagsahne
    1/2 Pack Backpulver
    200 g zerlassene Butter

    Zutaten für den Belag:
    150 g Butter
    3 EL Honig
    150 g Zucker
    1 TL gem. Zimt
    50 g Mehl
    250-300 g gem. Haselnusskerne

    Zubereitung:
    Für den Teig die Zwetschen waschen, abtrocknen, halbieren und entsteinen. Die Eier mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe mit dem Zucker und Vanille-Zucker (esslöffelweise hinzugügen) 2 Minuten schaumig schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, sieben und portionsweise unterrühren. Die Butter vorsichtig unterrühren. Zuletzt die Sahne unterrühren. Den Teig in eine gefette Fettfangschale geben, mit den Zwetschen belegen, backen. Heißluft: etwa 180 Grad (nicht vorgeheizt), Backzeit: 15-20 Min.
    Für den Belag die Butter mit dem Zucker, Honig und Zimt erhitzen. Das Mehl und die Haselnusskerne unterrühren und kurz aufkochen lassen. Die Masse auf den vorgebackenen Kuchen streichen und fertig backen. Backtemperatur wie oben, Backzeit etwa 15 Min.

  • Kartoffelkuchen Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    500g Kartoffeln (am besten mehlig kochende)
    1 Zwiebel
    100g Schinkenwürfel
    4 Eier
    Kräutersalz, Pfeffer
    150g Schafskäse
    2 EL Sonnenblumenkerne
    Fett für die Form

    Zubereitung:
    Kartoffeln schälen und grob reiben. Die Zwiebeln fein hacken und mit Schinkenwürfeln und Kartoffeln in eine Schüssel geben. Alles sofort mit verquirlten Eiern, Kräutersalz und Pfeffer mischen. Schafskäse mit einer Gabel zerdrücken und ebenfalls unterheben. Eine Auflaufform fetten und die Masse hineinfüllen. Mit Sonnenblumenkernen bestreuen und 50 Minuten bei 200 Grad backen.

  • Kasseler Speckkuchen Open or Close

    Zutaten:
    300 g Mehl
    20 g Hefe
    50 g Butter
    1/8 l lauwarme Milch
    1 Ei
    1 TL Salz
    500 g mageren Speck geräuchert
    4 Eier
    1/4 l saure Sahne
    Schnittlauch
    Salz, Pfeffer

    Zubereitung:
    Mehl in eine Schüssel sieben, eine Vertiefung hineindrücken. Hefe in lauwarmer Milch auflösen und in die Vertiefung gießen. 15 Minuten gehen lassen. Butter flüssig werden lassen, mit dem Ei und dem Salz zum Hefeansatz geben und einen glatten Teig kneten, ca. 15 Minuten gehen lassen. Inzwischen den Speck würfeln. Eier mit Sahne verrühren, Schnittlauchröllchen hineingeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ein Backblech einfetten, den Teig dünn ausrollen und auf das Blech legen. Den Teigrand etwas hochschieben. Speckwürfel auf dem Teig verteilen, die verquirlten Eier gleichmäßig darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad ca. 35-45 Minuten goldgelb backen.

  • Linzertorte Open or Close

    Zutaten für Teig:
    250 g Mehl
    1/2 Päckchen Backpulver
    250 g Butter
    1 TL Kakao
    200 g Zucker
    1 Ei
    250 g gemahlene Mandeln
    2 TL Lebkuchengewürz

    Zutaten für den Belag:
    1/2 Glas Pflaumenmus

    Zubereitung:
    Die ganzen Teigzutaten werden zu einem Teig geknetet, davon 1/4 Teig entfernen, auf einer Fläche ausrollen und ca. 12 Sterne ausstechen. Den Restteig mit dem anderen Teig zusammen kneten und auf einer runden Springform verteilen. Rand etwas hoch drücken und mit Pflaumenmus gut bedecken und die ausgestochenen Sterne darauf legen. Backzeit: 20-25 Minuten bei 200°C

  • Rheinische Topfkuchen Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    250 g durchw. geräucherter Speck
    1 altes Brötchen
    2 Zwiebeln
    1,5 kg Kartoffeln
    1 Ei
    Salz, Pfeffer, geriebene Muskatnuß
    1 Tasse heiße Milch

    Zubereitung:
    Das Brötchen in der Milch einweichen und auspressen. Den klein gewürfelten Speck in einem großen Topf (möglichst ein gußeiserner) ausbraten. Die Kartoffeln schälen und fein reiben. Mit den geriebenen Zwiebeln, dem Ei, dem ausgepreßten Brötchen und der Milch vermengen und zu dem ausgebratenen Speck geben. Mehrmals umrühren und alle Zutaten gut vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Den Topf ohne Deckel in den vorgeheizten Ofen stellen und 110 Minuten bei 200 Grad backen.

    Dazu schmeckt Apfelmus oder Salat.

  • Schinken-Kraut-Schnecken Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    300g Mehl
    3 Eier (Gr.M)
    2-3 FL Öl+etwas Öl
    Salz, evtl. Muskat, Pfeffer
    Fett für die Form
    750g Wirsing
    1 mittelgroße Zwiebel
    100g Schinkenspeck
    150g + 75g Creme fraiche
    125g Schnittkäse (z.B. Gouda)

    Zubereitung:
    Mehl, Eier, 1-2 EL Öl und 1 Prise Salz zum glatten Teig verkneten und zugedeckt etwa 1 Stunde ruhen lassen. Wirsing putzen, waschen und in sehr feine Streifen schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Schínken in Streifen schneiden. 1 FL Öl erhitzen. Zwiebel und Schinken darin anbraten. Wirsing kurz andünsten. Mit Salz, Pfeffer und evtl. etwas Muskat würzen. 150 g Creme fraiche unterrühren. 2-3 Minuten köcheln lassen. Käse reiben, 75 g darin unterrühren, schmelzen, abkühlen lassen. Inzwischen Nudelteig auf einem Küchentuch zu einem Rechteck ausrollen. Dann zu 2 Streifen halbieren. Wirsingfüllung jeweils darauf verteilen und aufrollen. In je 8-10 Scheiben schneiden. Dicht an dicht in eine gefettete Form stecken. Brühe und 75 g Creme fraiche verrühren. Dann über die Schinken-Kraut-Schnecken gießen. Mit Alufolie bedecken, im vorgeheizten Backofen 20-25 Minuten backen. Mit Rest Käse bestreuen und offen 10 Min. überbacken.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok