user_mobilelogo

Kopfgrafik Rezepte

Zutaten:
1/2 l Milch, 4 Eier, 250g Salami oder Kochschinken
1 kleine Dose Pilze
1 Zwiebel
250g geriebener Käse
2 Paprika
300g Mehl
1 TL Salz u. Pfeffer

 

Zubereitung: Wurst und Gemüse kleinschneiden, alles in eine Schüssel mit Deckel geben. Milch, Eier und Gewürze hinzufügen. Deckel drauf und alles gut schütteln. Anschließend das Mehl unterrühren. Alles auf ein Backblech geben und bei 180°C ca. 20 Minuten backen lassen.
 
Tipp: Sie können auch eine Hawaiipizza mit Ananas oder als Bolognese mit durchgebratenem Mett, Tomate, Basilikum und Oregano zubereiten.

Zutaten für 4 Personen:
4 küchenfertige Schweineschnitzel a 150-200 g
Salz, Pfeffer aus der Mühle, Zahnstocher,
Öl zum Bestreichen, Petersilie zum Garnieren

Für die Füllung:
1 kleine Stange Lauch
100 g grüne Erbsen (TK)
1 Zwiebel
1 EL Olivenöl
1-2 EL Semmelbrösel
1 Tomate
100 g geriebener Gouda
1-2 EL Zuckerrübensirup

Zubereitung:
1.) Die Schweineschnitzel unter fließendem Wasser waschen, trockentupfen u. dünn klopfen. Mit Salz u. Pfeffer würzen.

2.) Für die Füllung den Lauch putzen, waschen, gut abtropfen lassen und in Ringe schneiden. Mit den Erbsen in kochendes Salzwasser geben, kurz blanchieren, herausnehmen, abschrecken u. gut abtropfen lassen.

3.) Die Zwiebel schälen, in feine Streifen schneiden und im erhitzten Olivenöl anschwitzen. Die Tomate waschen, den Strunk herausschneiden, entkernen, in Streifen schneiden u. kurz mitschwitzen.

4.) Vom Herd nehmen, abkühlen lassen, den Lauch und die Erbsen untermischen.

5.) Mit Salz, Pfeffer und Zuckerrübensirup kräftig abschmecken, den geriebenen Käse dazugeben u. die Masse mit Semmelbröseln leicht binden.

6.) Die Gemüsemischung auf den Schnitzeln verteilen, diese zusammenklappen u. mit Zahnstochern feststecken.

7.) Die Schnitzel mit Öl bestreichen und auf dem Grill garen. Nach dem Ende der Garzeit die gefüllten Schnitzel anrichten, mit Petersilie garnieren u. mit Kartoffelsalat servieren.

Zutaten für 3 Portionen:
350 g    Hackfleisch gemischt, Salz, Pfeffer
200 ml  süße Sahne, 50 ml Wasser
1           Beutel Maggi Meisterklasse
             (Tomaten-Mozzarella Suppe)
125 g    Mozzarella, 8 Basilikumblättchen

 

Zubereitung: 1.) Backofen auf 200°C vorheizen. 2.) Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen, daraus 12 kleine Kugeln formen und in eine Auflaufform setzen. 3.) In einer Schüssel Sahne mit Wasser und “Maggi Meisterklasse Tomaten-Mozzarella-Suppe” verrühren, über die Hackbällchen gießen. 4.) Mozzarella in Scheiben schneiden, auf den Hackbällchen verteilen und im Backofen 25 Min. backen. 5.) Basilikumblättchen waschen und die Hackbällchen damit garniert servieren. Dazu paßt Reis, Nudeln oder Kartoffeln.

Zutaten für 4 Personen:
80 ml Barbecuesauce (Fertigprodukt)
4 EL Tomatenketchup
4 knusprige Brötchen
1,5 EL Chilisauce
1,5 EL Honig
1,5 EL Worcestersauce
Salz
4 Schweinesteaks à 400 g (Nacken o. Rücken)
Amerikanischer Kohlsalat (Rezept folgt)

Zubereitung:
Barbecuesauce, Tomatenketchup, Chilisauce und Worcestersauce mit dem Honig verrühren. Die Steaks waschen, trockentupfen, in die Sauce einlegen und 3 Stunden bei Zimmertemperatur marinieren lassen. Den Grill anheizen. Die Brötchen halbieren. Die Marinade von den Steaks abstreifen und beiseite stellen. Die Steaks salzen und auf dem Grill bei starker Hitze von jeder Seite 1 Minute anbraten. Die Steaks an einer weniger heißen Stelle in 5 bis 6 Minuten fertig braten, dabei das Fleisch häufig wenden und mit der Marinade bestreichen. Die Steaks neben dem Grill 5 Minuten ruhen lassen. Inzwischen die Brötchenhälften kurz auf dem Grill anrösten und die unteren Hälften mit reichlich Kohlsalat belegen. Die Steaks schräg in dünne Scheiben schneiden und die Scheiben auf dem Kohlsalat verteilen. Noch etwas Kohlsalat darauf verteilen, die oberen Brötchenhälften darauf setzen und die BBQ Sandwiches mit Servietten umwickelt servieren.

  • Ananas-Hackbraten mit Nüssen Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    750 g gemischtes Hack
    2 EL Öl
    500 g Porree (Lauch)
    1 Brötchen v. Vortag
    3-4 EL Erdnusskerne
    Fett fürs Blech
    4-5 EL süß-saure Soße (z.B. Asia-Sauce)
    evtl. Petersilie u. Chilischote zum Garnieren
    1 mittelgroße Zwiebel
    Chilipulver
    1 Dose Ananas (234 ml)
    1 Ei
    Salz, weißer Pfeffer

    Zubereitung:
    1.) Brötchen einweichen. Zwiebeln schälen, hacken. Ananas abtropfen lassen, Saft dabei auffangen. Porree putzen, waschen. 1 Stange in Ringe, Rest klein schneiden.

    2.) Hack, Ei, Zwiebel u. ausgedrücktes Brötchen verkneten. Mit Salz, Pfeffer u. Chilipulver würzen. Porreeringe, 1-2 EL Nüsse u. Hälfte Ananas unter die Hackmasse kneten. Mit angefeuchteten Händen zu einem Laib formen.

    3.) Hackbraten auf dem gefetteten Blech im heißen Backofen (E-Herd: 200° C/ Umluft: 175°C/ Gas: Stufe 3) ca. 1 Std. braten. Nach ca. 40 Min. restliche Nüsse darauf verteilen.

    4.) Öl erhitzen. Rest Porree u. Ananas darin unter Wenden ca. 5 Min. braten. Soße und 6 EL Ananassaft angießen, aufkochen. Mit Salz, Pfeffer u. Chili abschmecken. Alles anrichten u. garnieren.

  • Apfelfleisch in Sherryrahm Open or Close

    Zutaten:
    250 g Schweinefilet
    1 große Zwiebel
    250 g Kalbsleber
    2 TL Mehl
    100 g durchw. Speck
    1 EL Butter
    4 säuerliche Äpfel
    1/4l Sherry
    1 EL Tomatenmark
    3 EL saurer Rahm
    Salz, Pfeffer
    Knoblauchpulver
    Thymian, gehackte Petersilie

    Zubereitung:
    Schweinefilet und Kalbsleber in Streifen schneiden. Den gewürfelten Speck in einer Kasserolle auslassen, Zwiebelringe darin glasig dünsten. Filet, Leber und Butter zugeben und unter Rühren anbraten. Die geschälten Äpfel in feine Spalten schneiden und unter das Fleisch heben. Mit Mehl bestäuben und mit dem Sherry ablöschen. 10 Minuten schmoren. Mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und etwas Thymian würzen, dann Tomatenmark und Rahm einrühren. Pikant abschmecken und zum Schluß die Petersilie unterrühren.

    Beilage: Kartoffelbrei aus frischen Kartoffeln und Salat.

  • Beerlovers Steaks Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    1 TL getrockneter Thymian
    1/2 Zitrone
    2 EL edelsüßes Paprikapulver
    4 Knoblauchzehen
    1 EL scharfer Senf
    Öl zum Bestreichen
    1 EL Sojasauce
    125 ml helles Bier
    Salz, Pfeffer
    4 Schweinenackensteaks (a 200 g)

    Zubereitung:
    Den Knoblauch abziehen und fein hacken. Die Zitrone auspressen. Knoblauch und Zitronensaft mit Thymian, Paprikapulver, Senf, Sojasauce und dem Bier verrühren. Die Steaks waschen, mit Küchenpapier trockentupfen, in der Marinade legen und 3 Stunden bei Zimmertemperatur ziehen lassen. Während des Marinierens die Steaks hin und wieder in der Marinade wenden. Den Grill anheizen. Die Steaks aus der Marinade nehmen und gut trockentupfen. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen, dünn mit Öl bestreichen und auf dem Grill von beiden Seiten anbraten. Die  Steaks an einer weniger heißen Stelle zugedeckt in 5 bis 6 Minuten fertig braten, dabei häufig wenden. Die Steaks noch 5 Minuten zugedeckt neben dem Grill ruhen lassen und servieren.

  • Beschwipster Sauerbraten Open or Close

    Zutaten:
    1 kg Rinderbraten
    1/4l Rotwein
    Salz, Pfeffer
    2 Möhren
    4 EL Weinessig
    3 EL Öl
    3 Gl Brombeerlikör
    2 Zwiebeln
    1 EL Tomatenmark
    1/4l Brühe
    2 EL Mehl
    100 g Rosinen
    50 g Mandelblättchen

    Zubereitung:
    Rotwein mit Essig und einem Gläschen Likör verrühren und den Braten darin über Nacht durchziehen lassen. Trockentupfen, würzen und in heißem Öl anbraten. Möhren- sowie Zwiebelwürfel und Tomatenmark zugeben. Mit der Brühe ablöschen und 2 Std. schmoren lassen. Zwischendurch immer wieder mit der Marinade begießen. Den fertigen Braten warmstellen. Soße durchseihen, mit angerührtem Mehl binden. Gewaschene Rosinen, Mandeln und den restlichen Likör zugeben, abschmecken. Den Braten in Scheiben schneiden und auf einer Platte anrichten, Soße getrennt servieren.

    Beilagen: Kartoffelklöße, Rotkraut.

  • Bratwurst in Biersoße Open or Close

    Zutaten:

    4 feine Bratwürste
    4 Zwiebeln
    1 Prise Zucker
    1/8 l Bier
    etwas Zitronensaft
    1 Packung Bratensoße Instant
    Öl zum Braten, Pfeffer

    Zubereitung:

    Bratwürste mehrmals mit einer Gabel einstechen, damit sie nicht platzen. Dann in heißem Öl rundum braun braten. Warmstellen. Geschälte Zwiebeln in Ringe schneiden. Im Bratenfett andünsten, Bier und 1/8 Liter Wasser zugießen, aufkochen, mit Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken. Instant Soße einrühren, kurz aufkochen und die Bratwürste darin 5 Minuten ziehen lassen. Beilagen: Salzkartoffeln und gemischter Salat

  • Bunter Fleischtopf Open or Close

    Zutaten für 3-4 Personen:
    500 g Schnitzel
    2 EL Mehl
    Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß
    2 EL Öl
    300 g Zwiebeln
    100 g Paprikaschoten
    100 g Möhren
    1/8 l Fleischbrühe
    1/8 l Sahne
    3 EL Tomatenmark

    Zubereitung:
    Das Fleisch in 1/2 cm dicke Streifen schneiden, Mehl, etwas Salz und Pfeffer miteinander vermischen, das Fleisch darin wenden und in heißem Öl anbraten. Zwiebeln in Ringe schneiden, Paprika in Streifen und Möhren in Scheiben schneiden, auf das Fleisch geben und andünsten. Mit Paprika würzen, die Brühe und Sahne zugießen, 20 Min. schmoren. Mit Tomatenmark, Salz und Pfeffer abschmecken.

  • Chilischnitzel Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    8 Schweineschnitzel a 60-80 g
    30 g Hot-Chili-Cracker
    Salz, Pfeffer, Mehl zum Wenden
    70 g Semmelbrösel
    2-3 EL Butterschmalz
    4 kleine rote Chilischoten
    1 Zwiebel
    2 Knoblauchzehen
    2 Eier

    Zubereitung:
    1.) Die küchenfertigen Schweineschnitzel unter fließendem Wasser waschen, trockentupfen, leicht klopfen. Mit Salz u. Pfeffer würzen.

    2.) Die Schnitzel im Mehl wenden. Die Eier verschlagen u. die Hot-Chili-Cracker fein zerreiben u. mit den Semmelbröseln vermischen.

    3.) Die Schnitzel durch die Eier ziehen und mit den Hot-Chili-Bröseln panieren.

    4.) Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen u. die Chilischnitzel darin braten, herausnehmen u. warm stellen.

    5.) Die Chilischoten halbieren, entkernen, in feine Streifen schneiden. Die Zwiebeln u. die Knoblauchzehen schälen, fein hacken, ins verbliebene Bratfett geben u. glasig schwitzen. Die Chilischoten zu den Knoblauchzwiebeln geben und kurz mitbraten.

    6.) Die Chilischnitzel dekorativ auf Tellern anrichten, das Chiligemüse darauf verteilen, garnieren u. mit gemischtem Salat sofort servieren.

  • Das besondere Schweinefilet Open or Close

    Zutaten:
    2 Schweinefilets
    1 große Zwiebel
    1 Ds Tomaten
    500 g Champignons
    300 g Gouda (mittelalt)
    2 Becher Creme fraiche
    1 Becher saure Sahne
    2 Eier
    Öl zum Anbraten
    2 EL gehackte Petersilie
    Oregano, Zitronenpfeffer

    Zubereitung:
    1.) Zwiebelwürfel in einem Eßlöffel Öl goldbraun anbraten. Geputzte und in Scheiben geschnittene Champignons darin dünsten. Mit Salz u. frisch gemahlenen Pfeffer abschmecken.

    2.) Die beiden Schweinefilets je nach Größe in 4 oder 6 Portionsstücke teilen u. in sehr heißem Öl von allen Seiten scharf anbraten.

    3.) In eine gefettete Auflaufform schichtet man die angebratetenen Fleischstücke, die gedünsteten Pilze, die Tomaten aus der Dose u. bestreut das Ganze mit geriebenen Käse.

    4.) Crème fraìche u. saure Sahne werden mit Eiern verquirlt, mit Salz und Zitronenpfeffer gewürzt. Man gibt die Mischung mit Petersilei und Oregano in die Form und backt den Auflauf im Ofen bis 200 °C goldbraun.

  • Dings Bums Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    1 kg Geschnetzeltes
    500g frische Champignons in Scheiben schneiden
    2 Zwiebeln würfeln
    1 Stange Porree in feine Ringe schneiden
    1-2 Becher Sahne
    1 Becher Creme fraiche
    1 Packet Jägersoße instant
    Maggiwürze No. 1
    Salz, Pfeffer, Petersilie

    Zubereitung:
    Das Fleisch mit Maggiwürze würzen, fast gar braten, Zwiebeln glasig dünsten, Pilze und Porree hinzugeben. Jägersoße mit Sahne und Creme fraiche anrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Alles noch einmal abschmecken und zusammen in eine Auflaufform füllen. Jetzt noch bei 200 Grad ca. 45 Min. backen.

  • Eisbein blau Open or Close

    Zutaten für 1 Portionen:
    Zutaten für 1 Portion:
    1 mittelgroßes fleischiges Eisbein,
    1 l Wasser, etwas Essig und Wein,
    1-2 Lorbeerblätter, 1 gr. Zwiebel,
    4-5 Nelken, abgeriebene Zitronenschale,
    1 kl. Möhre, 1 Stück Sellerieknolle

    Zubereitung:
    Wasser mit Essig und Wein säuerlich abschmecken, geschälte Möhre und Sellerie, Gewürze, Zwiebel und abgeriebene Zitronenschale in den Sud geben und aufkochen. Eisbein einlegen und alles auf 1 oder Automatik-Kochplatte 4-5 langsam ca. 90 Min. köcheln lassen, bis sich das Fleisch vom Knochen löst. Evtl. noch etwas Wasser und Essig nachgießen. Dazu kann man Salzkartoffeln und Sauerkraut oder auch nur Brötchen mit einem Schoppen Weißwein servieren. Obwohl das Eisbein bei dieser Zubereitungsart nicht angebraten wird, schmeckt es genau so gut wie die saftig-braune bayerische Haxe. Tip: Wichtig ist, daß der Kochsud gut gewürzt ist!

  • Eisbein mit Sauerkraut Open or Close

    Zutaten:

    1 kg Eisbein, 1 Zwiebel, 1 Lorbeerblatt,
    1 Bund Suppengrün, 3 Gewürzkörner,
    8 Pfefferkörner, 750 g Sauerkraut,
    50 g Schmalz, 1 Prise Zucker,
    1 rohe Kartoffel (gerieben),
    5 Wacholderbeeren

    Zubereitung:

    Eisbein mit Zwiebel, Suppengrün und Gewürzen in kaltem Wasser ansetzen und ca. 2, 5 Std. auf kleiner Flamme köcheln lassen. Schmalz erhitzen, Sauerkraut mit gewürfelter Zwiebel darin ausschmoren, Gewürze zugeben und ggf. mit etwas Eisbeinbrühe ablöschen. 45 Min. köcheln, mit geriebener Kartoffel binden, kurz aufkochen. Sauerkraut mit Eisbein servieren, dazu kräftig Brot.

  • Fetenfutter Open or Close

    Zutaten für 12 Personen:
    5 kg Kasseler
    4 Becher süße Sahne
    5 kleine Dosen geschnittene Pilze
    2 Gläser Tomatenpaprika
    1 Dose geschnittene Ananas
    je 1 Flasche Chile-, Schaschlik- und Zigeunersoße
    50 g geraspelter Edamer Käse

    Zubereitung:
    Das Kasseler kann in Scheiben oder in Würfel geschnitten werden. Das Fleisch am Vortag abbraten, auf ein  1 - 2 Backbleche oder in Auflaufformen geben. Die Chilisoße, Schaschliksoße und Zigeunersoße mit den restlichen Zutaten vermengen, auf das Fleisch geben und über Nacht kühl stehen lassen. Das Ganze am nächsten Tag ca. 1 Stunde im vorgeheizten Backofen bei 200-220 °C abbacken. Nach 40 Min. mit Käse bestreuen und überbacken lassen.

    Als Kasseler empfehlen wir je zur Hälfte mageres Kotelett und Nacken ohne Knochen, dann wird das Fleisch schön zart und trocknet nicht so sehr aus.

  • Feuerfutter Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    500 g mageres Schweinefleisch
    1 EL Öl
    Salz, Pfeffer
    1 TL Ingwerpulver
    1 TL Chinagewürz
    je 1 grüne und rote Paprika
    1 Möhre
    1 Stange Porree
    5 Ingwernüsse
    2 EL Zucker
    2 EL Sojasoße
    2 EL Essig
    1 EL Soßenbinder
    1/4 l Brühe

    Zubereitung:
    Fleisch würfeln und in dem Öl anbraten, mit Salz, Pfeffer, Ingwerpulver und Chinagewürz würzen. Paprika, Möhre und Porree geschnitten seperat anschwitzen. Die Ingwernüsse zerhacken und dazugeben. Zucker, Sojasoße und Essig unterrühren. Fleisch hinzugeben und mit Soßenbinder abbinden. Brühe darüber gießen und 5 Min. garen. Dazu paßt Reis, Pommes, Fladenbrot, Kartoffeln oder Spätzle je nach Geschmack, sowie ein Gläschen Wein.

  • Filet - Medaillons auf Sahnegemüse Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    12 Schweinemedaillons a 50 g
    14 dünne Scheiben Speck ca. 200 g
    15g Butterschmalz
    50g Gouda
    Salz, Pfeffer, 1/2 TL Zucker
    4EL Weißwein
    350g Zuccini
    750g weißer Spargel
    30g Butter
    250ml Schlagsahne
    2 Ei heller Saucenbinder

    Zubereitung:
    Die Medaillons mit je 1 Scheibe Speck umwickeln. Den Rest Speck in dünne Streifen schneiden und im Butterschmalz ausbraten. Die Medaillons darin von beiden Seiten goldbraun anbraten und leicht salzen. Mit Wein ablöschen und vom Herd nehmen. Den Spargel schälen und schräg in kurze Stücke schneiden. Zuccini längs halbieren und in Dreiecke schneiden. Den Spargel 2-3 Minuten bei schwacher Hitze im Fett dünsten. Zuccini untermischen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und 2 Minuten dünsten. Die Sahne und den Saucenbinder verrühren, dazugießen und aufkochen. Das Gemüse auf 1 große oder 4 kleine Formen verteilen. Die Filets dauraufsetzen. Bratfond, Speck und Gouda darüber verteilen. Im heißen Ofen bei 200 Grad auf der 2. Schiene von unten 10-12 Min. garen.

  • Fleischpfanne Open or Close

    Zutaten:
    10 Schnitzel vom Schwein
    1Kg. Schweinemett
    reichlich Zwiebeln (ectl. Knoblauch )
    2 Dosen Pilze
    2 Pack Rahmsoße von Maggi
    1 Pack Pfeffersoße von Maggi
    1 Becher Schmand
    1 Becher süßs Sahne
    geriebener Gouda oder emmentaler (grob)

    Zubereitung:
    Ein tiefes Backblech´mit Zwiebeln belegen,darauf das Fleisch verteilen, mit Pfeffer, Salz und Paprika würzen. Das Mett darauf verteilen, evtl. ausrollen, zuletzt die Pilze darauf geben. Im Backofen ca 30 Min. bei 225°c backen. (kann frühzeitig vorbereitet werden). Dann die Masse aus Soßenpulver, Schmand und Sahne darüber gießen und nochmals gut 30 min. backen. Zum Schluß mit Käse bestreuen und nochmals 15 min. in den Ofen schieben.

  • Fleischroulade auf römische Art Open or Close

    Zutaten für 2 Personen:
    2 Rouladen vom Rind
    Paprikapulver
    Senf, Salz und Pfeffer
    gewürfelter Schinken
    Kapern,
    Oliven
    2 Zwiebeln
    1 Becher Schlagsahne
    2 EL Magermilchjoghurt
    1 kl. Dose Champignons

    Zubereitung:
    Die Rouladen gut ausrollen, Frischhaltefolie darauf legen und etwas klopfen. Salzen, pfeffern, mit Paprikapulver würzen. Die Innenseite der Rouladen mit etwas Senf bestreichen. Zwiebeln, Schinkenwürfel, einige Kapern und kleingeschnittene Oliven auf das Fleisch legen. Die Rouladen von den langen Seiten leicht einklappen und schließlich gut einrollen. Mit einer Rouladennadel feststecken oder mit Zwirn einwickeln. Das gefüllte Fleisch in einen vorher gut eingeweichten Römertopf geben, die Schlagsahne vorsichtig dazu geben, den Joghurt untermischen. Die Champignons gut abtropfen und mit einigen Zwiebelringen um die Rouladen legen. Deckel drauf und ab in den Ofen. Beachten! Der Ofen darf nicht vorgeheizt sein, sonst platzt der Römertopf vielleicht. Ca. 45 Minuten garen (220 Grad), dann den Topf aus dem Ofen nehmen und probieren, ob das Fleisch schon gar ist. Wer mag, kann die Soße noch andicken. Gewürz ist eigentlich nicht mehr nötig. Als Beilage schmeckt ein leckeres Butterbaguette, Reis oder auch Kartoffeln, was man am liebsten mag.

  • Friesen-Pfanne Open or Close

    Zutaten für 6 Portionen:

    1 kg ausgelöster Kasseler
    2 Gläßchen Calvados
    2 Äpfel, 2 Pfirsiche, 2 Birnen
    1 Tasse blaue u. grüne Trauben
    3 EL Preiselbeeren

    Zubereitung:
    Kasseler mit Calvados übergießen und mit einer Tasse Wasser in eine  “Friesen-Pfanne” (Steingutschale)  geben, bei 200 Grad im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten garen. Dann bunt mit folgendem Obst umlegen: Den Äpfeln das Kerngehäuse ausstechen und halbieren. Pfirsiche mit kochendem Wasser überbrühen, die Haut abziehen, halbieren und entsteinen, Weintrauben halbieren, Kerne entfernen, Birnen halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Das Obst mit dem Fleisch weitere 15 Minuten bei 200 Grad braten, dann die Äpfel, Birnen- und Pfirsichhälften mit Preisebeeren füllen und alles zusammen anrichten.

  • Gebackener Schinken auf mecklenburgischer Art Open or Close

    Zutaten:
    1-2 kg von der Schweinekeule
    Gewürznelken je nach Größe des Fleisches
    150 g Brotkruste
    1-2 EL Zucker
    1 TL Nelkenpulver

    Zubereitung:
    Die Schwarte von der Keule lösen. Mit einem Messer die Fettschicht ganz leicht in Rauten oder Vierecke teilen - je ca. 8 bis 10 cm groß - und in jedes eine Gewürznelke stecken, mit feinem Salz überstreuen und das Keulenstück in einer Bratpfanne mit ca. 2 Finger hoch Wasser setzen. Den Backofen dafür nur mittelheiß vorwärmen und auch bei mittlerer Hitze die Keule braten, damit sie gleichmäßig durchbrät. Immer wieder heißes Wasser nachgießen, damit stets mindestens fingerhoch Wasser in der Pfanne bleibt. Wenn das Fleisch nach ca. 2-3 Stunden - je nach Größe - gar geworden ist, herausnehmen. Die Brühe entfetten. Auf die Schwarte wird die Mischung aus geriebener Brotrinde, Nelkenpulver und Zucker aufgestreut - möglichst einen Finger hoch - und das Fleisch nochmals in den Backofen gegeben, bis die Kruste einigermaßen fest geworden ist. Der Braten kann ganz oder in Scheiben geschnitten aufgetragen werden. Die Kruste zerfällt, wenn man sie auf dem Schinken schneidet, daher vorsichtig abnehmen, auf  dem Brett in gleich dicke Scheiben wie den Schinken schneiden und wieder darauflegen.

  • Gebratener Spargel mit Röstbröseln Open or Close

    Zutaten:
    1 kg Spargel
    1 Kerbel
    1 Schalotte, feingehackt
    2 Brötchen, grob gerieben
    100 g gekochten Hinterschinken, feingewürfelt
    2 Butter
    etwas Zucker
    Salz
    Küchenschnur

    Zubereitung:
    Den Spargel schälen und mit einer Küchenschnur zu zwei Bündeln schnüren. In Salzwasser, das mit Zucker und einem halben Eßlöffel Butter gewürzt wurde, ca. 12 Minuten kochen. Den Spargel in kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Die Spargelstangen und Schalotten in einer Pfanne mit Butter andünsten. Brotbrösel und Schinkenwürfel dazugeben und rösten. Den Kerbel fein schneiden und kurz vor dem Servieren darüber streuen.

  • Gefüllte Fleisch-Röllchen Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    750 g Schweinerollbraten, mager
    200 g luftgetrockneter Schinken
    (in hauchdünne Scheiben geschnitten)
    frische Salbeiblätter
    2 TL Fenchelsamen
    1 Becher süße Sahne
    1 feingehackte Zwiebel
    1 Knoblauchzehe
    Salz, Pfeffer, Paprika edel süß
    etwas Gemüsebrühe (gekörnt)
    1/8 l trockener Weißwein
    Öl zum Anbraten

    Die Zubereitung:
    Den Schweinebraten in dünne Scheiben (max. 2 mm) schneiden. Auf jede Scheibe Fleisch eine Scheibe Schinken und ein großes Salbeiblatt legen, einrollen und mit einem Holzstäbchen feststecken.
    In heißem Öl erst die Zwiebel glasig dünsten, dann die Fleischröllchen leicht hellbraun anbraten (2 Minuten), den Fenchelsamen dazu geben und mit Wein und 1/4 l Gemüsebrühe aufgießen. Salzen, pfeffern, mit Paprika bestreuen und ca. noch 5 Minuten etwas einkochen lassen. Zuletzt die Sahne unterrühren, evtl. nochmal nachwürzen.

  • Gefüllte Lammkeule Open or Close

    Zutaten für 6 Portionen:

    1 Stück Lammkeule, ausgelöst
    1 kl. Bund Majoran
    1 kl. Bund Rosmarin
    1 Knolle Knoblauch
    3 Lorbeerblätter
    250 ml Wein, weiß, trocken
    5 EL Olivenöl zum Braten

    Zubereitung:
    Ausgelöste Lammkeule mit Knoblauch spicken. Mit der Hälfte der Kräuter belegen, den restlichen Knoblauch dazugeben, salzen u. pfeffern, zusammenrollen und binden. Beidseitig im Olivenöl anbraten. Mit dem Wein aufgießen und die Lorbeerblätter hinzufügen, in das auf 240 °C vorgeheizte Backrohr, zugedeckt, schieben und 15 Min. braten. Danach Hitze auf 160 °C reduzieren und fertig garen. Dazu passen Kartoffeln oder Reis, Blattspinat u. gebratene Auberginen.

  • Gefüllte Nackenschnitzel Open or Close

    Zutaten:
    4 Nackenschnitzel je 2 cm hoch
    2 TL Senf
    1 Ei
    je 4 Scheiben gek. Schinken und Emmentaler
    Salz, Pfeffer, Mehl, Semmelbrösel
    je 2 EL Fett und Butter
    2 Tomaten
    Petersilie

    Zubereitung:
    In die Schniztel eine Tasche schneiden. Innen mit Senf bestreichen. Je eine Scheibe Schinken und Käse hineinlegen und mit Spießchen zustecken. Die Schnitzel würzen, dann in Mehl, verquirlten Ei und Semmelbrösel wenden. Fett und Butter erhitzen und die gefüllten Schnitzel darin auf einer Seite 10 Min. braten. Spießchen entfernen und die Schnitzel mit Petersilie und Tomatenvierteln garnieren.

    Beilagen: Salzkartoffeln, Erbsen und Möhren

  • Gefüllter Puszta-Braten Open or Close

    Zutaten:
    200 g Gouda-Käse (Stück)
    500 g Paprikaschoten
    3 mittelgroße Zwiebeln
    4-5 TL Puszta-Gewürz
    Holzspießchen
    3 kg ausgelöster Schweinenacken
    3 EL Öl
    Salz, Pfeffer, Petersilie zum Garnieren

    Zubereitung:
    Käse klein würfeln. Paprika putzen, waschen und würfeln. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Käse, 3/4 Paprika und Hälfte Zwiebeln mischen. Mit 3-4 TL Puszta-Gewürz würzen. Fleisch waschen, trockentupfen. Durch die Mitte mit einem scharfen langen Messer längs ein Loch hineinschneiden. Mit einem Kochlöffelstiel oder der Hand weiten und mit Salz ausreiben. Füllung hineingeben und Enden zustecken. Mit Salz und Pfeffer würzen. Auf leicht geölte Fettpfanne im heißen Ofen (175°C) zunächst 2 Std. braten. Nach und nach etwa 1/2 Liter heißes Wasser angießen. 1 TL Puszta-Gewürz und Öl verrühren. Den Braten damit bestreichen und 1 bis 1,5 Std. weiterbraten. Ca. 30 Minuten vor Ende der Bratzeit übrige Paprika- und Zwiebelwürfel um das Fleisch verteilen und mitschmoren. Braten mit Paprikagemüse anrichten. Mit Petersilie garnieren.

  • Gegrillte Leberröllchen Open or Close

    Zutaten:
    600 g Leber vom Schwein
    12 Scheibe/n Schinken (roh)
    1 EL Tomatenmark
    1 EL Öl
    Salz
    frisch gemahlener Pfeffer
    1 EL frische Salbeiblätter
    4 große Äpfel (säuerliche)

    Zubereitung:

    Aus der Leber 12 gleichgroße, dünne Schnitzel schneiden, die Salbeiblätter grob hacken. Das Tomatenmark mit dem Öl und dem Pfeffer glatt rühren und die gehackten Salbeiblätter untermengen. Die Rohschinkenscheiben nebeneinander auflegen und mit der Salbeipaste bestreichen, dann die Leberschnitzel drauflegen und einrollen. Jeweils drei Leberröllchen auf einen Holzspieß stecken. Die Leberröllchen dünn mit Öl bestreichen. Von den Äpfel das Kerngehäuse ausstechen und danach die Äpfel in dicke Scheiben schneiden. Die Leberspieße und die Apfelscheiben in einer Grillpfanne bei mäßiger Hitze 4 Minuten braten, danach wenden und weitere 4 Minuten grillen. Wird ein Holzkohlengrill verwendet, dauert dieser Vorgang ca. 15 Minuten.

    Dazu passt bunter, frischer Salat

    Tipp: Damit sich die Leberröllchen besser vom Spieß nehmen lassen, vorher diesen mit Öl bestreichen

     

  • Gekochter Schweinebauch auf Weißkraut Open or Close

    Zutaten:
    500 g mageren Schweinebauch
    1 Lorbeerblatt
    1 Zwiebel
    4 schwarze Pfefferkörner
    1 Kopf Weißkraut (ca. 1 kg)
    500 g Tomaten
    1/2 TL Kümmel
    1 EL gehackte Petersilie
    Salz, Pfeffer aus der Mühle
    3 Wacholderbeeren

    Zubereitung:
    Schweinebauch waschen und mit Küchenkrepp trockentupfen. 1/2 l Wasser mit 1 TL Salz, den Gewürzen und der halbierten Zwiebel zum Kochen bringen. Das Fleisch hineingeben und bei schwacher Hitze weiterkochen lassen. Das Weißkraut waschen,putzen, in Streifen schneiden und warm stellen. Alles etwa 50 Minuten garen. Inzwischen die Tomaten kurz in kochendes Wasser halten, kalt abspülen, die Haut abziehen und vierteln. Das fertige Fleisch aus dem Topf nehmen, in Scheiben schneiden und warm stellen. Tomaten unter das Kraut mischen und einige Minuten darin ziehen lassen. Das Kraut mit Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken. In eine Schüssel füllen, mit Petersilie bestreuen und Fleischscheiben darauf anrichten.

    Dazu schmecken Bratkartoffeln mit Speck und Zwiebeln.

  • Gemüsepfanne mit Klößchen Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    300 g Nudeln
    1 Paprikaschote
    Salz, weißer Pfeffer
    1 Knoblauchzehe
    1 EL Öl
    1 Bund Lauchzwiebeln
    oder 1 Stange Porree(Lauch)
    1 Glas (580 ml) Champignons/Scheiben
    2 grobe Bratwürstchen (a 150 g)
    1/4l klare Brühe (instant)
    150 g Creme fraiche

    Zubereitung:
    Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten bißfest garen. Knoblauch schälen und hacken. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Pilze abtropfen lassen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Brät in Klößchen direkt aus der Hülle in die Pfanne drücken. Unter Wenden rundherum braun anbraten. Knoblauch, Lauchzwiebeln, Pilze und Paprika zugeben. Alles ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Brühe und Creme fraiche zufügen und ca. 1 Minute einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nudeln abgießen und extra zur Gemüsepfanne reichen.

  • Geschnetzeltes mit Fleischwurst Open or Close

    Zutaten:

    400g Fleischwurst,
    400g frische Champignons,
    3 Zwiebeln,
    200g saure Sahne,
    1 EL Senf,
    1 TL Zucker,
    0,5 TL Salz, 
    1 Prise Pfeffer,
    1 EL Öl


    Zubereitung:

    Die Zwiebeln in Ringe u. die Champignons in Scheiben schneiden. Fleischwurst würfeln, Zwiebeln im Öl glasig dünsten, dann die Wurst und die Champignons kurz dazugeben,
    bis die Pilze gar sind. Das Ganze mit der sauren Sahne, Senf, Zucker, Salz undPfeffer abschmecken und nicht mehr kochen lassen. Dazu passt sehr gut Reis und Salat
    oder auch Nudeln.

  • Gespickte Lammkeule Open or Close

    Zutaten:
    1,5 kg Lammkeule
    5 Knoblauchzehen
    1/8 Ltr. Weißwein
    1 Bund Suppenkraut
    Pfeffer, Thymian, Salz, Basilikum
    1/8 Ltr. Fleischbrühe
    2 Lorbeerblätter
    1/8 Ltr. süße Sahne
    2 EL Mehl
    4 EL Öl

    Zubereitung:
    Geschälte Knoblauchzehen in Stifte schneiden, die Lorbeerblätter in kleine Stücke brechen. Mit einem spitzen Messer die Lammkeule an der Oberseite mehrmals tief einstechen und jeweils ein Stück Knoblauch oder Lorbeer tief heineinstecken. Den Braten mit den Gewürzen einreiben und in heißem Öl anbraten. Nach 30 Minuten geputztes Suppenkraut zugeben und weitere 2 Stunden braten. Brühe mit Wein vermischen und den Braten immer wieder begießen. Bratensatz mit etwas Wasser lösen, durchsieben und mit Sahne sowie Mehl binden und zum aufgeschnittenen Fleisch servieren.

    Beilagen: Schmortomaten, grüne Bohnen, Butterreis.

  • Gulasch nach italienischer Art Open or Close

    Zutaten für 4 Portionen:
    500g Gulasch gemischt oder nur v. Schwein,
    1 Zwiebel (fein würfeln), 1 Pack TK Erbsen u.
    Möhren, 2 Tomaten (Würfeln), 1 Pack TK Rata-
    touille Gemüse, je 1 Lorbeerblatt und Brühwürfel,
    2 Knoblauchzehen (feinhacken), 4 EL Olivenöl,
    1/2 Bund Petersilie (feinhacken), Salz, Pfeffer,
    4 große Kartoffeln (schälen, garkochen u. würfeln)

    Zubereitung:
    Das Fleisch in einem großen Topf im Olivenöl scharf anbraten. Nun den Knobi und die Zwiebel hinzu geben, gut 5 Minuten weiterschmoren. Das Ratatouille-, u. Erbsen- u. Möhren Gemüse nebenbei in einen Topf mit etwas Wasser geben und auftauen lassen. Jetzt die Tomatenwürfel, Lorbeerblatt u. Brühwürfel zum Fleisch geben. Alles unter Rühren weiterschmoren lassen. 3 Tassen Wasser hinzugeben und alles 45 Min.köcheln lassen (bis Fleisch zart ist). Das Ratatouille-, Erbsen- u. Möhren Gemüse und die Kartoffelwürfel untermengen. Zum Schluß die feingehackte Petersilie unterheben und das Gulasch abschmecken, evtl. etwas andicken.

  • Gulasch-Sauerkraut-Topf Open or Close

    Zutaten für 2 Personen:
    je 400 g Schweine u. Rindfleisch, 2 Zwiebeln,
    200 g durchwachsenenr Speck, 500 g Sauerkraut,
    2 EL Paprika rosenscharf, 4 EL Paprika edelsüß,
    knapp 1/4 l heißes Wasser, Salz, Kümmel,
    300 g rote u. grüne Paprikaschoten, 1/4 l saure Sahne

    Zubereitung:Zwiebeln schälen u. in dünne Ringe schneiden. Speck in sehr feine Würfel schneiden u. in einem Topf auslassen. Die Zwiebelringe dazugeben. Paprikapulver darüber streuen, mit Wasser auffüllen. Etwa 10 Min. kochen lassen, damit die Flüssigkeit reduziert wird. Rindfleisch in walnußgroße Stücke schneiden. In den Topf geben u. rundherum 5 Min. andünsten. Salzen. Dann zudecken u. 60 Min. schmoren lassen. Paprikaschoten putzen, waschen, vierteln u. die Kerne entfernen. Die Paprikaschoten in dünne Streifen schneiden. Das Sauerkraut zerpflücken. Nach 30 Min. Kochzeit die Paprikaschoten u. das Sauerkraut unter das Fleisch heben. Mit Kümmel würzen. Alles gut mischen. Etwas saure Sahne unterrühren. Die restliche Sahne oben drüber gießen. Mit gehackter Petersilie servieren. Beilage: Salzkartoffeln oder Semmelknödel

  • Hackrolle "Cordon bleu" Open or Close

    Zutaten für 6 Personen:

    1 kg gemischtes Hackfleisch, 1 Zwiebel, 3 Eier,
    1 Msp. Edelsüß Paprika, 3 EL Paniermehl, Salz,
    2 TL mittelscharfer Senf, 1 TL getr. Oregano,
    4 dicke Scheiben Goudakäse (300g), Backpapier,
    Schwarzer Pfeffer, Paniermehl für Arbeitsfläche,
    2 große, dicke Scheiben gek. Schinken (180g),
    1 kg vorwiegend fest kochende Kartoffeln, 3 EL Öl

    Zubereitung:
    Zwiebel fein würfeln. Mit Hack, Paprika, 1 Ei, Paniermehl, Senf und Oregano verkneten. Mit Salz u. Pfeffer würzen. Fläche dünn mit Paniermehl bestreuen. Hack darauf rechteckig (28x30 cm) ausrollen. Gouda entrinden. Hack mit Gouda, dann mit Schinken belegen. Dabei je einen Rand von 2 cm frei lassen. Von der langen Seite her aufrollen. Offene Enden einschlagen und zusammen drücken. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Kartoffeln schälen, grob raspeln und mit 2 Eiern mischen. Mit etwas Salz würzen. Die Hälfte der Kartoffelmasse auf der Hackrolle verteilen und leicht andrücken. Restliche Kartoffelmasse kalt stellen. Hackrolle im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200C/ Umluft: 175C/ Gas: Stufe 3) 50-60 Minuten backen. Nach 40 Min. eventuell zudecken. Öl in der Pfanne erhitzen, die übrige Kartoffelmasse portionsweise mit einem Esslöffel hineingeben, zu flachen Röstis drücken und 2-3 Min. unter einmaligem Wenden zu goldbraunen Röstis braten. Warm stellen. Hackrolle mit den Röstis servieren. Dazu schmeckt ein bunter Salat.

  • Herzhafte Schnitzel-Pizza Open or Close

    Zutaten für 4-6 Personen:
    500-600 g Thüringer Mett
    4-6 Schweine Schnitzel
    2-3 Gemüsezwiebeln
    Fett für die Form
    1 Bund Lauchzwiebeln
    300 g Sahne
    1/2 Bund Petersilie
    Salz, weißer Pfeffer
    200-300 g Gouda-Käse
    2-3 mittelgr. Tomaten
    1-2 Beutel "Jäger Sauce" (für je 1/4 l Wasser)
    250 g frische Champignons

    Zubereitung:
    1.) Zwiebeln schälen u. in dünne Ringe schneiden. Eine gefettete Auflaufform mit Zwiebeln auslegen. Lauchzwiebeln, Tomaten u. Pilze putzen u. waschen. Lauchzwiebeln in Ringe, Tomaten u. Pilze in Scheiben schneiden. Kräuter waschen, trockenschütteln u. fein schneiden.

    2.) Schnitzel waschen u. trockentupfen. Mit Salz u. Pfeffer würzen. Schnitzel auf die Zwiebeln legen, Mett darauf verteilen. Mit Lauchzwiebeln, Tomaten, Hälfte Käutern u. Pilzen belegen. Alles mit Käse bedecken u. im vorgeheizten Backofen bei 250 Grad auf der untersten Schiene ca. 45. Min. goldgelb backen.

    3.) Sahne u. Soßenpulver verrühren u. 10 Min. vor Ende der Backzeit über die Schnitzel gießen. Mit restlichen Kräutern bestreuen.

    Dazu schmeckt Baquette u. frischer Salat!

  • Italienische Schnitzel Open or Close

    Zutaten für 4 Portionen:

    4 Schweineschnitzel je 140 g,
    frisch gemahlener Pfeffer, 3 EL Olivenöl,
    100 g Parmesan,1 m.-große Zucchini,
    2 m.-große Zwiebeln, 2 Zehen Knoblauch
    10 schwarze Oliven (entsteint), Salz,
    800 g Tomaten aus der Dose, Basilikum,
    2 EL Tomatenmark,
    1 TL getrocknete Oregano,
    1 TL getrocknete Rosmarin

    Zubereitung:
    Schnitzel waschen, trocken tupfen, salzen, pfeffern und in Öl von beiden Seiten anbraten (nicht durchgaren). Schnitzel nebeneinander in eine gefettete Auflaufform legen. Zucchini waschen, längs halbieren und in Scheiben schneiden. Zwiebeln und Knoblauch würfeln. Oliven grob zerkleinern. Zucchinischeiben in dem verbliebenen Bratfett andünsten. Zwiebeln und Knoblauch hinzufügen und mitdünsten. Tomaten mit der Flüssigkeit, Tomatenmark und Olivenstücke dazugeben, erhitzen, mit Salz, Pfeffer, Oregano und Rosmarin würzen. Die Mischung über die Schnitzel geben. Parmesan grob raspeln und darüber streuen. Im Backofen bei 200°C etwa 20 Minuten backen. Mit Basilikumstreifen bestreuen. Dazu passen Bandnudeln.

  • Jägertopf im Spätzle-Nest Open or Close

    Zutaten für 3 Personen:
    350 g Schweinefleisch
    150 g Champignons
    150 ml Wasser
    1 Möhre
    3 Tomaten
    100 ml süße Sahne
    2 EL Sonnenblumenöl
    250 g Spätzle
    1 Bl Maggi Fix für Jägertopf Hubertus

    Zubereitung:
    Das Schweinefleisch waschen, trockentupfen und in Würfel schneiden. Die Champignons putzen und vierteln. Die Möhre putzen, waschen, schälen und in Scheiben schneiden. Tomaten waschen (Stielansatz herausschneiden) und würfeln. In einem Topf Öl heiß werden lassen und das Schweinefleisch darin anbraten. Champignons und Möhren zugeben und mit dünsten. Wasser und süße Sahne zufügen und zum Kochen bringen. Maggi Fix für Jägertopf Hubertus einrühren, zum Kochen bringen und bei geringer Hitze ca. 25 Min. kochen. Dabei gelegentlich umrühren. Tomatenwürfel zufügen und heiß werden lassen. Die Spätzle nach Packungsanweisung zubereiten. Den Jägertopf auf den fertigen Spätzle auf Tellern anrichten.

  • Kalbsröllchen - Spieße italienisch Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    4 gr. Kalbsschnitzel oder 6 Rouladen
    vom Schwein (dünngeschnitten)
    2 Scheiben Toastbrot
    50 g Peconrino-Käse
    2 EL gehackte Petersilie
    Salz, Pfeffer, 1 Knoblauchzehe
    5-6 Scheiben durchw. Bauchspeck
    4 EL Öl
    100 ml trockener Weißwein
    je 1/8l Fleischbrühe und süße Sahne

    Zubereitung:
    Die Schnitzel längs einmal durchschneiden. Den Toast entrinden und mit dem Pecorino, Petersilie, etwas Salz und Pfeffer mit dem Pürierstab zerkleinern. Auf die Kalbsstreifen geben, einrollen. Den Bauchspeck längs halbieren. Jedes Röllchen damit einrollen, feststecken, salzen und pfeffern. Knoblauch in Scheiben im Öl goldgelb braten und dann rausnehmen. Fleisch im Öl braten, mit Weißwein ablöschen. 15-30 Min. köcheln lassen. Fleischbrühe und Sahne dazu, evtl. etwas andicken.

    Dazu Frisèesalat mit Croutons, Kartoffelpüree oder Gnoccies servieren.

  • Kalbsröllchen Mailänder Art Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    4 Kalbsschnitzel
    2 kleine Bratwürstchen
    50g Austernpilze
    2 Eßl. Olivenöl
    2 Eigelb
    2 Knoblauchzehen
    1 Bund Petersielie
    2 Packung Morzarella
    Salz, Pfeffer, Mehl
    8-10 frische Salbeiblätter
    4 Scheiben Parmaschinken
    je 1/8l Weißwein, Fleischbrühe

    Zubereitung:
    Schnitzel dünnklofen. Würstchen enthäuten, Brät zerkleinern, Pilze putzen, feinhacken. 1 Eßl. Öl erhitzen, Pilze darin andünsten, Knoblauch zerdrücken, Petersilie hacken. Käse abtropfen lassen, eine Kugel würfeln, mit Pilzen, Knoblauch und Petersilie zum Brät geben, Eigelb zufügen. Alles vermischen, salzen, pfeffern und auf die Schnitzel streichen. Diese aufrollen, mit Salbeiblatt belegen, mit Parmaschinken umwickeln, mit Spießchen feststecken und mit Mehl bestäuben. Öl erhitzen, Rollen darin goldbraun braten, salzen, Wein angießen, zur Hälfte reduzieren lassen. Die Brühe angießen, bei schwacher Hitze 20 Minuten schmoren. Herausnehmen, mit zweiter, in Streifen geschnittener Morzarella-Kugel belegen, kurz übergrillen und warm stellen. Sauce evtl. mit Stärke binden und zum Fleisch servieren.

  • Kalter Schweinebraten mit Senfsoße Open or Close

    Zutaten für 3 Personen:
    1/2 Tube Senf (Tubeninhalt 95g)
    2 EL geschlagene Sahne (40g)
    3 Cornichons (60g)
    2 Tomaten (80g)
    12 Scheiben Schweinebraten (300g)

    Zubereitung:
    Den Senf mit der sehr steif geschlagenen Sahne verrühren und in eine Schale füllen. Die Cornichons in dickere Scheiben schneiden, zwei davon ganz lassen. Die Tomaten waschen und jeweils in 6 Teile schneiden. Den Braten auf einer Servierplatte anrichten. Mit den Carnichons und den Tomaten sowie etwas Petersilie garnieren. Dazu die Senfsahne, frisches Bauernbrot und ein kühles Bier reichen.

  • Kartoffelbraten mit Schinkenbraten Open or Close

    Zutaten:
    1000 g Schinkenbraten v. Schwein
    Salz, weisser Pfeffer, Kümmel gemahlen
    Paprika edelsüss
    250 g Schalotten
    30 g Kokosfett weich oder Butterschmalz
    1/8 l Fleischbrühe, heiss
    1 EL gehackte Petersilie
    1/8 l trockener Weisswein
    einige Stengel Majoran
    750 g kleine gleichmässige Kartoffel

    Zubereitung:
    Schinkenbraten mit Schwarte kaufen und diese vom Fleischer rautenförmig einschneiden lassen. Mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Paprika einreiben, dann in einem Bräter in dem heissen Kokosfett oder Butterschmalz rundherum braun anbraten. Zum Schluß die Schwartenseite nach oben legen. Fleischbrühe und Wein angießen. Den Bräter in den vorgeheizten Backofen (220 °C, Gas Stufe 4) stellen und den Braten 40 Min. garen. In der Zwischenzeit die gewaschenen Kartoffeln schälen, nur grosse halbieren. Die Schalotten ebenfalls schälen. Beides zu dem Fleisch geben und wenn nötig noch etwas Wasser angießen. Die Flüssigkeit sollte stets etwa 2 cm hoch in dem Bräter stehen. Noch weitere 45 Min. braten, dabei das Fleisch hin und wieder mit Flüssigkeit begießen. Das Fleisch herausnehmen, 5 Min. ruhen lassen, dann in Scheiben schneiden und auf einer vorgewärmten Platte anrichten. Mi Kartoffeln und Zwiebeln umlegen. Dazu Salate der Saison reichen, als Getränke entweder den Wein, mit dem gekocht wurde, oder ein kühles Bier

  • Käserouladen Open or Close

    Zutaten für 8 Personen:
    4 dünne Schweine Rouladen
    schwarzer Pfeffer, Thymian, Salbei
    4 dünne Scheiben roher Schinken
    8 dünne Scheiben Gouda
    1 Zwiebel
    1/2 Knoblauchzehe
    4 Tomaten
    Salz, Öl oder Butter
    1 TL Speisestärke
    1/8 l Weißwein
    3 EL saure Sahne

    Zubereitung:
    Die Schnitzel mit Pfeffer, Salbei und Thymian würzen. Schinken- u. Käsescheiben längs halbieren, die Schnitzel belegen und aufrollen. Mit Garn umwickeln, Zwiebel, Knoblauch u. Tomaten grob hacken. Die Rouladen im Fett anbraten bis sie braun sind. Warmstellen. Das Gemüse im Fond dünsten, mit Weißwein ablöschen. Rouladen 60 Min. schmoren. Soße durchs Sieb passieren, Sahne mit Stärke gemischt zufügen. Würzen mit einer Priese Zucker, evtl. Tomatenmark. Spaghetti in Butter geschwenkt in einer Schüssel anrichten. Rouladen drauflegen. Mit restl. Käse belegen und überbacken. Evtl. Petersilie anlegen. Dazu gemischter Salat.

  • Käsesahnesoße mit Kochschinken Open or Close

    Zutaten:
    1 Paket Kochschinken, 3-4 EL Öl,
    1 Päckchen Käsesahne ohne Kräuter
    1 Päckchen Käsesahne mit Kräuter
    1 Brühwürfel, ca. 500 ml. Wasser
    1 Prise Salz, Zucker oder Süßstoff u. Fondor
    1 Paket hellen Soßenbinder

    Zubereitung:
    Den Kochschinken in feine Würfel schneiden. Das Öl in einen Topf erhitzen, den in gewürfelten Schinken darin kurz anbraten. Mit 500 ml Wasser ablöschen. Anschließend den Brühwürfel dazugeben und nochmals kurz aufkochen lassen. Dann die beiden Käsesorten in den Sud geben und gut durchrühren. Mit etwas hellem Soßenbinder andicken und mit den Gewürzen abschmecken. Dazu passen Nudeln, Schnitzel, Blumenkohl oder auch Spargel.

  • Käseschnitzel Open or Close

    Zutaten für 3-4 Personen:
    4 Schweineschnitzel
    1 große Zwiebel
    100 g roher Schinken oder Kochschinken
    1/8 l Weißwein
    1 Becher Sahne
    1/8 l Milch (nur wenn Sie etwas mehr Soße haben möchten)
    1 Dose oder 500 g frische Champignons
    Salz, Pfeffer
    1 Tüte Käse-Sahne-Soße

    Zubereitung:
    Die Schnitzel würzen, von beiden Seiten anbraten und in eine flache Auflaufform legen. Die Zwiebel in Würfel, den Schinken in Streifen schneiden und mit den Champignons auf den Schnitzeln verteilen. Sahne, und evtl. Milch in einen Topf geben, Käse-Sahne Soße unterrühren, kurz aufkochen lassen, Weißwein hinzufügen u. evtl. etwas abschmecken. Anschließend über die Schniztel gießen. Alles mit Käse bestreuen und 20 Min. bei 220°C überbacken. FERTIG!

  • Kasseler Corneille Open or Close

    Zutaten:
    2 Kasseler Koteletts (ca. 300 g)
    10 g Margarine, 1 Orange (ungespritzt)
    1 TL Thymian, 4 Tomaten
    Salz, Muskatnuß, Pfeffer,Zwiebelsalz
    1 Bund Petersilie, 6 kleine Kartoffeln
    etwas heiße fettarme Milch

    Zubereitung:
    Eine feuerfeste Form mit der Margarine einfetten und die Kasseler Koteletts hineinlegen. Die Orange waschen, in sehr dünne Scheiben schneiden und auf das Fleisch legen. Mit etwas Thymian bestreut im Backofen bei 220 Grad 45 Minuten braten. Die Kartoffeln mit Schale kochen, schälen und mit Milch, Salz sowie einer Prise Muskat pürieren. Tomaten kleinschneiden, mit Salz, Pfeffer und Zwiebelschmalz abschmecken. Das fertige Kasseler mit Petersilie bestreut zu Kartoffelpüree und Tomatensalat servieren.

  • Kasseler in Rotwein, überbacken Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    700 g  Kasseler (Nacken ohne Knochen),
    300 ml Wein rot, trocken, 1 EL Butter, Salz,
    1 rote Paprikaschote,1 große Zwiebel, Pfeffer,
    1 Stange Lauch, 200 g Champignons, Majoran,
    2 EL Mehl, 1 kl. Dose Tomatenmark, Basilikum,
    150 g geriebener Käse (Emmentaler)

    Zubereitung:

    Das Fleisch mit Pfeffer und Majoran einreiben und in 200 ml Wein ca. 20-30 Min. dünsten, warmstellen. Paprika in Streifen schneiden und zusammen mit den Lauchringen, der gehackten Zwiebel und den in Scheiben geschnittenen Champignons anbraten. Mit Mehl abstäuben, Tomatenmark dazugeben und mit dem restlichen Wein ablöschen, 5-10 Min.(je nach Geschmack) dünsten. Fleisch in Scheiben schneiden, Basilikum zupfen und unter das Gemüse mischen, noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken, die Gemüsemischung über die Kasslerscheiben geben, mit Käse bedecken und im Ofen überbacken. Dazu schmeckt lecker ein Kartoffelpüree, verfeinert mit gebratenen Zwiebel- und Champignonstücken.

  • Kasseler mit Brechbohnen Open or Close

    Zutaten:
    2 kg Kasseler würfeln
    1 Paket TK Brechbohnen
    4 Becher süsse Sahne
    2 Becher Schmand
    2 Pack. Jäger-Soße
    Salz u. Pfeffer

    Zubereitung:
    Kasseler-Würfel aufs Backblech geben, TK Bohnen obendrauf ca. 1 Std. bei 175 °C garen. Flüssigkeit evtl. abgießen. Sahne mit der Jägersoße aufkochen u. würzen. Auf das gegarte Fleisch geben und über Nacht stehen lassen (kalt). Am nächsten Tag bei 175 °C ca. 45 Min. fertig backen. Evtl. mit Käse bestreuen.

  • Kasseler mit Kräuterkruste Open or Close

    Zutaten:
    1 kg Kasseler ohne Knochen
    4 EL Öl, schwarzer Pfeffer
    Kräuterkruste:
    1 Zwiebel, 3 geh. EL feingehackte Kräuter
    2 TL scharfer Dijon-Senf

    Zubereitung:
    Das Kasseler mit dem Öl und dem Pfeffer einreiben und 2 Stunden durchziehen lassen. Für die Kräuterkruste die Zwiebel schälen, sehr fein hacken und mit dem Senf und den Kräutern verrühren. Ein Stück Alufolie auf der glänzenden Seite einölen, das Kasseler darauf legen, mit den Kräutern bestreichen und sorgfältig verschließen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad C 90 Minunten garen. Ca. 20 Min. vor Ende der Garzeit die Folie öffnen und die Kruste etwas bräunen lassen. Das Kasseler aus der Folie nehmen, erkalten lassen, in Scheiben schneiden und mit kaltem Braten und Aufschnitt auf einer Platte anrichten. Dazu eine Remoulade reichen.

  • Kasseler mit Kruste Open or Close

    Zutaten für 4-6 Personen:
    1kg Kasseler
    4 EL Honig
    2 TL Senf
    Margarine
    300g Ananas- und Pfirsichstücke
    Crème fraiche
    Mondamin für helle Soße

    Zubereitung:
    Honig und Senf gut verrühren. Das Fleisch mit der Paste bestreichen, mit Fettflöckchen belegen und in einem geschlossenen Brattopf legen, ca. 35 Min. bei 180 Grad backen. Deckel abnehmen, Pfirsich- und Ananasstücke mit etwas Senf um das Fleisch verteilen und nochmals 35 Min. backen. Aus dem Bratenfond etwas Pfirsich- und Ananassaft, Crème fraiche und Mondamin eine Soße rühren.

  • Kasselerbraten mit Haselnußglasur Open or Close

    Zutaten für 6 Personen:

    1 kg      rohes Kasseler, 1/8 l Weißwein

    2 EL     Sonnenblumenöl, 2 Zwiebeln

    3 EL     Aprikosenmarmelade

    1 EL     Senf, knapp 1/4 l Wasser

    5 EL     gehackte Haselnüsse

    1 Pack. Maggi Delikatess Soße f. Schweinebraten

    Zubereitung:

    Sonnenblumenöl in einem Bräter heiß werden lassen. Kasseler darin von allen Seiten kräftig anbraten. Zwiebeln schälen, in Viertel schneiden und kurz mitbraten. Weißwein zugießen und offen im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 15 Min. backen. Aprikosenmarmelade mit Senf verrühren. 1/3 davon auf den Braten streichen. Haselnüsse mit der restlichen Aprikosensenfmischung verrühren und auf den Braten streichen. Temperatur auf 220 °C erhöhen und das Fleisch weitere 15 Min. braten. Fleisch  herausnehmen und warm stellen. Wasser zum Bratenfond gießen, zum Kochen bringen und Maggi Delikatess Soße zu Schweinebraten mit dem Schneebesen einrühren, aufkochen und zu dem Kasselerbraten reichen. Dazu passen Salzkartoffeln.

  • Kasselerbraten mit Haselnussglasur Open or Close

    Zutaten für 6 Portionen:
    1 kg rohes Kasseler, 1/8 l Weißwein
    2 EL Sonnenblumenöl, 2 Zwiebeln
    3 EL Aprikosenmarmelade
    1 EL Senf, knapp 1/4 l Wasser
    5 EL gehackte Haselnüsse
    1 Pack. Maggi Delikatess Soße f. Schweinebraten

    Zubereitung:
    Sonnenblumenöl in einem Bräter heiß werden lassen. Kasseler darin von allen Seiten kräftig anbraten. Zwiebeln schälen, in Viertel schneiden und kurz mitbraten. Weißwein zugießen und offen im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 15 Min. backen. Aprikosenmarmelade mit Senf verrühren. 1/3 davon auf den Braten streichen. Haselnüsse mit der restlichen Aprikosensenfmischung verrühren und auf den Braten streichen. Temperatur auf 220 °C erhöhen und das Fleisch weitere 15 Min. braten. Fleisch herausnehmen und warm stellen. Wasser zum Bratenfond gießen, zum Kochen bringen und Maggi Delikatess Soße zu Schweinebraten mit dem Schneebesen einrühren, aufkochen und zu dem Kasselerbraten reichen. Dazu passen Salzkartoffeln.

  • Klostergeheimnis Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    3 Schweinefilet
    Salz, Pfeffer, Mehl zum Wenden
    3 EL Fett zum Braten
    ein nicht zu weichen Cambenbert
    125 g Champignons (Dose oder frisch)

    Zubereitung:
    Fleisch in 3 cm Scheiben schneiden, mit Salz u. Pfeffer leicht im Mehl wenden u. im heißem Fett etwa 10 Min. bei mittlerer Hitze von allen Seiten braten.

    Zutaten für die Soße:
    2 EL Butter
    2 EL Mehl
    1/8 l Brühe
    1/8 l Milch
    1/4 l Sahne
    1 Eigelb
    Weißwein
    Zitronensaft, Salz, Pfeffer
    Dill, etwas Muskat
    2 EL Petersielie

    Zubereitung:
    Die zerlassene Butter, Milch, Brühe, Sahne nach u. nach zugießen. Soße kurz aufkochen lassen. Topf vom Herd nehmen u. die Soße mit Eigelb legieren, dann mit angegebenen Zutaten abschmecken. Das Filet in eine Form legen, Champignons u. Camenbert in Stückchen darüber streuen u. mit der Soße übergießen. Die Form bei etwa 160°C ca, 10-15 Min. im Backofen stehen lassen, nicht kochen!

  • Kotelett mit Gemüse Open or Close

    Zutaten:
    4  Stielkoteletts vom Schwein (a 200 g)
    4 kleine Zuccini, 4 Fleischtomaten
    2 TL Kräuter der Provence, 7 EL Olivenöl
    1 Knoblauchzehe, Pfeffer, Salz

    Zubereitung:
    1.) Die Kräuter mit 6 EL Olivenöl und reichlich Pfeffer verrühren. Die Koteletts trockentupften und darin 1-2 Stunden marinieren.

    2.) Die Zuccini und die Tomaten halbieren. Die Knoblauchzehe durch die Presse in das restliche Öl drücken.

    3.) Das Gemüse salzen und pfeffern und mit dem Knoblauchöl beträufeln. Den Grill vorheizen.

    4.) Die Koteletts abtropfen lassen, auf jeder Seite 5 bis 6 Minuten grillen. Zuccini 8 und Tomaten 3 Minuten am Grillrand mitgaren. Die Koteletts leicht salzen und mit dem Gemüse servieren. Hierzu paßt auch sehr gut Knoblauchmayonnaise. Dazu reichen Sie Baguettescheiben, die mit Olivenöl leicht beträufelt sind.

  • Kotelett mit Wodka-Sahne-Sauce Open or Close

    Zutaten für 4 Portionen:
    4 Stielkoteletts, 2 EL Wodka,
    schwarzer Pfeffer, 2 EL Öl/Bratfett
    rosa Pfefferkörner, 1/4 l süße Sahne,
    2 EL Wodka, Salz

    Zubereitung:
    Den Fettrand der Koteletts mehrmals einschneiden, dann das Fleisch mit dem Wodka und frischgemahlenem Pfeffer gut einmassieren. Das Öl in einer breiten Pfanne erhitzen, die Koteletts einlegen und von jeder Seite etwa 3 Min. braten. Den Wodka in einer Kelle erhitzen, entzünden und über die Koteletts geben. Ausbrennen lassen. Die Pfefferkörner einstreuen und die Sahne angießen. Auf starker Hitze unter Rütteln kurz aufkochen und andicken lassen. Mit einer Prise Salz würzen. Die Koteletts auf vorgewärmte Teller geben und mit der Sauce überziehen. Dazu Pommes frites oder auch Kartoffelkroketten reichen.

  • Krimi-Menü Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    1-2 Schweinefilets in Scheiben schneiden
    Salz, Pfeffer, Curry
    750 g Zwiebeln in Scheiben schneiden
    500 g Champignons
    750 g Äpfel in Scheiben schneiden
    250 g süße Sahne
    150 g saure Sahne
    1 Auflaufform mit Deckel

    Zubereitung:
    Das Fleisch anbraten und würzen, und in die Auflaufform legen. Zwiebeln im Bratfett andünsten. Mit Salz und Curry würzen und auf das Fleisch geben. Pilze andünsten, auf die Zwiebeln geben. Äpfel im Pilzfett andünsten und mit Zucker und Curry abschmecken und auf die Champignons verteilen. Die Sahne vermengen, mit Salz anwürzen und darübergeben. Die Auflaufform mit einem Deckel abdecken und 50-60 Min. bei 150 °C backen.

  • Kurhessisches Weckewerk Open or Close

    Zutaten für 2-3 Personen:
    350 g Schweinefleisch
    250 g frische Schweineschwarten
    1 Zwiebel
    1 Lorbeerblatt
    Salz, Pfeffer
    etwas Milch
    5 Semmeln
    Majoran
    60 g Butter
    3 EL Semmelmehl
    1 Bund Suppengrün

    Zubereitung:
    Fleisch und Schwarten mit der Zwiebel, Suppengrün und Gewürzen in wenig Wasser garen, abtropfen lassen und durch den Fleischwolf drehen oder fein hacken. Semmeln in Milch einweichen, ausdrücken und mit der Fleischmasse vermengen, sowie mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen. Eine feuerfeste Form fetten und mit Semmelmehl ausstreuen, die Masse hineingeben und glattstreichen, mit Semmelmehl bestreuen. Mit aufgesetzten Fettflöckchen wird die Masse im vorgeheizten Backofen 20 Min. gebacken.

    Mit Kopfsalat zu Tisch geben.

  • Lammkarree mit Kräutern überbacken Open or Close

    Zutaten für 4 Portionen:
    1 kg Lammkarree
    80 g Kräuterbutter
    1 EL getrockneter Rosmarin
    1/4 l Weißwein
    2 TL mittelscharfer Senf
    1-2 EL Creme fraìche
    3-4 EL Semmelbrösel

    Zubereitung:
    Die Fettschicht des Lammkarrees kreuzweise einritzen, mit 40 g zerlassener Kräuterbutter einpinseln und mit Rosmarin bestreuen. Im Bräter anbraten, mit Weißwein aufgießen und im vorgeheizten Backofen (E: 225°C/ G: Stufe 4) etwa 30-35 Minuten garen. Herausnehmen, mit Senf einpinseln und mit Semmelbrösel bestreuen. Restliche Kräuterbutter erhitzen und über die Semmelbrösel gießen. Abermals in den Backofen geben und unter dem Grill einige Minuten bräunen lassen. Das Lammkarree auf einer Platte warm stellen, Bratensatz mit wenig Wasser loskochen und mit Crème fraìche binden.

    Dazu passen: Rosenkohl, geschmorte Tomaten, Kräuterbutter-Reis oder Pommes frites.

  • Lauch Rouladen Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    4 Scheiben Rinderroulade a 150g,
    Pfeffer a. d. Müehle,
    Senf, Öl,
    400 ml Glas Rinderfond,
    1/8 l Weisswein,
    40 g Butter oder Margarine,
    2 TB dunkles Sossenbindemittel,
    100 g Creme fraiche,
    500 g Lauch,
    Salz

    Zubereitung:
    Lauch putzen und waschen. Pro Roulade ein Stück (jeweils 5 cm dick) abschneiden und in kochendem Salzwasser 3 Min. vorgaren. Rouladen von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen, die Innenseiten mit Senf einreiben. Lauchstücke auf die Rouladen legen, Fleisch zusammenrollen, mit einem Holzstäbchen feststecken. Rouladen im heißen Öl rundherum anbraten, Fond und Wein zugießen, zugedeckt 1 1/2 Stunden garen. Restlichen Lauch in Stücke schneiden und in der Butter/Margarine andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen, zugedeckt 10 Minuten garen. Rouladen aus dem Fond nehmen und Holzstaebchen entfernen. Soßenbindemittel einstreuen, aufkochen und Creme fraiche unterruhren. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Rouladen mit Lauch und Soße servieren, dazu passen Salzkartoffeln.

  • Mailänder Nudelauflauf Open or Close

    Zutaten:
    250 g Hackfleisch, 1 EL Öl
    250 g Spaghetti, 1 Zwiebel
    Salz, Pfeffer, Paprika
    für die Soße:
    1 kleine Dose Tomatenmark
    1/8 l Milch, 1 Ecke Schmelzkäse
    für den Belag:
    Tomatenscheiben, Gouda in kleinen Stücken

    Zubereitung:
    Spaghetti in Salzwasser kochen. Zwiebeln und Hackfleisch im heißen Öl anbraten, würzen. Den Schmelzkäse in der heißen Milch auflösen, das Tomatenmark hinzufügen. Die Soße und das Hackfleisch zu den Spaghetti geben und miteinander vermengen, evtl. nachwürzen. Auflaufform ausfetten, Nudelmasse rein machen, den Boden gut bedeckt, Goudastückchen und Tomatenscheiben darauf verteilen, so schichtweise weiter einfüllen. Käse und Tomaten bilden den Abschluß. Einige Butterflöckchen darauf verteilen. Im Backofen garen, bis Käse zerläuft.

  • Mecklenburger Rippenbraten Open or Close

    Zutaten für 4-6 Personen:
    1-1,5 kg leicht gepökeltes Schweinerippenstück
    400 g Äpfel, 300 g Backpflaumen, 50 g Fett
    2 EL geriebener Zwieback oder Paniermehl
    1-2 EL Zucker, 1 Prise Salz, Pfeffer
    1 EL Stärkemehl, etwas Bouillon

    Zubereitung:
    Das Fleisch 1-2 Stunden wässern, unter fließendem Wasser klarspülen, abtrocknen. Die Knochen zweimal einschlagen. Die Äpfel schälen u. achteln, die vorgeweichten Backpflaumen nach Möglichkeit entkernen. Die eine Fleischhälfte mit Äpfel u. Pflaumen belegen, mit Zucker u. Zwiebackbrösel bestreuen. Die Fleischhälfte überklappen und den Braten an den drei offenen Seiten gut zunähen. Außen etwas salzen u. pfeffern, im heißen Fett von allen Seiten schön anbraten, dann im Backofen fertigbraten. Für die Sauce zuletzt den Bratenfond mit Stärkemehl glattrühren, mit Bouillon ablöschen.

    Dazu: Salzkartoffeln u. Salate

  • Mexikanische Schnitzel Open or Close

    Zutaten:
    4 Scheiben Schweinefleisch aus der Keule
    300-400 g Champignons (frisch oder aus der Dose)
    1 Zwiebel, 20 g Butter oder Margarine
    gehackte Petersilie, Salz, Pfeffer
    2 Paprikaschoten
    Paprika edelsüß, Knoblauchpulver
    je 4 Scheiben gek. Schinken u. Käse (z.B. Gouda)

    Zubereitung:
    Frische Pilze putzen u. waschen. Pilze aus der Dose abtropfen lassen, Zwiebeln würfeln, Butter zerlassen, Zwiebeln darin andünsten, Pilze hinzufügen, etwas mitdünsten lassen, mit Petersilie, Salz u. Pfeffer abschmecken. Paprikaschoten reinigen u. in Streifen schneiden, in Butter halbgar dünsten. Die Scheiben Fleisch mit Paprika, Salz, Pfeffer u. Knoblauchpulver bestreuen, nebeneinander auf ein genügend großes Stück Bratfolie legen, zunächst die Paprikaschoten, dann die Pilze darauf verteilen. Auf jede Portion Fleisch 1 Scheibe gekochten Schinken u. 1 Scheibe Käse legen. Die Folie verschließen, auf dem Rost in die Mitte des Bratofens schieben.
    (Gas: etwa 3,5 / Strom 200 / Bratzeit: 30 Min.)

  • Möhrenbraten Open or Close

    Zutaten für 6 Personen:
    250 g dünne Möhren
    Salzwasser, Salz, Pfeffer
    1 kg Schweinefleisch aus der Keule
    Paprika edelsüß
    1-2 EL Speiseöl

    Zubereitung:
    Die Möhren putzen, schrappen, waschen, in Salzwasser zum Kochen bringen und etwa 10 Minuten halbgar kochen lassen. Das Schweinefleisch abspülen, trockentupfen und mit Salz, Pfeffer und Paprika edelsüß einreiben. Das Fleisch mehrere Male so in Faserrichtung einschneiden, daß die Möhren hineingeschoben werden können. Dann das Fleisch mit Speiseöl bestreichen, mit den restlichen Möhren auf ein genügend großes Stück Bratfolie legen. Die Folie verschließen, auf dem Rost in die Mitte des vorgeheizten Backofens schieben und bei 200 Grad etwa 1,5 Std. braten. Den garen Braten in Scheiben schneiden, den Bratensaft mit Salz, Pfeffer, Paprika abschmecken und zu dem Fleisch

  • Moritzburger Bauernkotelett Open or Close

     

    Zutaten:
    4 Schweine-Stielkoteletts (ca. 180g)
    1 Ei
    
Salz, Pfeffer
    50 g Butterschmalz
    Mehl
    80 g Speck (in Würfel geschnitten)
    1 Tasse Fleischbrühe
    750 g Kartoffeln
    
1/2 TL Speisestärke
    40 g Butterschmalz,
    2 Zwiebeln (feingehackt)
    500 g Spinat,
    1/2 Zwiebel, feingewürfelt
    Butter

     

    Zubereitung:
    Die Koteletts mit Salz u. Pfeffer würzen u. im Butterschmalz braun braten. Warm stellen. Den Speck im Bratfett auslassen, mit Brühe ablöschen, durchseihen und mit Speisestärke binden, nach Geschmack nachwürzen. Die Kartoffeln schälen und reiben, mit Ei, Pfeffer, Salz, etwas Mehl und den feingehackten Zwiebeln vermischen. Im heißen Butterschmalz kleine Kartoffelpuffer braten. Den Spinat putzen, die Zwiebeln feinhacken und mit geschmolzener Butter in einer Pfanne dünsten und mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Soße dazu servieren. Dazu: Kartoffelrösti.

  • Pfälzer Tellersulz Open or Close

    Zutaten:
    1 kg Schweinekopffleisch u. Schweinebacke leicht gepökelt
    2 Möhren
    1 TL Koriander
    2 Zwiebeln (in Scheiben geschnitten)
    1 TL Senfkörner
    1 Lorbeerblatt
    20 weiße Pfefferkörner
    Salz
    10 Körner Nelkenpfeffer
    2 Gewürzgurken
    Essig
    1 Knoblauchzehe

    Zubereitung:
    Fleisch blanchieren, abgießen und mit frischem Wasser bedeckt ansetzen. Geputzte Möhren, Zwiebeln und Gewürze (im Leinenbeutel) nach dem Aufkochen zugeben. Salzen und 90 Minuten köcheln lassen. Möhren und Fleisch herausnehmen, abkühlen lassen. Fleisch in Würfel, Möhren in Scheiben schneiden. Fleisch auf tiefe Teller gleichmäßig verteilen. Mit Gewürzgurke und Möhrenscheiben garnieren. Fond entfetten passieren und langsam einkochen, abschmecken, mit einem Schuß Essig vervollkommnen. Abkühlen lassen, über das Fleisch geben. Kalt stellen, damit die Sülze erstarrt.

    Dazu: Bratkartoffeln oder Bauernbrot.

  • Piccata Al Marsala Open or Close

    Zutaten für 4-6 Personen:
    3 Schweinefilet
    4 Tomaten
    3 Zwiebeln
    Mehl
    je 1 EL Öl u. Butter
    1 Weinglas Marsala oder Madeira (Portwein)
    1/8 l süße Sahne
    evtl. 1 Zitrone zum Garnieren

    Zubereitung:
    Fleisch in Scheiben schneiden, dünn klopfen. Tomaten achteln (vorher abziehen, entkernen). Zwiebeln in Streifen schneiden. Fleisch gut salzen u. pfeffern, in Mehl wenden, in Öl braten. Zwiebelstreifen in Butter dünsten, mit Wein ablöschen, aufkochen. Tomaten u. Sahne zufügen. Die Schnitzel in eine Auflaufform auf Spaghetti anrichten und mit Soße übergießen. Dazu geriebenen Käse reichen. Die Zitrone in Scheiben schneiden und das Fleisch garnieren. Aus dem Bratenfond eine Soße bereiten: mit Wasser ablöschen, Salz, Pfeffer, Curry, Tomatenmark, Sahne, evtl. mit etwas Mehl binden.

  • Pikantes Sauerkraut-Gulasch Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    6 Zwiebeln
    2 Knoblauchzehen
    750 g Rindergulasch
    3 EL Öl
    Salz, Pfeffer,
    Paprikapulver (edelsüß)
    1 TL Kümmel
    2 EL Tomatenmark
    2 rote Paprikaschoten
    125 g Sauerrahm
    1 DS Sauerkraut (850ml)
    Zucker

    Zubereitung:
    Zwiebeln und Knoblauchzehen abziehen, die Zwiebeln in Streifen schneiden, den Knoblauch zerdrücken. Das Fleisch abbrausen und trockentupfen. Das Öl in einem Bräter erhitzen. Fleisch darin portionsweise anbraten. Mit der letzten Portion Zwiebeln und Knoblauch dazugeben, anbraten. Restliches Fleisch, Gewürze, Tomatenmark zufügen, 250 ml Wasser angießen, alles im geschlossenen Topf bei mittlerer Hitze ca. 60 min. schmoren. Inzwischen die Paprikaschoten waschen, putzen, entkernen und in Streifen schneiden. Das Sauerkraut abtropfen lassen, zerpflücken, evtl. grob hacken und zusammen mit der Paprika zum Fleisch geben. Alles weitere 15 Min. schmoren. Das Gulasch mit Sauerrahm verfeinern, mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und etwas Zucker pikant abschmecken.

  • Porreerouladen Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    4 Schweinerouladen
    2 Stangen Porree
    Salz, Pfeffer, Rouladenspieße
    Öl für Pfanne
    2 Packungen Zwiebelsoße
    Milch

    Zubereitung:
    Rouladen vom Fleischer zuschneiden lassen. Porree waschen und in der Mitte durchschneiden. Die Rouladen mit Salz und Pfeffer würzen und das Fleisch um den Porree rollen. Die Rouladen mit Spießen zustecken. Öl erhitzen und die Rouladen von allen Seiten scharf anbraten. Die Soße nach Anleitung (anstatt Wasser, Milch verwenden) zubereiten. Die Rouladen in die Soße legen und eine gute 1/2 Stunde auf kleiner Flamme köcheln lassen. Nochmals etwas abschmecken.

    Dazu schmeckt Wildreis oder Kartoffelknödel

  • Putzmunter Open or Close

    Zutaten für 2 Personen:
    600g Schnitzel oder Geschnetzeltes,
    125 g Sahne,1 Kohlrabi (kleinschneiden),
    1 Zwiebel (würfeln) 1/2 l Gemüsebrühe,
    1 TK Pack Erbsen u. Möhren, Pfeffer,
    1 Stange Porree (kleinschneiden), Öl, Salz,
    1 Bd. Petersilie, 125 g Sahne

    Zubereitung:
    Fleisch anbraten, Zwiebeln hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen. Alles aus der Pfanne nehmen und die Brühe in die Pfanne geben. Das Gemüse und Petersilie einfüllen und gut 7 Min. kochen lassen. Anschließend das Fleisch wieder in die Pfanne geben, mit Sahne angießen, nochmals etwas abschmecken. Als Beilage: Reis oder Nudeln

  • Räuberbraten Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    2 kg Schweinebraten (Lachsbraten)
    3 EL Senf
    4 EL Tomatenketchup
    1 große Zwiebel
    etwas Salz und Pfeffer Pfeffer
    1 Becher Schlagsahne
    1 Becher saure Sahne

    Zubereitung:

    Die Zwiebel hacken und mit Senf und Ketchup eine Marinade herstellen, anschließend mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch in Scheiben einschneiden, also nicht ganz durchschneiden, und die Marinade zwischen die Scheiben streichen. Das Fleisch vorsichtig in einen Bräter legen und zugedeckt bei 180° 1 Stunde in den Ofen. Danach Schlagsahne und saure Sahne zugießen und offen noch mal ca.15 Min. garen.

  • Räuberschnitzel Open or Close

    Zutaten für 2 Personen:
    2 Schweine Schnitzel (ca. 300 g)
    2 Scheiben Lachsschinken
    1 Dose Champignons
    Saft von 1/2 Zitrone
    1 Bund Petersilie
    1 Zwiebel
    2 TL Margarine
    1 Kopf Salat
    1 Becher Magerjoghurt
    Salz, Kresse, Pfeffer

    Zubereitung:
    Die Schweineschnitzel mit der Hand etwas flachklopfen und in der heißen Margarine auf beiden Seiten knusprig braun braten. Warmstellen. Geschälte Zwiebel und den Lachsschinken kleinwürfeln und im Bratenfett anbraten. Abgetropfte Champignons zugeben, mit etwas Pilzsaft ablöschen und kurz durchköcheln lassen. Mit Salz sowie Pfeffer würzen und zum Schluß etwas gehackte Petersilie unterrühren. Die warmgestellten Schnitzel leicht mit Salz und Pfeffer bestreuen und darauf das Schinken-Pilzgemisch verteilen. Dazu den Salat mit einer Soße aus Joghurt, Gewürzen und Kräutern servieren.

  • Rayener Sahnegulasch Open or Close

    Zutaten für 8 Personen:
    3 Kg Schweinegulasch
    1/2 Kg Durchwachsener Speck
    2 Ds. Pilze
    2 Ds. Spargel
    2 Ds. Bohnen
    5 Becher Sahne
    2 Schalen Schmelzkäse (Sahne )

    Zubereitung:
    Gulasch anbraten. Durchwachsenen Speck auslassen. Beides mischen und in eine feuerfeste Form füllen. Pilze, Spargel und Bohnen nebeneinander auf das Fleisch legen. Sahne erhitzen und Schmelzkäse darin schmelzen lassen. Die Masse über das Ganze gießen. Bei 180°C ca. 1 1/2 Std. im Backofen braten. Das Gulasch kann auch im Bräter gegart werden. Das Fleisch etwas würzen und nach der Hälfte der Zeit mit einem Deckel abdecken.

  • Rinder Rouladen Open or Close

    Zutaten:
    4 Rinder Rouladen a 150 g
    1 Pimentkorn
    Salz, schwarzer Pfeffer, Senf
    50 g fetter Speck
    2 große Kartotten
    5 EL Öl
    1 große Zwiebel
    1 EL Speisestärke
    1/4 l heiße Würfelbrühe
    1/4 l Rotwein
    1/8 l Sahne
    1 kleines Lorbeerblatt
    3 Pfefferkörner

    Zubereitung:
    Die Rouladen trockentupfen und mit den Handballen leicht flach drücken. Mit Salz u. Pfeffer einreiben und mit Senf bestreichen. Die Karotten putzen und die Zwiebel schälen. Karotten, Zwiebeln und Speck in Streifen schneiden und auf den Rouladen verteilen. Die Rouladen aufrollen und mit Holzspießchen zustecken. Im erhitzten Öl rundum 15 Minuten anbraten. Mit der Würfelbrühe und dem Rotwein aufgießen. Lorbeerblatt, Pfefferkörner und Pimentkorn dazugeben. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 80 Minuten schmoren. Die Rouladen herausnehmen und warm stellen. Die Sahne mit der Speisestärke verquirlen und die Sauce damit binden. Durch ein Sieb gießen und abschmecken. Die Rouladen auf einer vorgewärmten Platte mit etwas Sauce und gedünstetem Broccoli anrichten.

    Dazu Reis servieren.

  • Rinderrouladen mit Gurken-Tomaten-Füllung Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:

     

    350g Zwiebeln
    100g Essiggurken, 2 EL Öl
    1 Bund glatte Petersilie
    150g Schw.-Hack-Fleisch
    Paprikapulver, Pfeffer, Salz, Basilikumblättchen
    8 dünne Scheiben Frühstücksspeck
    800g Tomaten
    4 Rinderrouladen
    3 EL Crème Fraiche
    1/4l Brühe

     


    Zubereitung:

    Zwiebeln schälen u. die Hälfte in Ringe schneiden, den Rest grob würfeln. Die Essiggurken halbieren und in feine Stifte schneiden. Die Petersilie waschen, trockentupfen u. fein hacken. Das Hackfleisch mit dem Paprikapulver, der Petersilie, Salz u. Pfeffer würzen. Den Speck in Streifen schneiden. Die Tomaten waschen, abtrocknen, vierteln und die Kerne und die Trennwände herauslösen. 150g der Tomatenstücke in feine Spalten schneiden, die restlichen Tomaten in grobe Stücke. Das Tomateninnere fein hacken und beiseite stellen. Die Rouladenscheiben pfeffern, salzen und mit der Hackfleischmischung bestreichen, mit Gurken, Zwiebelringen und Tomatenspalten belegen. Die Rouladen aufrollen und mit Rouladennadeln fixieren. Das Öl stark erhitzen, die Rouladen rundherum darin anbraten. Die Zwiebelwürfel und Tomateninnere zufügen, kurz mit andünsten, dann die Brühe angießen. Die Rouladen zugedeckt etwa 1-1,5 Std. schmoren lassen. Die Rouladen aus dem Topf nehmen und zugedeckt warm stellen. Crème friche zugeben, die Soße etwas einkochen lassen und pürieren. Die Tomatenstücke u. die Rouladen in die Soße geben u. 5 Minuten erwärmen. Mit Salz u. Pfeffer abschmecken.

  • Rinderschmorbraten mit Sellerie Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    750 g Rindfleisch zum Schmoren, 3 EL Öl
    etwas Steakgewürze, Salz
    1/8 Liter Portwein
    1/8 Liter Brühe (Instant)
    1 Sellerieknolle
    1/2 Becher saure Sahne oder Creme fraìche

    Zubeitung:
    Das Rindfleisch von allen Seiten recht kräftig anbraten, dann erst salzen und mit der Steakwürze bestreuen, mit der Brühe und dem Portwein im geschlossenen Topf ca. 30 Min. schmoren. Inzwischen die Sellerieknolle waschen und würfeln, zum Fleisch geben und nochmals ca. 1 Std. weiterschmoren. Den Braten herausnehmen, in Scheiben schneiden und warm stellen. Den Bratenfond durch ein Sieb rühren, mit Salz und einem Schuß Portwein abschmecken, saure Sahne oder Creme fraìche unterziehen. Dazu Salzkartoffeln und grüne Bohnen.

  • Rouladen "Cordon bleu Art" Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    4 Scheiben Kochschinken (in 3 Scheiben schneiden)
    4 Scheiben Gouda (in 3 Scheiben schneiden)
    6 Schweinerouladen (mit Pfeffer würzen)
    3 EL Öl, Salz, Muskat
    1/2 l klare Brühe
    1 Kopf Spitzkohl (ca. 600 g) (in Streifen schneiden)
    250 g Champignons (in Scheiben schneiden)
    3 Zwiebeln
    100 g Schlagsahne
    2-3 EL dunkler Saucenbinden

    Zubereitung:
    Das Fleisch etwas klopfen und mit je 1 Scheibe Schinken und Käse belegen, aufrollen und feststecken. Rouladen in Öl anbraten, mit Brühe ablöschen, aufkochen und zugedeckt ca. 15 Min. schmoren. Pilze, Kohl und Zwiebeln im restlichen heißen Öl andünsten und mit Salz würzen. 1/8 l Wasser zugießen und zugedeckt ca. 10 Min. garen. Rouladen herausnehmen und warm stellen. Sahne in die Sauce geben. aufkochen und Saucenbinder einrühren. Nochmals aufkochen und abschmecken. Gemüse mit Muskat würzen. Alles anrichten. Dazu Kartoffeln.

  • Sahneschnitzel Open or Close

    Zutaten für 4 Portionen:
    4 Schweineschnitzel
    1 Ei
    300 g Zwiebeln
    Salz, Pfeffer, Paniermehl,
    1-2 Gläser Wein
    2 Becher süße Sahne
    200 g gek. Schinken
    500 g frische Cahmpignons

    Zubereitung:
    Schnitzel salzen, pfeffern, in Ei, Paniermehl wenden, kurz anbraten. Die angebratenen Schnitzel in eine Auflaufform legen. Den Schinken, Zwiebeln und die Champignons würfeln und in 2 EL Butter anbraten. Die Masse über die Schnitzel geben. Abkühlen lassen, Sahne zufügen. Die Auflaufform mit Alufolie verschließen und 12 Std. ziehen lassen. Weißwein zufügen. Gericht zugedeckt in den Backofen bei 180 °C stellen und 60 Min. backen. 10 Min. vor Ende der Garzeit die Alufolie abnehmen und die Flüssigkeit einkochen lassen.

  • Salzbraten Open or Close

    Zutaten:
    2-3 kg Nackenbraten ohne Knochen
    groben Pfeffer
    scharfen Senf
    3 Pck. Schmelzkäse a 150 g (Sahne oder Kräuter)
    0,5l Milch
    1 Dose Pilze
    1 Kg Salz
    Muskatnuss
    gekörnte Brühe

    Zubereitung:
    Das Backblech mit Backpapier auslegen und reichlich überstehen lassen. Das Salz gleichmäßig darauf verteilen. Den Nackenbraten mit groben Pfeffer und scharfen Senf gut einreiben und auf das Salz legen. Dieses 3 Stunden im Backofen bei 155°-175°Grad backen, ohne den Ofen zu öffnen. Für die Soße nehmen Sie den Schmelzkäse und lösen ihn in der Milch auf. Die Pilze werden grob halbiert und mit dazu geben. Abgeschmeckt wird alles mit gekörnter Brühe, Pfeffer und Muskatnuß.

    Dazu schmeckt lecker: Weißbrot und Kräutersalat

  • Sauerbraten Open or Close

    Zutaten:
    1,5 kg mageres Rindfleisch
    1 Flasche Rotwein
    1 Zwiebel
    5 ganze Nelken
    3 Lorbeerblätter
    2 Knoblauchzehen
    1 Zweig frischer Rosmarin
    Salz, Pfeffer/Pfefferkörner

    Zubereitung:
    Fleisch in einen Topf mit Deckel geben. Zwiebel mit Nelken spicken, alles andere dazu. Wein über das Fleisch gießen. Es muss auf alle Fälle bedeckt sein. 3-6 Tage darin liegen lassen (zwischendurch wenden). Fleisch in Olivenöl (vorher mit Küchenrolle abtrocknen) von allen Seiten stark anbraten. Flüssigkeit dazu. 1-2 Stunden köcheln lassen (bis das Fleisch gar ist). Fleisch aus der Soße nehmen, Soße durchsieben und mit 1-2 Becher Sauerrahm ablöschen. Mit gekörnter Brühe abschmecken. Sehr lecker schmeckt es, wenn man in die fertige Soße ca. 5 EL Preiselbeeren unterrührt.

    Dazu: schmale Nudeln und grüner Salat, Preiselbeeren im Schälchen.

  • Schlodderkappes Open or Close

    Zutaten:
    750 g Kartoffeln
    750 g Schweinenacken ohne Knochen
    750 g Weißkohl (Kappes)
    Salz, weißer Pfeffer
    Fleischbrühe
    1 TL Kümmel
    feingewiegte Sellerieblätter

    Zubereitung:
    Geschälte Kartoffeln und enthäutetes Schweinefleisch in gleich große Würfel schneiden. Den Kohl zerteilen, dicke Rippen herausschneiden, Blätter blanchieren. In einem großen Schmortopf abwechselnd Kartoffelwürfel, Kohlblätter und Fleischwürfel schichten. Jede Schicht salzen und pfeffern, Brühe hinzugießen und das Gericht zugedeckt bei mittlerer Hitze 1 Stunde schmoren. Kurz vor Ende der Garzeit Kümmel und Sellerieblätter einstreuen.

  • Schlossgeheimniss Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    500g Champignons
    20g Butter
    800g Schweinemedaillons
    Salz, Pfeffer, Mehl, Öl
    20g Kräuterbutter
    4EL Weißwein
    2EL Zitronensaft
    1/4l Sahne
    200g Camembert

    Zubereitung:
    Die geputzten Champignons in Butter kurz dünsten. Medaillons mit Salz und Pfeffer würzen, in Mehl wenden und in Öl von beiden Seiten anbraten. Das Fleisch in eine Auflaufform legen, die gedünsteten Champignons daraufgeben. Im Bratenfett die Kräuterbutter schmelzen, Wein, Zitronensaft und Sahne dazugeben und aufkochen. Die Soße über die Champignons gießen. Den Camembert in Scheiben schneiden und darüber geben. Das Gericht bei 250 Grad ca. 10 Minuten überbacken.

  • Schmortopf "Mont Ventoux" Open or Close

    Zutaten:
    400 g mageres Rindfleisch (Gulaschfleisch)
    400 g mageres Schweinefleisch (Gulaschfleisch)
    150 g geräucherter durchwachsener Speck
    1 große Zwiebel, 5 Zehen Knoblauch, Salz,
    50 g trockene grüne Kräuteroliven, 1 dl Cognac,
    1/4 l süsse Sahne, 1/2 l Rotwein, 5 EL Olivenöl,
    1/2 Tasse ungeschwefelte Korinthen (Reformhaus)
    frische Thymianblüten oder getrockneter Thymian
    1 EL gehäufter grüner Pfeffer

    Zubereitung:

    Fleisch von Fett u. Häuten befreien, würfeln u. in heissem Öl anbraten, bis es von allen Seiten braun ist. Unter ständigem Umrühren den gewürfelten Speck und die gewürfelte Zwiebel hinzugeben u. anbraten, bis sie glasig sind. Olivenfleisch u. Knoblauchzehen (in Scheiben), Thymian u. Korinthen zum Fleisch schütten. Alles mit dem Rotwein ablöschen. Den Schmortopf zudecken u. für 40 Min. in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen schieben. Danach wird das Fleisch aus dem Topf genommen, die Sauce aufgekocht, dann mit dem grünen Pfeffer u. Salz gewürzt, mit der Sahne verrührt u. mit Cognac abgeschmeckt. Das Fleisch wieder in den Topf füllen u. noch 20-25 Min. ziehen lassen. Dazu Salat u. Weissbrot, Safranreis oder Pommes frites. Anmerkung: Bei Verwendung eines normalen Kochtopfs ab in die Röhre, bei Verwendung eines gusseisernen Schmortops kann das Gericht auf der Herdplatte geschmort werden. Die Garzeiten bleiben unverändert.

     

  • Schnitzel in Käse-Ei-Hülle Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    4 dünne Schnitzel a 120 g
    2 Stangen Staudensellerie
    2 kleine Möhren, 1 kleine Zuccine
    100 g Champignons, 50 ml Brühe
    1 EL Weißweinessig, 3 EL Rapsöl
    Salz, Pfeffer, Butterschmalz, 2 Eier
    50 g fein geriebener Allgäuer Bergkäse
    Mehl zum Wenden, Butterschmalz
    1 Bund Ruccola

    Zubereitung:
    Staudensellerie, Möhren und Zuccini waschen u. putzen, Champignons säubern und alles in dünne Scheiben schneiden. In einem breiten Topf mit Deckel das Gemüse in der Brühe 2-3 Min. dünsten. Vom Herd nehmen, mit Essig, Öl, Salz, Pfeffer würzen. Abkühlen lassen. Schnitzel in quadratische Stücke v. ca. 3 cm Länge schneiden. Eier mit Allgäuer Bergkäse in einer Schüssel verquirlen. Schnitzelquadrate leicht salzen u. pfeffern, in Mehl wenden und durch die Ei-Käse-Mischung ziehen. Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen und die Schnitzel darin insgesamt 5-6 Min. braten, nach 2-3 Min. wenden. Ruccola verlesen, waschen und trocknen, mit dem abgekühlten Gemüse vermischen und zu den Schnitzel servieren. Da das Fleisch portionsweise gebraten wird, sind die schon fertig gebratenen Schnitzelchen im auf etwa 75°C vorgeheizten Backofen heiß zu halten, aber nicht abdecken, sonst wird die knusprige Kruste weich.

  • Schnitzel in Parmesankruste Open or Close

    Zutaten für 4 Portionen:
    4 Stück Schweineschnitzel (a 125 g)
    2 EL Wasser, 1 Ei, 1 Btl. Maggi Würzmischung 1
    4 EL Semmelbrösel, 250 ml Wasser
    2 EL geriebener Parmesan, Tomatensoße
    2 EL Mehl,4 EL Sonnenblumenöl
    2 EL Basilikumblätter gehackt
    1 Päckchen Tomatensoße
    1/2 EL Aceto Balsamico, weiß

    Zubereitung:
    1.) Die Schweineschnitzel waschen, trockentupfen und mit Maggi Würzmischung 1 würzen.
    2.) Ei mit Wasser verrühren. Semmelbrösel mit Parmesan mischen.
    3.) Die Schnitzel nacheinander in Mehl, der Eimasse und der Bröselmischung wenden. Die Panade gut andrücken.
    4.) In einer Pfanne das Sonnenblumenöl heiß werden lassen. Die Schnitzel von beiden Seiten bei mittlerer Wärmezufuhr jeweils ca. 3 Min. braten.
    5.) In einem Topf Wasser zum Kochen bringen. Maggi Delikatess Tomatensoße einrühren und 1 Min. kochen. Aceto Balsamico unterrühren.
    6.) Die Schnitzel mit der Soße anrichten und mit Basilikumblättern garniert servieren.

    Dazu servieren Sie Salzkartoffeln oder Kartoffel-Püree.

  • Schnitzel mit Kartoffelkruste Open or Close

    {AF}

    Zutaten für 4 Personen:
    4 Schweineschnitzel a 180 g
    1 Prise Muskat, Salz,
    2 EL Butterschmalz
    600 g Kartoffeln, Pfeffer

    für die Soße:
    200 ml brauner Rum
    300 ml klarer Bratensaft,
    2 EL Honig
    1 TL Szechuanpfeffer
    1 EL Speisestärke
    einige Sternfruchtscheiben u. Kapstachelbeeren

    Zubereitung:
    1.) Die Schnitzel waschen, trockentupfen, leicht klopfen, mit Salz u. Pfeffer würzen. Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, die Schnitzel darin anbraten, herausnehmen und bereitstellen.

    2.) Die Kartoffeln schälen, waschen, fein reiben u. mithilfe eines sauberen Küchentuches ausdrücken. Mit Salz, Pfeffer u. Muskat kräftig würzen.

    3.) Die Kartoffelmasse auf den Schnitzel verteilen u. gut andrücken. Mit der Kartoffelseite nach unten ins erhitzte Bratfett geben u. ca. 10 Min. braten.

    4.) Sie können die Schnitzel auch mit der Kartoffelkruste nach unten in der Pfanne 3 Min. anbraten, wenden u. im 200 °C vorgeheizten Backofen in ca. 15 Min. fertig garen.

    5.) Für die Sauce den Rum mit dem Bratensaft, dem Honig u. dem Szechuanpfeffer in einem Topf zum Kochen bringen. Mit der angerührten Speisestärke leicht binden, mit Salz u. Pfeffer abrunden.

    6.) Die gegarten Schnitzel mit der Sauce anrichten, mit Sternfruchtscheiben u. Kapstachelbeeren garnieren u. mit einem gemischten Salat mit Zitronendressing servieren.

    {/AF}

  • Schnitzel mit Orangen Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    8 Kalbs- oder Schweineschnitzel a 80-100 g
    Salz, Pfeffer
    2-3 EL Butterschmalz
    Für die Sauce:
    200 ml Orangensaft
    125 ml Rotwein
    1 Zwiebel
    200 ml Sahne
    1 EL Dijon-Senf
    1 TL Zucker
    Speisestärke zum Binden
    2 Orangen
    Kräuterzweige zum Garnieren

    Zubereitung:
    1.) Die küchenfertigen Kalbs- oder Schweineschnitzel unter fließendem Wasser waschen, trockentupfen, leicht klopfen, mit Salz u. Pfeffer würzen.

    2.) Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Die Schnitzel darin braten, herausnehmen u. warm stellen.

    3.) Für die Sauce die Zwiebel schälen, fein würfeln, ins verbleibene Bratfett geben u. glasig schwitzen.

    4.) Den Rotwein, den Orangensaft u. die Sahne angießen, erhitzen u. kurz einreduzieren lassen.

    5.) Die Sauce mit Dijon-Senf, Zucker, Salz u. Pfeffer abschmecken u. mit etwas angerührter Speisestärke leicht binden.

    6.) Die Orangen großzügig schälen, in Scheiben schneiden, die Orangenscheiben in die Sauce geben u. erhitzen.

    7.) Die Orangensauce mit den Schnitzelchen dekorativ anrichten, mit Kräuterzweigen garnieren u. sofort servieren.

  • Schnitzel mit Spargel und Käse überbacken Open or Close

    Zutaten für 6 Portionen:

    2 Schweineschnitzel, Semmelbrösel, 1 Ei,
    Salz und Pfeffer, Fett für die Pfanne, Mehl,
    1 Glas Spargel, 2 Scheiben Gouda,
    250 ml Sauce Hollandaise (Fertigprodukt oder selbstgemacht)

    Zubereitung:
    Die beiden Schnitzel abwaschen und in Mehl wenden. Das Ei verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Schnitzel in dem Ei wenden und anschließend von beiden Seiten durch die Semmelbrösel ziehen. Die Schnitzel in einer Pfanne mit etwas Fett braten. Danach in eine Auflaufform legen. Den Spargel auf den Schnitzeln verteilen. Die Sauce Hollandaise über die Schnitzel geben und mit dem Gouda belegen. Bei ca. 200°C im Backofen ca. 30 Minuten überbacken. Falls der Käse zu braun wird, mit Alufolie abdecken.  Dazu schmecken sehr gut Bratkartoffeln und Weißkrautsalat.

  • Schnitzel mit Würstchenfüllung Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    4 Schweineschnitzel a 160-180 g
    2 Paar Wiener Würstchen
    2 Eier, Salz
    2 Camembert-Halbmonde
    Pfeffer, Mehl
    Butterschmalz zum Braten
    1 Kästchen Kresse
    Kräuterzweige
    100 g Semmelbrösel
    1/2 Bund Radieschen

    Zubereitung:
    1.) Die küchenfertigen Schweineschnitzel unter fließendem Wasser waschen, trockentupfen, leicht klopfen, mit einem scharfen Messer einschneiden u. zum Füllen vorbereiten.

    2.) Die Schweineschnitzel mit Salz und Pfeffer würzen, mit den halbierten Würstchen und dem in Würfel geschnittenen Camembert füllen.

    3.) Die Schweineschnitzel mit Zahnstochern zusammenstecken u. anschließend in Mehl wenden. Die Eier verschlagen, die Schweineschnitzel durch die Eier ziehen u. mit den Semmelbröseln panieren.

    4.) Das Butterschmalz in einer Pfanne  erhitzen und die Schweineschnitzel darin auf beiden Seiten ausbacken.

    5.) Die gegarten Schweineschnitzel mit Würstchenfüllung dekorativ anrichten, die verlesene, gewaschene und klein geschnittene Kresse und die geputzten und halbierten Radieschen dazugeben, mit Kräuterzweigen garnieren und mit Pommes frites sofort servieren.

  • Schnitzelröllchen am Spieß Open or Close

    Zutaten für 8 Portionen:
    500 g Hackfleisch
    4 dünne Schweineschnitzel
    3 EL Öl , Paprikapulver
    1 Zwiebel
    1 Bund Petersilie
    Salz, weißer Pfeffer

    Zubereitung:
    Zwiebeln würfeln, Petersilie hacken und beides mit Hackfleisch (Schweinemett) verkneten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Schnitzel etwas flachklopfen. Mett zu Röllchen formen. In je 1 Schnitzel rollen. Die Rollen in 1-2 cm dicke Scheiben schneiden. Jeweils 3-4 Scheiben quer auf einen Spieß stecken. Fleisch mit Öl bestreichen und unter wenden 8-10 Minuten knusprig grillen.

  • Schweinebauch-Röllchen Open or Close

    Zutaten:
    4 Scheiben Schweinebauch ausgelöst
    Salz, Pfeffer, Paprikapulver, 20g Senf,
    2 EL Schweineschmalz
    1 Zwiebel (feinhacken)
    200g Sauerkraut (zerpflücken
    3 EL Öl
    3/8 l heiße Fleischbrühe
    1 Becher Sahne
    1 TL Speisestärke

    Zubereitung:

    Fleisch flach klopfen, salzen, pfeffern, mit Senf bestreichen. Schmalz erhitzen. Zwiebeln und Sauerkraut ins Fett geben, ca. 5 Min. andünsten. Sauerkraut auf die Fleischscheiben verteilen. Diese aufrollen und mit Spießen feststecken. Öl erhitzen, Rouladen rundrum anbraten. Brühe angießen und das Fleisch in der geschlossenen Pfanne ca. 30 Min. schmoren. Herausnehmen. Sahne mit der Stärke verrühren und den Bratenfond damit binden. Aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken. Rouladen mit Soße anrichten. Als Beilage empfehlen wir alles aus Kartoffeln.

     

  • Schweinebraten "Florenz" Open or Close

    Zutaten für 4-6 Personen:
    1,5 kg mageren Schweinebauch mit eingeritzter Schwarte und eingeschnittener Tasche
    1 Pack TK Brokkoli
    75 g Schinkenspeck in Würfel
    2 EL Semmelmehl
    Pfeffer, Muskatnuß, Salz
    Gerebelter Thymian
    1 Bratfolie

    Zubereitung:
    Den Brokkoki in 125 ml Salzwasser geben, zum Kochen bringen, in 10-15 Minuten garen, abtropfen lassen. Den Brokkoli mit einem elektrischen Handrührgerät pürierten oder durch ein Sieb streichen. Mit Schinkenspeck, Semmelmehl, Salz, Pfeffer, geriebener Muskatnuß abschmecken. Das Fleisch innen und außen mit Salz, Pfeffer und Thmian einreiben. Die Füllung in die Tasche geben, zunähen. Das Fleisch auf ein genügend großes Stück Bratfolie legen und in den vorgeheizten Backofen schieben.
    Bratzeit: 2 1/4 - 2 1/2 Stunden

    Beilagen: Bauernbrot, gemischter Salat

  • Schweinebraten Diana Open or Close

    Zutaten für 2-4 Personen:
    1 kg Schweinerollbraten
    2 Btl Bratensoße
    4 EL süße Sahne
    4 halbe Birnen (DS)
    4 EL Preiselbeeren aus dem Glas

    Für die Marinade:
    1 Fl Rotwein
    1 Lorbeerblatt
    2 Zwiebeln
    4 grüne Pfefferkörner
    4 Wacholderbeeren
    Salz, Pfeffer

    Zubereitung:
    Den Rollbraten in eine Form legen. Geschälte Zwiebeln achteln. Den Braten mit Wacholder, Pfefferkörner, Lorbeer und Zwiebeln belegen, mit dem Wein aufgießen, bis das Fleisch bedeckt ist und zugedeckt 24 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Den Braten trockentupfen, würzen und auf dem Rost bei untergeschobener Fettpfanne bei 220 Grad, 2 Stunden, braten. Die Bratensoße nach Vorschrift mit dem Bratenfond zubereiten und mit der Sahne verfeinern. Den aufgeschnittenen Braten mit preiselbeergefüllten Birnenhälften garnieren.

    Beilagen: Kroketten und Pilze.

  • Schweinebraten in würziger Biersauce Open or Close

    Zutaten:
    1,2 kg Schweinefleisch aus dem Nacken
    2 EL Butterschmalz
    Salz, schwarzer Pfeffer
    3 Zwiebeln
    200-300 ml Fleischbrühe (inst.)
    2 TL Pfefferkörner
    3 EL Wacholderbeeren
    1/2 Fl. Bier
    2 TL Kümmelkörner
    750 g dünne Stangen Lauch
    700 g Kartoffeln

    Zubereitung:
    1.) Ofen auf 200 Grad heizen. Das Fleisch mit Salz u. Pfeffer einreiben.

    2.) Das Fleisch und Zwiebeln im heißen Fett rundherum kräftig anbraten.

    3.) Etwa 100 ml Brühe angießen, Pfeffekörner und Wacholderbeeren in ein Mullsäckchen geben. Das Säckchen fest zubinden u. in die Brühe legen.

    4.) Den Bräter in den Backofen schieben, das Fleisch ohne Deckel etwa 30 Min. schmoren. Zwischendurch etwas Bier u. Brühe angießen. Den Deckel nach 30 Min. Schmorzeit aufsetzen und das Fleisch noch etwa 70 Min. schmoren lassen. Kartoffeln mit Kümmel überstreuen, nach 40 Min. hinzugeben. Den Lauch blanchieren, nach 80 Min. in den Bräter legen.

  • Schweinecurry Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    500 g Schweinefilet
    2-3 Zwiebeln
    1 gelbe Paprikaschote
    1 kg Porree
    Speiseöl, Salz
    1 gehäufter EL Currypulver
    7 EL Apfelsinensaft
    2 Knoblauchzehen

    Zubereitung:
    Filet in Streifen schneiden. Zwiebeln und Paprika in Scheiben schneiden. Porree in Scheiben schneiden und in einem Seiher gründlich waschen. Öl in einem größeren Topf erhitzen und das Filet mit den Zwiebeln darin unter wenden anbraten. Currypulver untermischen und kurz weiterbraten, mit Salz abschmecken. Apfelsinensaft hinzufügen. Knoblauch in feine Würfel schneiden oder durch eine Presse lassen. Zu den Fleisch geben und ein paar Minuten mitschmoren. Paprika und Porree hinzufügen und das Ganze gar schmoren lassen. Am Ende nochmals mit Salz abschmecken. Dazu empfehlen wir Reis.

  • Schweinefilet "Dijon" Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    500 g Schweinefilet
    1 EL Margarine
    3 EL Butter
    1+1,5 TL Salz
    1/2 TL schwarzer Pfeffer
    1 TL weißer Pfeffer
    10 mittelgroße Kartoffeln
    5 EL feingeschnittener Lauch
    1 Tasse Milch
    1/2 Tasse Sahne
    3 Knoblauchzehen
    8 kleine Tomaten

    Zubereitung:
    Kartoffeln schälen, in feine Scheiben schneiden und zusammen mit dem Lauch, zwei zerdrückten Knoblauchzehen , Pfeffer u. Salz in eine gefettete Form schichten. Milch mit Sahne erwärmen und darüber gießen. Form mit Alufolie bedecken und 30 Min. bei 200 Grad im Backofen schmoren lassen. Alufolie entfernen und weitere 20 Min. backen. Evtl. etwas Milch nachgießen. 2 EL Butter mit einer zerdrückten Knoblauchzehe verkneten und kühl stellen. Filet in Margarine anbraten, pfeffern und zugedeckt auf kleiner Flamme etwa 20 Min. garen. Danach salzen, Tomaten kreuzweise einschneiden, Butterflöckchen hineindrücken, pfeffern, salzen und 5 Min. grillen. Filet in dicke Scheiben schneiden und auf die Kartoffel legen, mit Knoblauchbutter garnieren und Tomaten durchsetzen. Die Form mit dem fertigen Gericht in den Backofen schieben, bis die Butter schmilzt.

  • Schweinefilet gefüllt mit Wallnüssen Open or Close

    Zutaten für 2 Personen:
    320 g Schweinefilet, 1 rote Zwiebel, 1 EL Schmand
    60 g gehackte Kalifornische Wallnüsse, 1 Eiweiß,
    1 EL Semmelbrösel, 1 EL gehackte Petersilie,
    Jodsalz, Pfeffer, 1/2 TL Rapsöl, 125 ml Rotwein,
    250 ml Gemüsebrühe, 1 TL Saucenbinder (dunkel)

    Zubereitung:
    1. Die Zwiebel abziehen und in feine Streifen schneiden. Für die Füllung gehackte Walnüsse in eine Schüssel geben und mit Schmand, Semmelbrösel und dem Eiweiss verrühren. Die Petersilie dazugeben, unterrühren und die Masse in einen Spritzbeutel (Lochtülle) füllen.
    2. Das Schweinefilet kalt abbrausen, trocken tupfen und in der Mitte mit einem Messer einschneiden. Die Öffnung mit einem Kochlöffelstiel etwas weiten und dann die Füllung mit dem Spritzbeutel einfüllen.

    3. Das Schweinefilet rundherum mit Jodsalz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Das Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und das Filet darin rundherum anbraten. Die Zwiebelstreifen dazugeben und mit anbraten.

    4. Mit Rotwein und Gemüsebrühe aufgiessen und im vorgeheizten Bratrohr bei 180° C etwa 15 bis 20 Minuten braten. Ab und zu wenden und mit dem Bratensaft übergiessen.

    5. Das Gericht aus dem Bratrohr nehmen. Die Sauce mit Saucenbinder abbinden und mit Jodsalz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Das Schweinefilet in Scheiben schneiden, anrichten und mit der Sauce umgiessen.

    Dazu passen Gemüsenudeln.

  • Schweinefilet in Kräuter-Sahnesoße Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    1 großes Schweinefilet
    250g frische Champignons
    5 EL gehackte Kräuter (in Öl eingelegt)
    2 TL grüner, getrockneter Pfeffer
    4 Schalotten
    1 Knoblauchzehe
    1 TL Salz
    6 EL Sahne
    2 EL Cognac

    Zubereitung:
    Das Filet mit den Champignons in eine entsprechend große Form legen und mit den Kräuter in Öl bedecken. Den gestoßenen darüber streuen. Das Filet in der Form 2-3 Stunden kalt stellen. Die Schalotten schälen und sehr fein schneiden. Den Knoblauch mit den Salz zusammen zerdrücken. Das restliche Kräuteröl durch ein Sieb in die Pfanne gießen und erhitzen (die Kräuter aufheben), anschließend die Schalotten und den Knoblauch darin andünsten. Das Filet zugeben und von allen Seiten anbraten. Dann die Champignons mit den Kräutern dazugeben und ca 1-2 Minuten mitbraten. Das Ganze dann bei schwacher Hitze und geschlossener Pfanne ca. 20 Minuten weitergaren. Das Filet aus der Pfanne nehmen. Die Sahne und den Cognac zum Bratenfond geben und ca. 2-3 Minuten ziehen lassen. Das Filet in Scheiben schneiden und in der Sauce wieder erhitzen.

    Besonders lecker dazu sind Speckbohnen und Petersilienkartoffeln.

  • Schweinefilet mit Broccoli Open or Close

    Zutaten:
    1 Schweinefilet (Lende, ca. 600 g)
    1 Msp. Salbei, pulverisiert, Salz, Pfeffer
    30 g Margarine
    1/8 l trock. Rotwein
    20 g Butter
    400 g Spargel
    200 g Broccoli
    100 g Champignons
    30 g Butter
    1 TL gehackte Petersilie

    Zubereitung:
    Mit einem spitzen, scharfen Messer von dem Schweinefilet die Sehnen und das sichtbare Fett abschneiden. Mit Salbei, Salz und Pfeffer rundrum einreiben. Die Margarine heiß werden lassen, das Filet unter ständigem Drehen und bei nicht großer Hitze 10 Minuten braten. Das Fett abgießen, den angewärmten Rotwein zugießen und zugedeckt noch 4-5 Minuten schmoren lassen. Das Filet in Alufolie wickeln und warm halten. In den Bratenfond noch 1-2 EL Fleischbrühe geben, kräftig abschmecken und den Fond von der Kochstelle nehmen. Die Butter in Flöckchen mit einem kleinen Schneebesen einschlagen, jetzt darf die Sauce nicht mehr zum Kochen kommen. Das Filet in Scheiben schneiden, die Sauce darüber gießen. Dazu in Butter geschwenkten Spargel, Broccoli und Champignons mit Petersilie sowie Kartoffelmandelbällchen reichen.

  • Schweinefilet mit Kräuterfrischkäse Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    1 Becher Kräuterfrischkäse (Bresso)
    1 Eigelb
    3 EL Paniermehl
    100g Champignons
    100g durchwachsener Speck
    1 Pack gehackte Petersilie (25g TK von Iglo)
    1 Schweinefilet

    Zubereitung:
    Frischkäse mit Eigelb und Paniermehl verrühren. Champignons putzen und kleinhacken. Den Speck feinwürfeln und in einer Pfanne mit den Pilzen braten bis die Flüssigkeit verdunstet ist. Das Ganze abkühlen lassen. Anschließend Frischkäse, Petersilie und Pilz-Speckmasse vermischen. In das Schweinefilet der Länge nach eine Tasche schneiden und mit der Hälfte der Frischkäsemasse füllen. Die Tasche mit Rouladenspießen zustecken. Das Filet mit der Öffnung nach unten in eine gefettete Backofenform legen und mit dem restlichen Frischkäse bestreichen. Das Filet 25-30 Minuten bei 200 Grad backen. Vor dem Servieren die Spieße entfernen und das Ganze in Scheiben schneiden.

  • Schweinefilet mit Pflaumen gebacken Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    2 ganze Schweinefilet (ca. 1kg)
    20 Scheiben Bauchspeck (Aufschnittstärke)
    2 EL Butterschmalz
    250 g Backpflaumen
    1/4 l Malzbier
    2-3 EL süße Sahne
    1/4 l TL Majoran
    1/4 l TL Thymian
    Salz, Pfeffer

    Zubereitung:
    Filet würzen, Backpflaumen mit den Bauchspeckscheiben umwickeln. Butterschmalz erhitzen und in eine feuerfeste Form füllen. Fleisch in die Form geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 15 Min. backen. Das Fleisch mit den Speckpflaumen umlegen und weitere 10 Min. backen, dann das Bier hinzufügen und 5 Min. schmoren lassen. Zum Schluß die Sahne hinzugeben.

  • Schweinefilet mit Schmorgurken Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    2 Schweinefilets (ca. 600 g)
    2 kg Schmorgurken
    150 g Zwiebeln
    Salz, Pfeffer
    30 g Butterschmalz
    1 TL Honig
    1/4 l Gemüsefond oder -brühe
    1 Bund Dill
    1/8 l Schlagsahne
    2-3 EL Soßenbinder

    Zubereitung:
    1.) Schweinefilets waschen, trockentupfen. Anschließend evtl. vorhandene Häutchen und Sehnen entfernen. 2.) Gurken waschen, schälen, längs halbieren und die Kerne mit einem Löffel vorsichtig herauskratzen. Schmorgurken in mundgerechte Stücke oder Streifen schneiden. Zwiebeln abziehen und in Spalten schneiden. 3.) Fleisch mit Salz u. Pfeffer würzen. Im heißen Fett ringsherum 5-8 Minuten anbraten. Herausnehmen, auf eine backofenfeste Platte legen und mit Honig bepinseln. Im Backofen bei 200 Grad ca. 20 Min. garen. 4.) Zwiebeln im Bratenfett andünsten. Gurkenstücke zugeben kurz mit dünsten. Würzen. Fond oder Brühe zugießen. Zugedeckt ca. 15 Minuten garen. 5.) Inzwischen Dill waschen, trockentupfen. Zweige von den dicken Stielen zupfen und fein schneiden. 6.) Schlagsahne zum Gurkengemüse gießen, aufkochen. Mit dem Soßenbinder binden. Gemüse abschmecken, Dill unterrühren. Anschließend mit dem aufgeschnittenen Schweinefilet anrichten.

  • Schweinenacken mit Birnen u. Kartoffeln Open or Close

    Zutaten:
    1 kg mageren Schweinenacken ohne Knochen
    2 mittelgroße Birnen, 500 g Kartoffeln,
    Salz, schwarzer Pfeffer, 1 TL gemahlenen Kümmel
    1/2 l heißen Kalbsfond oder heiße Fleischbrühe
    3 EL Butterschmalz

    Zubereitung:
    1.) Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Birnen schälen, halbieren u. die Kerngehäuse entfernen. Die Kartoffeln schälen u. in dicke Scheiben schneiden.

    2.) Das gewaschene u. trockengetupfte Fleisch mit Salz, Pfeffer u. Kümmel einreiben. Das Butterschmalz in einem großen Bräter auf dem Herd erhitzen u. das Fleisch darin von allen Seiten kräftig anbraten.

    3.) Birnen u. Kartoffeln um das Fleisch herumlegen u. den heißen Fond oder die heiße Brühe angießen. Das Fleisch im Ofen auf der zweiten Schiene von unten offen etwa 1 1/4 Std. braten. Es dabei mehrmals wenden u. mit der Brühe begießen.

    4.) Danach das Fleisch aus dem Bräter nehmen, in Scheiben schneiden u. auf einer Platte anrichten. Birnen u. Kartoffeln mit Salz u. Pfeffer abschmecken u. zum Fleisch reichen.

  • Schweineröllchen mit Salbeifüllung Open or Close

    Zutaten:
    4 dünne Schweineschnitzel (a 150 g)
    frisch gemahlener Pfeffer
    4 dünne Scheiben gekochter Schinken ohne Fett
    4 dünne Scheiben Emmentaler
    12 kleine Salbeiblätter, 2 EL Sesamöl

    Zubereitung:
    1.) Die Schnitzel zwischen 2 Klarsichtfolien mit dem Fleischklopfer so dünn wie möglich klopfen, reichlich pfeffern.

    2.) Jedes Schnitzel mit einer Schinken- und einer Käsescheibe sowie 3 Salbeiblättern belegen und aufrollen, mit Holzspießchen feststecken. Den Grill vorheizen.

    3.) Die Röllchen mit Öl einspinseln und unter mehrmaligem Wenden 10 Min. grillen. Den Rost dann hochstellen und die Röllchen noch 5 bis 10 Min. weitergillen. Dazu passen in Butter geschwenkte Petersilienkartoffeln.

  • Schweineschinken mit Kartoffelkruste Open or Close

    Zutaten für ca. 8 Personen:
    2 kg Schinkenbraten vom Schwein
    Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Öl,
    Zwiebelpulver, 2 EL Kräuterbutter,
    800 g Pellkartoffeln; gepellt, gestampft
    und durchgepresst
    3 Knoblauchzehen fein gehackt
    4 Schalotten fein gehackt
    3 El. Kräuter der Provence getrocknet, gehackt
    300 g Gouda fein gerieben

    Zubereitung:
    Backofen auf 80-100 Grad vorheizen. Fleisch kräftig mit Salz, Pfeffer, Paprika- und Zwiebelpulver einreiben. Öl in einem Bräter erhitzen und den Schinken von allen Seiten anbraten. Dann das Fleisch auf den Rost über der Fettpfanne des Backofens legen bei 80-100 Grad ca. 70 Minuten garen. Knoblauch und Schalotten in der Kräuterbutter anbraten. Alles mit den gepressten Kartoffeln und dem Käse gut vermischen und nach der Hälfte der Garzeit auf das Fleisch streichen. Den fertigen Braten aus dem Backofen nehmen, in Alufolie einschlagen und etwas ruhen lassen. Anschließend in Scheiben geschnitten servieren.
    Dazu: Röstkartoffeln, Krautsalat

  • Schweinesteak mit Vollkorn-Spaghetti Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    4 Schweinesteaks a 150 g
    125 g Vollkorn-Spaghetti
    1 EL Öl, geh. Petersilie
    2 EL Öl
    Salz
    4 Tomaten
    80 g geriebener, mittelalter Gouda
    Salz, Pfeffer

    Zubereitung:
    Die Spaghetti ungebrochen in reichlich Salzwasser 6-8 Minuten garen, abschrecken und abtropfen lassen. Die Steaks in Öl von jeder Steite 3-4 Minuten braten, salzen und pfeffern. Die abgetropften Nudeln in vier Portionen teilen und um jedes Steak wickeln. Mit Käse bestreuen und unter dem Grill oder im heißen Backofen überbacken. Abgezogene Tomaten im Bratfett dünsten oder mit unter den Grill schieben. Würzen und mit Petersilie bestreuen.

  • Schweinsbraten in Folie Open or Close

    Zutaten:
    1 kg Schweinefleisch (Schulter)
    1 TL Senf
    1 Knoblauchzehe
    Salz, weißer Pfeffer
    zerrieb. Salbeiblätter
    1/2 TL getrockneter Majoran
    1 Bd Suppengrün
    Schale einer 1/2 unbeh. Zitrone
    8 Kleine Zwiebeln
    1 große Bratfolie

    Zubereitung:
    Backofen auf 200 Grad vorheizen, den Rost herausnehmen. Fleisch mit Salz, Pfeffer und Senf einreiben. Kräuter zerkrümeln und mit der Zitronenschale über den Braten geben. Zwiebeln schälen und halbieren. Suppengrün putzen, kleinschneiden. Ein großes Stück Bratfolie abschneiden, den Braten in die Folie legen. Gemüse um den Braten verteilen. Bratfolie schließen, Folienpaket auf den kalten Rost setzen. Im Backofen 90 Min. braten. Folienpaket auf eine Platte setzen, rundherum aufschneiden. Braten herausheben, in Scheiben schneiden und mit dem Gemüse und der Soße anrichten.

    Beilage: Rotkohl, Salzkartoffeln.

  • Stechpfeffer Open or Close

    Zutaten:
    4 Schweinerippchen (m. Kn. je 125 g)
    2 Scheiben Schweine Nacken (je 100 g)
    1 Lorbeerblatt
    Salz, Pfeffer schwarz
    2-3 Roggenbrotscheiben
    Mehl, Zwiebeln
    2 EL Essig
    Schweineschmalz

    Zubereitung:
    Rippchen und Nackenscheiben in Wasser mit Salz, reichlich gemahlenem Pfeffer und Lorbeerblatt 20 Minuten bei mäßiger Hitze ziehen lassen. Flüssigkeit etwas einkochen. Brotscheiben grob zerbröseln und in die Flüssigkeit streuen, verkochen lassen, so daß eine sämige Soße entsteht. Schweineschmalz in einer Pfanne erhitzen, Mehl einstreuen und anbräunen, in Würfel geschnittene Zwiebeln dazugeben und mitbräunen. Mit etwas Soße vom Fleisch aufgießen,mit Essig abschmecken, 5 Minuten kochen lassen und zum Fleisch geben.

    Dazu: Krautsalat, Brat- oder Folienkartoffeln

  • Überbackenes Kasseler mit Rösti Open or Close

    Zutaten:
    2 kg Kasseler
    1,5 kg Rösti-Ecken
    0,5 l Milch
    2 Btl. Schmand
    200 g Sahne
    200 g geriebener Gouda

    Zubereitung:
    Kasseler anbraten und 1 Stunde garen, abkühlen lassen und dann in Scheiben schneiden. Rösti`s auftauen lassen und zerbröseln. Sahne, Schmand, Milch und den Gouda mit den Rösti vermischen. Die Masse auf das Fleisch zerteilen. Das ganze im Backofen bei 200 °C überbacken bis die Kartoffelmasse goldbraun ist.

  • Überbackenes Nudelgulasch Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    400 g Gulasch (Rind u. Schwein)
    1 Zwiebel abziehen und feinhacken
    1 gelbe u. Grüne Paprika waschen, putzen Kerne entfernen und grob würfeln.
    2 EL Butterschmalz erhitzen. Das Fleisch darin Scharf anbraten.
    Zwiebeln u. Paprika zufügen. Einige Minuten mitschmoren.
    100ml Rotwein und 250ml Schlagsahne angießen.
    200ml pürierte Tomaten unterrühren.
    Das Gulasch mit 1EL Paprika edelsüß 1EL Paprika scharf,  Salz, 1 Priese Zucker und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. 1 Stunde bei mittlerer Hitze  köcheln lassen.
    200g kurze Nudeln nach Anleitung kochen und in  einer feuerfesten Form mit dem Gulasch mischen.
    100g Emmentaler gerieben darüber streuen.
    1EL Butter als Flöckchen darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 250°C etwa 10 Minuten backen, bis der Käse braun ist.

  • Überbackenes Schweinefilet Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    3         Knoblauchzehen, 1/2 Bd. Thymian
    125ml  halbtr. Sherry, Tabasco, Pfeffer
    5EL     Öl, 8 Sch. Schweinefilet (a 90g)
    250g    kl. Zwiebeln, 1 Zuccini, Salz
    300g    Kirschtomaten, 200g Butterkäse

    Zubereitung:
    1.)Knoblauch abziehen und hacken. Thymian abbrausen, trockenschütteln, die Hälfte der Blätter abzupfen. Sherry, etwas Tabasco, 1/3 des Knoblauchs, Thymianblätter, Pfeffer  und 2 EL Öl verrühren. Das Fleisch abbrausen, trockentupfen und ca. 60 Min. darin marinieren. 2.) Ofen auf 225 Grad vorheizen. Zwiebeln abziehen, vierteln. Zucchini und Tomaten waschen. Zucchini putzen, längs halbieren, in Scheiben schneiden. Ein Blech fetten. Zwiebeln, Tomaten, übrigen Knoblauch, Thymianzweige  und Zuccini darauf verteilen. Fleisch aus der Marinade nehmen, trockentupfen und beiseite legen. Marinade über das Gemüse geben, 10 Min. im Ofen backen. 3.) Käse in Scheiben teilen. Fleisch mit 3 EL Öl bestreichen, aufs Gemüse legen, weitere 5 Min. garen. Käse aufs Fleisch geben, ca. 2 Min. überbacken. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  • Wursthörnchen Open or Close

    Zutaten für 6 Stück:

    3        Bockwürstchen (a 100 g)
    1 Ds   “Frischteig für Hörnchen” (200 g = 6 Stk)
    1-2 EL süßer Senf, 1 Eigelb, Backpapier
    2 TL    Kondensmilch
    2-3 EL fertige Röstzwiebeln

    Zubereitung:

    1.) Würstchen längs halbieren. Teig aus der Dose nehmen, entrollen und in 6 Dreiecke schneiden. Mit Senf bestreichen. Jeweils mit 1 Wurststück belegen. Von der kurzen Seite her zur Spitze aufrollen.

    2.) Wurst-Hörnchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3) 12-15 Minuten backen.

    3.) Eigelb und Kondensmilch verquirlen. Hörnchen 5 Minuten vor Backzeitende damit bestreichen. Röstzwiebeln darüber streuen, etwas andrücken. Dazu: fertiger Krautsalat.

  • Blätterteigtaschen Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    300 g gemischtes Hackfleisch
    1 Paket tiefgekühlter Blätterteig
    2 Eßlöffel Mehl
    2 Eßlöffel gefüllte Oliven
    1 Eßlöffel Tomatenpaprikastreifen
    100 g Reibkäse
    Salz, Pfeffer, Edelsüßpaprika, Kräutergewürz
    2 Eier

    Zubereitung:
    Den Blätterteig nach Vorschrift auftauen lassen. Das Hackfleisch mit einem Ei, den in Scheibchen geschnittenen Oliven, Käse und dem kleingeschnittenen Paprika vermengen. Mit den Gewürzen abschmecken. Die Teigplatten auf Mehl dünn ausrollen und darauf den Fleischteig verteilen. Die Teigränder mit Eiweiß bestreichen und den Teig zu Taschen zusammenklappen. An den Enden gut andrücken. Mit verquirltem Ei bestreichen und im Backofen bei Mittelhitze 30 Minuten backen.

    Unser Tipp: Servieren Sie dazu Kartoffelsalat

  • Gemüse-Sahne-Schnitzel-Mett-Pfanne Open or Close

    Zutaten:
    2-3 Gemüsezwiebeln (in Scheiben schneiden)
    350 - 500 g Thüringer Mett
    500 g Champignons
    200-300 g Gouda in Scheiben
    1 Bund Lauchzwiebeln (kleinschneiden)
    200-400 Schlagsahne
    2-3 Tomaten mittelgroß (in Scheiben schneiden)
    1-2 Päckchen für je 1/4l Jägersoße
    4-6 Schnitzel a ca. 150 g
    je 1/2 Bund Petersilie u. Schnittlauch (kleinschneiden)
    Salz, weißer Pfeffer, Fett für die Pfanne

    Zubereitung:
    Zwiebeln auf das gefette Blech legen. Schnitzel mit Salz u. Pfeffer würzen, auf die Zwiebeln legen. Mett auf den Schnitzel verteilen, Tomaten, Schnittlauch, Petersilie u. Lauchzwiebeln auf das Mett geben. Nun noch die Pilze u. als letztes den Käse obenauf legen. Ca. 45 Min. bei 250 Grad auf mittlerer Schiene backen. Aus dem Ofen nehmen, Sahne u. Jägersoße verrühren u. darüber gießen. Nochmals 15 Min. bei 250 Grad backen.

    Als Beilage empfehlen wir Eisberg-Salat und Baguette-Stange.

  • Grüner Hackbraten Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    1 Zwiebel
    1 Knoblauchzehe
    1 Ei
    20 g Butter
    750 g gem. Hackfleisch
    1 altgeb. Brötchen
    1 TL mittelscharfen Senf
    Salz, Pfeffer
    Edelsüßpaprika
    3/8 l Brühe
    2 EL Tomatenmark
    je 1 Bund glatte Petersilie, Basilikum
    je 1 Bund Zitronenmelisse, Pfefferminze
    100 ml Schlagsahne
    2-3 EL Soßenbinder

    Zubereitung:
    Zwiebel- u. Knoblauchwürfel im heißem Fett glasig dünsten. Etwas abkühlen lassen. Brötchen im kaltem Wasser einweichen. Hackfleisch, ausgedrücktes Brötchen, Ei, Zwiebel- und Knoblauchwürfel, Tomatenmark, Senf u. Gewürze verkneten. Abschmecken. Kräuter waschen, trockentupfen. Blättchen von den Stengeln abzupfen und fein hacken. Ein Drittel der Hackfleischmasse abnehmen, Kräuter unterkneten, Masse halbieren. Restliches Hackfleisch dritteln. Jede Hackfleischportionen zwischen 2 Lagen Folie zu einem Rechteck (10x25cm) ausrollen. "Normales" Hack und Kräuterhackfleisch im Wechsel aufeinanderschichten und zu einem "Brot" formen. Hackbraten in einen gefetteten Bräter legen. Im Backofen bei 175 Grad 60-70 Minuten braten. Hackbraten herausnehmen. Warm stellen. Bratenfond mit Brühe und Sahne ablöschen, binden und abschmecken. Nach Wunsch den Hackbraten mit gehackten Kräutern bestreuen.

  • Hackbällchen Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    500 g gemischtes Hack
    1 Ei
    1 Prise Muskat
    Salz, Pfeffer
    2 große Zwiebeln
    1 mittelgroßer Apfel
    125 g Sahne
    400 g Hela Curry Gewürzketchup scharf

    Zubereitung:
    Das Hackfleisch mit dem Ei und den Gewürzen vermengen, kleine Bällchen formen und anbraten. Die Zwiebeln und den Apfel schälen, in Streifen schneiden und in der Pfanne anschwitzen. Hela Curry Gewürzketchup mit der Sahne vermischen, die Hackbällchen und das Apfel - Zwiebelgemüse dazugeben und dies 5-10 Minuten erhitzen.

    Als Beilage: Reis

  • Hackbällchen "Tomate-Mozzarella" Open or Close

    Zutaten für 3 Portionen:
    350 g Hackfleisch gemischt, Salz, Pfeffer
    200 ml süße Sahne, 50 ml Wasser
    1 Beutel Maggi Meisterklasse
    (Tomaten-Mozzarella Suppe)
    125 g Mozzarella, 8 Basilikumblättchen

    Zubereitung:
    1.) Backofen auf 200 °C vorheizen
    2.) Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen, daraus 12 kleine Kugeln formen und in eine Auflaufform setzen.
    3.) In eine Schüssel Sahne mit Wasser und "Maggi Meisterklasse Tomaten-Mozzarella-Suppe" verrühren, über die Hackbällchen gießen.
    4.) Mozzarella in Scheiben schneiden, auf den Hackbällchen verteilen und im Backofen 25 Min. backen.
    5.) Basilikumblättchen waschen und die Hackbällchen damit garniert servieren.

    Dazu paßt Reis, Nudeln oder Kartoffeln.

  • Hackbraten mit Kräuter-Käse-Füllung Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    1 Beutel Maggi Fix für Hackbraten
    1/8l Wasser
    500g Mett zum Braten
    100g Frischkäse
    1 Pack Tiefkühlkräuter (8-Kräuter)
    2EL Paniermehl
    Aluminiumfolie

    Zubereitung:
    Fix für Hackbraten in das Wasser einrühren, Hackfleisch zugeben, gut mischen und zu einem länglichen Braten formen. Der Länge nach eine Vertiefung eindrücken. Backofen auf 220 Grad vorheizen. Frischkäse, Kräuter und Semmelbrösel mischen und in die Vertiefung des Hackbratens füllen. Den Hackbraten oben gut zusammendrücken und fest in Alufolie einwickeln. Ca. 30 Minuten backen. Die  Alufolie öffnen und weitere 15 Minuten backen.

  • Hackfleisch-Rouladen-Topf Open or Close

    Zutaten für 3-4 Personen:
    20 Scheiben gekochter Schinken
    2,5kg Hackfleisch oder Rinderhack
    5 Roggenbrötchen
    Pfeffer, Salz, Senf, Currypulver
    5 Becher Sahne
    5 Becher Schmand
    3 Fl Currysoße

    Zubereitung:
    Die Roggenbrötchen einweichen, gut ausdrücken und mit Pfeffer, Salz und Senf unter das Hackfleisch mischen und gut abschmecken. Das Hackfleisch auf dem Schinken portionieren, zusammenrollen und im Bräter einsortieren. Danach die Soße darüber gießen. Im Ofen bei 170 Grad 1 Stunde mit Deckel und danach 15 Minuten ohne Deckel braten.

    Dazu kann man gut Baguette und frischen Salat servieren.

  • Hackrolle Cordon bleu Open or Close

    Zutaten für 6 Personen:
    1 kg gemischtes Hackfleisch
    1 Zwiebel
    3 Eier
    1 Msp. Edelsüß Paprika
    3 EL Paniermehl
    Salz
    2 TL mittelscharfer Senf
    1 TL getr. Oregano
    4 dicke Scheiben Goudakäse (300g)
    Backpapier
    Schwarzer Pfeffer
    Paniermehl für Arbeitsfläche
    2 große, dicke Scheiben gek. Schinken (180g)
    1 kg vorwiegend fest kochende Kartoffeln
    3 EL Öl

    Zubereitung:
    1.) Brötchen einweichen. Zwiebeln schälen, hacken. Ananas abtropfen lassen, Saft dabei auffangen. Porree putzen, waschen. 1 Stange in Ringe, Rest klein schneiden.

    2.) Hack, Ei, Zwiebel u. ausgedrücktes Brötchen verkneten. Mit Salz, Pfeffer u. Chilipulver würzen. Porreeringe, 1-2 EL Nüsse u. Hälfte Ananas unter die Hackmasse kneten. Mit angefeuchteten Händen zu einem Laib formen.

    3.) Hackbraten auf dem gefetteten Blech im heißen Backofen (E-Herd: 200° C/ Umluft: 175°C/ Gas: Stufe 3) ca. 1 Std. braten. Nach ca. 40 Min. restliche Nüsse darauf verteilen.

    4.) Öl erhitzen. Rest Porree u. Ananas darin unter Wenden ca. 5 Min. braten. Soße und 6 EL Ananassaft angießen, aufkochen. Mit Salz, Pfeffer u. Chili abschmecken. Alles anrichten u. garnieren.

  • Hacktorte mit Bananen-Curry-Soße Open or Close

    Zutaten für Hacktorte:
    1,5 Pfund Mett
    5 Eier
    4 EL Semmelmehl
    1 EL Senf
    1 kl. Pak. tiefgekühlte Erbsen
    1 gehackte Zwiebeln
    Salz, Pfeffer, Thymian
    1 Dose geschnittene Champignons

    Zubereitung:
    Alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten u. nach Geschmack würzen. Backzeit der Hacktorte, die man in eine gut geölte Auflaufform gibt, ca. 1 gute Stunde.

    Zutaten für die Bananen-Curry-Soße:
    1 Glas Mayonnaise
    1 Becher süße Sahne
    1 TL Senf
    4 Bananen
    3 TL Curry
    Salz, Zucker

    Zubereitung:
    2 Bananen mit der Gabel zerdrücken u. mit dem Mixer sahnig rühren. Danach alle Zutaten gut mixen und nach Geschmack würzen. Die restlichen Bananen in Scheiben schneiden, in die Soße geben u. 24 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Die kalte Soße wird zu dem heißem Hack serviert.
    Als Beilage: Weißbrot und Salat

  • Käseklopse Open or Close

    Zutaten für 4 Frikadellen:
    500 g Hackfleisch,1 Knoblauchzehe, 1 Ei
    1 EL Sojasoße, 1 Bd Schnittlauch (feinhacken)
    2 Scheiben entrindetes Weißbrot
    1 Bd Dill (feinhacken), 100 g frischer Schafskäse

    Zubereitung:
    Hackfleisch mit zerdrücktem Knoblauch und Sojasauce in eine Schüssel geben. Weißbrot kurz mit warmen Wasser übergießen, ausdrücken und ebenfalls zugeben. Mit dem Ei einen glatten Teig bereiten. Nach Geschmack würzen. Schnittlauch und Dill mit dem Schafskäse verkneten. Mit feuchten Händen aus dem Hackfleischteig acht flache, runde Platten formen. Vier davon mit dem Schafskäse belegen und dabei einen Rand frei lassen. Mit den restlichen Hackteigplatten bedecken und die Ränder gut andrücken. Die Frikadellen im heißen Fett in einer Pfanne von beiden Seiten schön knusprig braten.

  • Königsberger Klopse Open or Close

    Zutaten:
    375 g gemischtes Hackfleisch
    4 Zwiebeln
    Salz, Pfeffer
    1 TL Majoran
    1 Päckchen gem. Kräuter
    1 EL Kapern
    1 Ei
    1 Liter Salzwasser
    für die Soße:
    2 Eigelb
    3 EL Klopsbrühe
    3 EL Weißwein
    1 Prise Zucker
    3 EL Zitronensaft
    Salz, Pfeffer
    100 g kalte Butterwürfel
    1 EL Kapern
    1 Becher Creme fràiche

    Zubereitung:
    Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden. Kapern hacken. Hackfleisch mit Zwiebeln, Kapern, Ei, Salz, Pfeffer, Majoran und den gemischten Kräutern vermengen. Kleine Bällchen formen. Mit einer Schaumkelle in kochendes Salzwasser geben. Etwa 10-15 Min. darin ziehen lassen. Für die Soße Eigelb mit Klosbrühe, Wein und Zitronensaft unter ständigem Rühren erhitzen, bis die Masse dicklich wird. Nach und nach die Butterwürfel unterrühren. Mit Creme fràiche, gehackten Kapern und den Gewürzen abschmecken. Die Soße nicht mehr kochen lassen. Die heißen Hackbällchen in die Soße geben und servieren.

  • Meatball-Curry Open or Close

    Zutaten für 4 Portionen:
    500 g Schweinehackfleisch
    2 Eier
    1 geh. TL Salz
    100 g Zwiebeln
    3 Knoblauchzehen
    1 Msp Cayennepfeffer
    evtl. Semmelbrösel
    abgerieb. Schale v. 1/2 unbehandelten Zitrone
    100 g Zwiebeln
    2 Knoblauchzehen
    1 geh. Essl. Butter
    1/4 l heiße Würfelbrühe
    2 geh. Essl. Currypulver
    1 Prise Zucker
    Salz, Ingwerpulver, Zitronensaft

    Zubereitung:
    Die Zwiebeln und die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Das Hackfleisch mit Zwiebel, Knoblauch, Eiern, Gewürzen und Zitronenschale vermengen. Wenn der Fleischteig sehr weich ist, etwas Semmelbrösel zugeben. Zu kleinen Bällchen formen, in sprudelndes Salzwasser geben und bei mäßiger Hitze ca. 10 Min. ziehen lassen. Inzwischen die Zwiebeln und die Knoblauchzehen schälen und reiben und in der erhitzten Butter andünsten. Das Currypulver darüber streuen und anbräunen. Mit der Brühe aufgießen und einige Minuten köcheln lassen. Mit den Gewürzen und dem Zitronensaft abschmecken. Die Bällchen aus dem Wasser heben, abtropfen lassen, in die Sauce geben und etwas durchziehen lassen. Dazu Reis mit gehackter Petersilie oder frischen Korianderblättern bestreut servieren.

  • Mettfrikadellenauflauf Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:

    500 g Schweinemett, 4 Scheiben Toastbrot, 3 Zwiebeln,
    1 Ei, Salz, Pfeffer, 3 EL Öl, 750 g Wirsingkohl,
    2 Möhren, 1/2 l Gemüsebrühe, 5 EL Butter,
    1/4 l Milch, 2  EL grober Senf, Fett für die Form
    3 Scheiben Frühstückspeck, 3 EL Mehl

     

    Zubereitung:

    1.) 2 Scheiben Toast einweichen. Zwiebeln fein würfeln. Mett, 1/3 Zwiebeln, Ei, ausgedrücktes Toastbrot, Salz u. Pfeffer verkneten. 8 Frikadellen formen. In 2 EL heißem Öl von jeder Seite ca. 4 Min. braten. 2.) Wirsing putzen, in Streifen schneiden. Möhren putzen, grob raspeln. Rest Zwiebeln in 1 EL Öl andünsten. Kohl sowie Möhren zugeben u. etwa 5 Min. dünsten. 1/4 l Brühe angießen. Gemüse salzen, pfeffern, zugedeckt etwa 15 Min. schmoren. 3.) 3 EL Butter erhitzen. Mit Mehl bestäuben u. anschwitzen. Mit Milch sowie 1/4 Ltr. Gemüsebrühe ablöschen. Aufkochen, 3-5 Min. köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer u. Senf würzen. 4.) Kohl in gefettete Form geben. Frikadellen darauf verteilen. 2 Scheiben Toast zerbröseln, darüberstreuen. Soße darüber gießen. Speck u. 2 EL Butter in Flöckchen daraufgeben. Im heißem Ofen (E-Herd: 200°C/Gas: Stufe 3) ca. 30 Min. backen.

  • Mettröllchen mit Knoblauchsoße Open or Close

    Zutaten für 2 Personen:
    2 Becher Joghurt, 1 Pfund Bratenmett
    1 Ei, gewürzter Pfeffer, etwas Zucker
    1 Stange Porree, gemahlener schwarzer Pfeffer
    1-2 Knoblauchzehen, Zitronensaft

    Zubereitung:
    Bratenmett mit dem Ei und dem gewürzten Pfeffer vermengen, in kleine Rollen formen und in der Pfanne braten. Inzwischen den Joghurt in einer kleinen Schüssel glattrühren, Knoblauch durchpressen, in den Joghurt geben, mit dem Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken, Porree in schmale Streifen schneiden und etwa die Hälfte davon in den Joghurt geben. Mettröllchen aus der Pfanne nehmen und mit dem restlichen Porree bestreuen. Dazu reicht man Weißbrot.

  • Mexikanisches Paprikagericht Open or Close

    Zutaten:
    300 g Hackfleisch, 4 Paprikaschoten
    250 g Reis, 3 Zwiebeln, 1 Stange Zimt
    1 EL Sonnenblumenöl, 1 l Wasser
    2 EL gehackte Mandeln, 2 Fleischtomaten
    1 EL Rosinen, 1 Würfel Maggi klare Fleischsuppe
    Tabasco, Chilipulver

    Zubereitung:
    Paprikaschoten waschen, putzen, kleinschneiden. Zwiebeln schälen und in Achtel schneiden. Beides in Öl mit Hackfleisch und Reis gut anbraten. Mandeln, Rosinen und Zimt zufügen. Wasser dazugießen und zum Kochen bringen. Maggi klare Fleischsuppe darin auflösen und alles ca. 20 Min. kochen. Zimtstange herausnehmen. Fleischtomaten brühen, häuten, Tomaten in kleine Würfel schneiden, zufügen und darin heiß werden lassen. Mit Tabasco und Chilipulver scharf würzen.

  • Orientalische Hackfleischbällchen Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    600g Hackfleisch
    1 rote Chilischote
    1 Ei
    4 EL Pinienkerne
    4 EL Semmelbrösel
    3-4 TL Indien Würzmischung
    Salz, Pfeffer weiß gemahlen
    2-3 EL Öl

    Für den Dip:
    1 Becher Joghurt (150g)
    100g Crème fraìsche
    1-2 TL Curry
    2 Scheiben Ananas (Konserve)

    Zubereitung:
    1.) Die Chilischote halbieren, Stiel und Kerne entfernen, waschen und fein hacken. Pinienkerne grob hacken. Das Hackfleisch mit Chili, Pinienkernen, Ei, Semmelbröseln und Gewürzen mischen und zu kleinen Bällchen formen.

    2.) Die Bällchen in erhitztem Öl ringsum knusprig braten. Dann gleich im Ofen warm stellen.

    3.) Joghurt mit Crème fraìsche verrühren. Ananas abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden. Zum Joghurt geben. Mit Curry, Salz und Pfeffer abschmecken und zu den Bällchen servieren.

    Nach Geschmack mit frischen Chilischoten-Ringen garnieren.

  • Paprika-Topf mit Hackfleisch Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    je 2 rote, grüne und gelbe Paprikaschoten
    4 Frühlingszwiebeln, 3 Kartoffeln
    2 EL Olivenöl, 1 Prise Zimt
    250 g Hackfleisch, 3/4 ltr. Wasser
    2 EL klare Brühe, 1 EL Paprikapulver
    2 EL gehackte Petersilie, 4 EL Creme fraiche

    Zubereitung:
    Paprikaschoten waschen, Kerne und weiße Innenhäute entfernen und in Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Die Kartoffeln waschen, schälen und in Würfel schneiden. In einem Topf das Olivenöl heiß werden lassen und das Hackfleisch darin anbraten. Gemüse und Kartoffeln zugeben, Wasser zugießen und zum Kochen bringen. Klare Brühe darin auflösen, Paprikapulver und Zimt zugeben und zwanzig Minuten kochen lassen. Die Petersilie mit Creme fraiche verrühren und dazu servieren.

    Dazu passen frische Brötchen. Ein Klacks Creme fraiche verfeinert den schmackhaften Eintopf.

  • Party Mettauflauf Open or Close

    Zutaten:
    1 kg Thüringer Mett
    500 g "halb und halb" Mett
    500 g Rindermett
    2 Brötchen
    2 Eigelb
    2 Zwiebeln
    Muskat, Pfeffer (frisch gemahlen)
    Majoran, evtl. Paprika-Edelsüß
    375 g mageren Speck
    Zwiebeln nach Belieben
    jeweils 1 rote, grüne und gelbe Paprika
    frische Champignons nach Belieben
    1 Flasche Zigeunersoße

    Zubereitung:
    Mett mit den eingeweichten Brötchen, Gewürzen, Eigelb und Zwiebeln vermengen, auf ein Backblech streichen. Speck ausbraten, Zwiebeln, Paprika und Champignons kleingeschnitten dazugeben und andünsten. Zigeunersoße dazu und aufkochen lassen. Alles zusammen auf das Mett streichen und ca. 45 Min. bei 175 - 200 C° in den Backofen schieben. Dazu reicht man Baquette und Salat.

  • Pirogge Open or Close

    Zutaten für 4 Personen (= 2 Pirogge):
    500 g Mehl
    1 Würfel Hefe
    1/4 l Milch
    Salz, Pfeffer
    2 Eier
    60 g Butter
    100 g Räucherspeck
    4 Zwiebeln
    500 g Hackfleisch
    2 Weißkohl
    2 Eigelb

    Zubereitung:
    Mehl in eine Schüssel geben. Hefe zerbröseln, in der lauwarmen Milch verrühren, dann langsam zum Mehl geben. Etwas Salz, die Eier und das weiche Fett unterrühren. Hefeteig schlagen bis er sich vom Schüsselboden löst. Zugedeckt 20 Min. ruhen lassen. Speck und Zwiebeln würfeln, ausbraten. Hackfleisch und feingeschnittenen Kohl zufügen, alles andünsten. Salzen und pfeffern, abkühlen lassen. 2 Teile aus dem Hefeteig auf 30x40cm ausrollen, Füllung darauf verteilen, Ränder nach innen schlagen, aufrollen. Nochmals 20 Min. gehen lassen. Mit Eigelb bestreichen und auf einem gefetteten Blech im vorgeheizten Backofen bei 180°C 30-40 Min. backen. Pirogge wird warm, gleich aus dem Ofen serviert, dazu reicht man Sojasoße.

  • Räuberhackbraten Open or Close

    Zutaten für 6-8 Personen:
    2 altbackene Brötchen (einweichen)
    200g junger Gouda (würfeln)
    4 Zwiebeln (feinhacken)
    3 Knoblauchzehen (feinhacken)
    2 rote Paprikaschoten (würfeln)
    1Glas (360g) Champignons (in Scheiben schneiden)
    5EL Speiseöl
    1,2kg Gehacktes
    300g durchwachsener Speck (in Scheiben schneiden)
    4 Eier
    1EL Paprika edelsüß
    1EL Paprika scharf, etwas gemahlenen Pfeffer

    Zubereitung:
    Öl erhitzen, Zwiebel- und Knobiwürfel darin ndünsten. Paprikawürfel hinzufügen, mitandünsten. Pilze und Käse unterheben. Brötchen ausdrücken. Angedünstetes, Brötchen, Hackfleisch und Eier zu einem Teig verarbeiten mit den Gewürzen abschmecken. Hackfleischmasse zu einem Kloß formen und Speckscheiben obendrauf legen. Alles mit Küchengarn zusammen binden und in eine Fettfangschale legen. Alles bei Heißluft 160 Grad ca. 75 Min in den vorgeheizten Backofen schieben.

  • Reisgericht mit Mett Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    350 g Reis
    400 g Mett zum Braten
    2 Tomaten
    1 kleines Glas Möhren oder Karotten
    1 Päckchen Tomatensauce (z. B. Maggi)
    fürs Mett:
    1 Ei
    1 kleine Zwiebel
    Paniermehl, evtl. Knoblauch
    zum Abschmecken:
    Tomatenmark
    Fondor (z. B. von Maggi)

    Zubereitung:
    Reis mit Salz zum Kochen bringen, in der Zwischenzeit die Tomaten klein schneiden, das Mett zubereiten und und in der Pfanne wie Bolognesesauce zerkleinern. Anschließend unter den Reis mengen, die Möhren und die Tomatensauce unterheben, mit Tomatenmark u. Fondor abschmecken.

  • Schichtkohl Open or Close

    Zutaten für ca. 8 Personen:
    1 mittelgroßen Weißkohl
    1 kg Thüringer Mett
    3 Eier
    Paniermehl, Knoblauch nach Geschmack
    2 kleine Zwiebeln (kleinhacken)
    3 Päckchen Bratensoße

    Zubereitung:
    Weißkohl waschen, in kochendes Wasser legen und nach und nach die einzelnen Blätter abrollen. Die kleinen Blätter kleinschneiden und für die Soße aufbewaren. Mett, Paniermehl, Eier, Zwiebeln und evtl. den Knoblauch mengen und zu flachen Frikadellen formen. Von jeder Seite scharf anbraten. Kohl und Frikadellen in einer feuerfesten und eingefetteten Form schichten, Soße nach Anleitung herstellen, die kleingeschnittenen Blätter zufügen und über die geschichtete Masse gießen. Das Ganze nun bei 200 °C ca. 50 Min. garen lassen. Die letzten 15 Min. ohne Deckel weitergaren, bis die obere Schicht braun ist.

  • Schweizer Braten Open or Close

    Zutaten für Personen:
    500 g Hackfleisch, 1 Ei
    100 g grob geriebener Emmentaler
    1 EL gehackte Petersilie, 1 altes Brötchen
    2 Tomaten, 1 große Zwiebel, Paprika
    4 Scheiben Emmentaler Schmelzkäse
    Salz und Pfeffer

    Zubereitung:
    Das Brötchen im Wasser einweichen, gut ausdrücken. Die Zwiebeln schälen und ganz fein hacken. Aus Hackfleisch, Zwiebeln, dem Ei, geriebenem Emmentaler, zerpflücktem Brötchen, Salz, Pfeffer und Petersilie einen Fleischteig kneten. Diesen Teig zu einem länglichen Braten formen, in eine Bratenform legen und im Backofen bei 220 Grad 1 Stunde backen. 5 Minuten vor dem Ende der Bratzeit den Braten mit den in Scheiben geschnittenen Tomaten belegen und mit dem Schmelzkäse abdecken. Sobald der Käse zerläuft, den Braten aus dem Ofen nehmen und mit etwas Paprika bestreut servieren.

    Als Beilage servieren: Bratkartoffeln mit Speck und Gurkensalat.

  • Spargelgemüse mit Mettbällchen Open or Close

    Zutaten:

    1000g     Brechspargel, Salz, Zucker
    1000g     neue Kartoffeln, 45 g Butter
    500g       gewürztes, mittelgrobes Schweinemett
    25g         Mehl, Kümmel, 2 Eier, Petersilie
    100g       Sahne, Zitronensaft, Pfeffermühle
    2            Scheiben Weißbrot, geriebener Muskat

    Zubereitung:
    Zunächst den Spargel schälen, in etwa 5 cm lange Stücke schneiden und in Salzwasser mit einer Prise Zucker und 20 g Butter nicht zu weich kochen. Dann herausnehmen und kalt abspülen. Die ungeschälten Kartoffeln in Wasser mit Salz und Kümmel kochen, pellen und warm stellen. Danach 25 g Butter zerlassen, Mehl dazu geben, gut durchschwitzen und erkalten lassen. Mit dem kochenden Spargelfond (gut 1/2 Liter) auffüllen und etwa 30 Minuten bei ganz kleiner Flamme köcheln lassen. Danach durch ein Sieb geben. Das Mett mit 2 Eiweiß und dem eingeweichten, ausgedrückten Weißbrot vermengen, 24 Klößchen formen und im Salzwasser 5-6 Minuten gar ziehen lassen. Anschließend 2 Eigelb mit der Sahne verrühren, in die heiße, nicht mehr kochende Sauce geben und mit Zitronensaft, Salz, frischem Pfeffer und geriebenem Muskat nachschmecken. Die Klöße und den Spargel in die Sauce geben, heiß werden lassen und servieren. Die warmen Kartoffeln, reichlich mit Petersilie bestreut, dazu reichen. Am besten schmeckt es mit neuen Heidekartoffeln.

  • Bunte Wurstspiesse auf gratinierten Kartoffeln Open or Close

    Zutaten:
    500 g Kartoffeln vom Vortag (oder frische im Glas)
    3 EL Sojaöl
    weißer Pfeffer, Salz
    1/8 l Milch
    Muskat
    1 Ei
    50 g geriebener Käse (Emmentaler, Gouda o.ä.)
    600 g Fleischwurst/Lyoner usw.
    2-3 Zwiebeln
    1 Paprikaschote
    4 EL Sojaöl
    2 Scheiben Weißbrot

    Zubereitung:
    Die Kartoffeln abtropfen lassen, bzw pellen, grob raspeln und in eine mit Öl ausgestrichene, ofenfeste Auflaufform füllen, leicht glattstreichen und mit frischgemahlenem Pfeffer, Salz und Muskat würzen. Das Ei aufschlagen, die Milch unterrühren und den Käse hineinmischen. Über die Kartoffeln gießen und mit dem restlichen Öl beträufeln. In dem vorgeheizten Ofen schieben. Ca. 15-20 Min. goldbraun backen. Währenddessen die Wurst häuten und in etwa zentimeterdicke Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen und vierteln. Die Paprikaschote entkernen, die weißen Fruchthäute entfernen, waschen und in Rechtecke schneiden. Das Brot ebenfalls rechteckig schneiden. Holzspieße (Schaschlikspieße) abwechselnd mit Wurst, Zwiebeln, Paprika und Brot bestecken. Die Spieße im Öl wenden und in einer trockenen erhitzten Pfanne unter mehrmaligen Wenden etwa 10 Min. braten. Den Kartoffelauflauf aus dem Ofen nehmen, die Wurstspieße darauf anrichten und servieren.

  • Geschnetzeltes überbacken Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    1kg Gyros
    1kl. Dose Tomaten
    ca.2 Stangen Porree oder Broccoli
    1B. Sahne
    3 Eigelb
    350g Gouda

    Zubereitung:
    Gemüse andünsten. Geschnetzeltes scharf anbraten, mit 1/2 Becher Sahne ablöschen. Auflaufform einfetten, Fleisch einfüllen, klein geschnittene Tomaten, Salz, Pfeffer, Gemüse daraufgeben. Gouda in Würfel schneiden, Sahne und Eigelb mischen und darauf geben. Bei 200 Grad 35 Minuten backen.

    Weißbrot, Fladenbrot oder Reis dazu reichen.

  • Gyros-Nudel-Auflauf Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    1-2 Zuccini
    3 große Strauchtomaten
    100 g Käse zum Überbacken
    300 g Nudeln (Rigatoni)
    300 g Gyros-Geschnetzeltes
    300 ml Fleischbrühe (oder Sahne)
    etwas Mehl, Salz, Pfeffer, Öl oder Butter

    Zubereitung:
    Tomaten und Zuccini waschen, danach kleinschneiden. Fett in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse darin gut 6 Minuten anbraten. Nudeln nach Anleitung kochen. Das Gemüse mit Salz und Pfeffer würzen und das Gyrosfleisch hinzugeben, 6 Min. weiterbraten. 250 ml Brühe hineingießen, die restliche Brühe mit dem Mehl (ca. 1 EL) in einen Schüttel-Shaker geben, durchschütteln bis sich das Mehl auflöst und mit in die Pfanne gießen. Unter Rühren kurz aufkochen lassen und nochmals abschmecken. Fleisch, Gemüse und Nudeln in eine feuerfeste Auflaufform geben, mit Käse bestreuen und 10-15 Min. bei 200 Grad überbacken.

  • Kartoffel-Blumenkohl-Gratin Open or Close

    Zutaten:
    150 g Pellkartoffelscheiben
    150 g Blumenkohlröschen
    1 Eigelb
    Öl, Curry, Paniermehl
    100 ml Gemüse- oder Fleischbrühe

    Zubereitung:
    Eine Auflaufform mit 150 g Pellkartoffelscheiben und 150 g gedämpften Blumenkohlröschen auslegen und würzen. 1 Eigelb mit 1 TL Öl und 1 TL Curry verrühren. 100 ml Gemüse- oder Fleischbrühe zurühren. Die Flüssigkeit über das Gemüse und die Kartoffeln gießen. Mit 1 EL Paniermehl bestreuen und 10 Minuten bei ca. 200 Grad C backen.

  • Kartoffelauflauf klassisch Open or Close

    Zutaten:
    150 g Pellkartoffelscheiben
    150 g geschnittene Lauchringe
    30 g Kochschinkenstreifen
    100 ml Gemüse- oder Fleischbrühe
    Kümelsamen
    1 EL Reibekäse

    Zubereitung:
    In eine Auflaufform 150 g Pellkartoffelscheiben anrichten und würzen. Mit 150 g sehr fein geschnittenen Lauchringen und 30 g mageren Kochschinkenstreifen belegen. 100 ml Gemüse- oder
    Fleischbrühe darüber gießen. Mit einer Prise Kümelsamen bestreuen und 1 EL Reibekäse darüber verteilen. Dies bei ca. 200 Grad 15 Minuten im Ofen backen.

  • Käse-Kasselerauflauf Open or Close

    Zutaten für 2 Personen:
    700g Kasseler, 2 Gläser trockenen Weißwein,
    1 rote Paprikaschote, 1 grüne Paprikaschote,
    1 Zwiebel (würfeln), 1 Stange Porree (in Ringe
    schneiden), 200 g ganze Champignons (Dose),
    1 EL Butter, 2 EL Mehl, Majoran,
    1/2 Tasse Tomatenpürree, Basilikum,
    100g geriebenen Emmentaler-Käse

    Zubereitung:
    Fleisch im Stück in Weißwein dünsten (Tag vorher). Paprikaschoten entkernen, in Streifen schneiden, zusammen mit Zwiebeln, Porree, Champignons in Butter braten. Mit Mehl abstäuben. Tomatenpürree u. Weißwein dazugeben. 10 Min. mit den Gewürzen kochen. Das Fleisch in Scheiben schneiden und in eine feuerfeste Form geben. Die Gemüsemischung darüber verteilen, alles mit dem geriebenen Käse bestreuen. Bei 180°C backen, bis der Käse braun ist.

  • Kasseler Auflauf Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    1 Pack Kartoffelpüree (4 Portionen)
    750 g Sauerkraut
    2 Äpfel
    5 TL Apfelsaft
    750 g Kasseler
    100 g Benjamin Gouda
    Paniermehl, Salz, Instantbrühe;
    Lorbeer, Wacholder, Zucker

    Zubereitung:
    Das Kartoffelpüree nach Anleitung anrühren und mit Salz und Instantbrühe kräftig abschmecken. Das Sauerkraut in einem Topf mit Apfelsaft und geriebenen Äpfel ca. 15 Min. ankochen, mit Lorbeer, Wacholder und Zucker abschmecken. Das Kasseler in Würfel schneiden, scharf anbraten. Jetzt zuerst das Sauerkraut, dann das Kasseler, und anschließend das Kartoffelpürree in eine Auflaufform schichten. Den Gouda und etwas Paniermehl darüberstreuen und bei 175 °C ca. 45 Min. backen.

  • Kasseler-Käse-Auflauf Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    700 g Kasseler
    2 Gläser trockenen Weißwein
    1 rote Paprikaschote
    1 grüne Paprikaschote
    1 Zwiebel (würfeln)
    1 Stange Porree (in Ringe schneiden)
    200 g ganze Champignons (Dose)
    1 EL Butter
    2 EL Mehl
    1/2 Tasse Tomatenpürree
    Majoran, Basilikum
    100 g geriebenen Emmentaler-Käse

    Zubereitung:
    Fleisch im Stück in Weißwein dünsten (Tag vorher). Paprikaschoten entkernen, in Streifen schneiden, zusammen mit Zwiebel, Porree, Champignons in Butter braten. Mit Mehl abstäuben. Tomatenpürree und Weißwein dazugeben. 10 Min. mit den Gewürzen kochen. Das Fleisch in Scheiben schneiden und in eine feuerfeste Form geben. Die Gemüsemischung darüber verteilen, alles mit dem geriebenen Käse bestreuen. Bei 180 °C backen, bis der Käse braun ist.

  • Kohlrabi-Schinken-Auflauf Open or Close

    Zutaten:
    2-3 saftige Kohlrabi
    1/4l Fleischbrühe
    1 EL Zitronensaft, Muskat
    1 Tl Zucker, 2-3 EL Butter
    200g gekochter Schinken
    75g geriebener Käse (Emmentaler)

    Zubereitung:
    Die Kohlrabi schälen, dabei die jungen Blättchen beiseite legen. Die Knollen nun halbieren und in feine Scheiben hobeln. In der heißen Fleischbrühe mit Zitronensaft und Zucker etwa 10 Min. gar ziehen lassen. Abgießen, den Sud dabei auffangen, gut abtropfen lassen. Den Schinken in dieser Zeit in feine Streifen schneiden. Die Kohlrabi mit dem Schinken gemischt in eine ausgebutterte Auflaufform schichten, mit dem Käse dick überstreuen und mit Butterflöckchen belegen. Mit etwas frischgeriebenem Muskat würzen. In den vorgeheizten Backofen (bei ca. 225 °C) schieben und einige Minuten überbacken, bis der Käse zerfließt. Die beiseite gelegten Kohlrabiblätter fein hacken und beim Servieren über das Gericht streuen.

  • Mettfrikadellen-Auflauf Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    500 g Schweinemett
    4 Scheiben Toastbrot
    3 Zwiebeln
    1 Ei
    Salz, Pfeffer
    3 EL Öl
    750 g Wirsingkohl
    2 Möhren
    1/2 l Gemüsebrühe
    5 EL Butter
    1/4 l Milch
    2 EL grober Senf
    Fett für die Form
    3 Scheiben Frühstückspeck
    3 EL Mehl

    Zubereitung:
    1.) 2 Scheiben Toast einweichen. Zwiebeln fein würfeln. Mett 1/3 Zwiebeln, Ei, ausgedrücktes Toastbrot, Salz u. Pfeffer verkneten. 8 Frikadellen formen. In 2 EL heißem Öl von jeder Seite ca. 4 Min. braten.

    2.) Wirsing putzen, in Streifen schneiden. Möhren putzen, grob raspeln. Rest Zwiebeln in 1 EL Öl andünsten. Kohl sowie Möhren zugeben u. etwa 5 Min. dünsten. 1/4 l Brühe angießen. Gemüse salzen, pfeffern, zugedeckt etwa 15 Min. schmoren.

    3.) 3 EL Butter erhitzen. Mit Mehl bestäuben u. anschwitzen. Mit Milch sowie 1/4 Ltr. Gemüsebrühe ablöschen. Aufkochen, 3-5 Min. köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer u. Senf würzen.

    4.) Kohl in gefette Form geben. Frikadellen darauf verteilen. 2 Scheiben Toast zerbröseln, darüberstreuen. Soße darüber gießen. Speck u. 2 EL Butter in Flöckchen daraufgeben. Im heißem Ofen (E-Herd: 200°C/Gas: Stufe 3) ca. 30 Min. backen.

  • Party Mettauflauf Open or Close

    Zutaten:
    1kg Thüringer Mett
    500g "halb und halb" Mett
    500g Rindermett
    2 Brötchen
    2 Eigelb
    2 Zwiebeln
    Muskat, Pfeffer (frisch gemahlen)
    Majoran, evtl. Paprika-Edelsüß
    375g mageren Speck
    Zwiebeln nach Belieben
    jeweils 1 rote, grüne und gelbe Paprika
    frische Champignons nach Belieben
    1Fl Zigeunersoße

    Zubereitung:
    Mett mit den eingeweichten Brötchen, Gewürzen, Eigelb und Zwiebeln vermengen, auf ein Backblech streichen. Speck ausbraten, Zwiebeln, Paprika und Champignons kleingeschnitten dazugeben und  andünsten. Zigeunersoße dazu und aufkochen lassen. Alles zusammen auf das Mett streichen und ca. 45 Min. bei 175-200 Grad in den Backofen schieben.

    Dazu reicht man Baguette und Salat.

  • Pfundstopf Open or Close

    Zutaten:
    1 Pfund Schweinefleisch
    1 Pfund Rindfleisch
    1 Pfund Fleischwurst
    1 Pfund ger. Bauchspeck
    1 Pfund Thüringer Mett
    1 Pfund Paprika
    1 Pfund Zwiebeln
    1 Pfund Porree
    1 Dose passierte Tomaten
    1 Fl. Zigeunersoße
    1 Pack Gulaschfix
    1 süße Sahne (Becher)

    Zubereitung:
    Fleisch und Gemüse würfeln. Alles in eine Auflaufform einschichten. Zwischen jede Schicht Zigeunersoße, Tomaten und Gulaschfix geben. Sahne oben drüber. Über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag 2 Std. bei 200 Grad backen.

  • Rosenkohl überbacken Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    750g Rosenkohl
    300g gekochter Schinken
    150g Gouda-Käse
    1/2 Würfel Maggi klare Suppe mit Suppengrün

    Zubereitung:
    Rosenkohl putzen und waschen.1/4l Wasser zum kochen bringen. Maggi klare Suppe mit Suppengrün in das kochende Wasser geben. In dieser klaren Suppe den Rosenkohl ca. 20 Min. kochen. Den Schinken in Streifen schneiden und unter das Gemüse mischen. Den Käse in Streifen schneiden und den Rosenkohl damit gitterartig belegen. Im Backofen oder unter dem Grill gratinieren, bis der Käse schmilzt.

    Die ideale Beigabe für dieses Gericht: Flockenpürree.

  • Rosenkohl-Kasseler-Auflauf Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    750 g Kartoffeln
    80 g Mehl
    Salz
    100 g Butter/Margarine
    3/4 l Milch
    3/4 l Gemüsebrühe (Instant)
    1 Lorbeerblatt
    400 g Möhren
    1 kg Rosenkohl
    Cayennepfeffer
    3 EL grober Senf
    50 g Haselnussblättchen
    6 dünne Scheiben Kasseler (a ca. 100 g)

    Zubereitung:
    1.) Kartoffeln schälen und halbieren. In kochendem Salzwasser ca. 20 Min. garen. Fett in einem Topf schmelzen, Mehl darin anschwitzen. Milch und Brühe einrühren, Lorbeer zufügen und alles ca. 10 Min. unter Rühren köcheln lassen.

    2.) Möhren schräg in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. Rosenkohl ca. 5 Minuten in kochendem Salzwasser garen. Möhren nach 2 Min. dazugeben und mit kochen. Gemüse abtropfen lassen. Soße mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Lorbeerblatt entfernen.

    3.) Rosenkohl, Kartoffeln und Möhren in eine ofenfeste Form (ca. 30x22cm, 2,5 l Inhalt) schichten. Kasseler darauf geben und mit der Bèchamelsoße gleichmäßig übergießen. Auflauf im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Umluft: 175°C) ca. 30 Min. überbacken. Haselnussblätchen ca. 5 Min. vor Ende der Garzeit auf den Auflauf streuen und zu Ende garen.

  • Saftige Moussaka mit Käsekruste Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    500 g Kartoffeln
    2 Knoblauchzehen
    600 g Auberginen
    6 EL Öl
    Salz, Pfeffer
    600 g Tomaten
    2 Zwiebeln
    500 g Bratenmett
    1 TL getr. Thymian
    150 g Käsestifte
    300 ml Milch
    3 Eier

    Zubereitung:
    1.) Kartoffeln waschen, schälen, in Scheiben schneiden und in Salzwasser 5 Min. vorgaren. Herausnehmen und abtropfen lassen.

    2.) Auberginen abbrausen, putzen, längs in Scheiben hobeln. Salzen, 15 Min. ziehen lassen, trockentupfen. Tomaten überbrühen, häuten und in Scheiben schneiden.

    3.) Zwiebeln und Knoblauch abziehen. Zwiebeln hacken, in 2 EL Öl dünsten, herausnehmen. 2 EL Öl zufügen, Bratenmett anbraten. Knoblauch dazupressen. Mit Salz, Pfeffer, Thymian würzen. Tomaten und Zwiebeln zufügen, 10 Min. garen.

    4.) Auberginen portionsweise in eine beschichteten Pfanne in 2 EL Öl anbraten und abtropfen lassen.

    5.) Kartoffeln, Auberginen und die Bratenmasse in eine gefettete Auflaufform schichten, mit Salz und Pfeffer würzen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

    6.) Eier und Milch verquirlen, mit Salz u. Pfeffer würzen. Die Käsestifte einrühren. Die Moussaka damit begießen und in ca. 40 Min. goldbraun backen.

  • Schinkenröllchen mit Mett Open or Close

    Zutaten für Personen:
    20 Scheiben Schwarzwälder Schinken (nicht zu dick)
    500 g Bratenmett
    2 Becher (je 250 g) süße Sahne
    1 Flasche Chili-Sosse o.ä. (ca. 300 ml)

    Zubereitung:
    Das Bratenmett in die rohe Schinkenscheiben wickeln und in eine Auflaufform legen. Ca. 30 Minuten bei 150 Grad offen backen lassen. Dann die Sahne mit der Chili-Soße vermischen und über die Röllchen geben. Nochmals ca. 30 Minuten in der Soße bei ca. 150 Grad backen lassen.

    Dazu schmeckt Baguette oder Reis und ein frischer Salat.

  • Türkischer Auflauf Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    750 g Bandnudeln
    500 g Mett zum Braten
    1/2 Becher süße Sahne
    1 Glas Oliven
    1 Scheibe Schafskäse (ca. 150 g)
    2 Knoblauchzehen

    Zubereitung:
    Mett anbraten, Knoblauch pressen und unter das Mett mengen. Schafskäse in kleine Würfel schneiden. Nudeln nach Anleitung kochen. Oliven, die Hälfte vom Schafskäse und Sahne unter das Mett mengen und kräftig mit Gemüsebrühe oder Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluß die Nudeln unterheben. Das Ganze in eine Auflaufform geben und mit dem restlichen Schafskäse bestreuen. Anschließend im vorgeheizten Backofen bei 225 °C ca. 20 Min. überbacken.

  • Überbackene Schweinelende Open or Close

    Zutaten für Personen:
    4 Scheiben Schweinelende
    4 große Scheiben Kochschinken
    500 ml Schlagsahne
    Pfeffer, Salz
    200 g geriebener Emmentaler-Käse
    Für die Soße: 250 g Butter, 3 Eigelb

    Zubereitung:
    Das Fleisch waschen und mit Küchenpapier trockentupfen. Dann mit je 1 Scheibe Schinken umwickeln und in eine feuerfeste Auflaufform legen. Für die Soße die Butter in einem Topf zerlassen. Eigelb in eine Schüssel im Wasserbad erhitzen und mit einem Rührbesen cremig quirlen. Danach die Butter unter ständigem Rühren tropfenweise zugeben. Die Schüssel mit der fertigen Soße aus dem Wasserbad nehmen und etwas erkalten lassen. Nun die Schlagsahne unter die Soße rühren, mit Pfeffer und Salz abschmecken und über das Fleisch in die Auflaufform gießen (das Fleisch sollte von der Soße bedeckt sein). Im vorgeheizten Backofen bei 180° (E).Stufe 2 (G) oder 160° Umluft ca 1/2 Stunde backen. Dann herausnehmen, mit dem Käse bestreuen und noch einmal kurz überbacken, bis der Käse goldbraun ist.

    Dazu schmeckt bissfest gekochter Reis oder leckere Rahm-Kartoffeln mit Lauch und Möhren

  • Eva´s Weihnachtsgans Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    1 Gans (ca. 3 Kg)
    200 g Bauchspeck
    3 Äpfel
    4 Zwiebeln
    3 EL Rosinen
    1 1/2 EL Majoran
    Salz, Pfeffer

    Zubereitung:
    Die Gans waschen, leicht trockentupfen. Das Halsstück abtrennen. Jetzt von innen und außen gut würzen. Äpfel schälen, entkernen und in Würfel schneiden. 100 g Speck und eine Zwiebel würfeln. Alle Zutaten miteinander vermischen. Den Majoran hinzugeben, anschließend salzen und pfeffern. Die Masse nun in in Gans einfüllen und zunähen. Die restlichen Zwiebeln und Speck kleinschneiden. Die Gans in eine Fettpfanne legen, Zwiebeln und Speck hinzufügen. Mit Wasser angießen. Jetzt im auf 200°C vorgeheizten Backofen gut 3 Stunden backen. Zwischendurch immer wieder mit dem Bratenfond begießen. Wenn die Gans gar ist, den Bratenfond durch ein Sieb in einen Topf gießen, abschmecken und etwas andicken. Fertig!

  • Gefüllte Putenbrust mit Spinat Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    800g Putenbrust am Stück
    Salz, Pfeffer, Paprikapulver edelsüß
    2 kleine Zwiebeln
    1 Knoblauchzehe
    3 EL Butter
    300g Blattspinat (frisch blanchiert,bzw aufgetaut)
    2 EL Butterschmalz zum Braten

    Zubereitung:
    In die Putenbrust eine Tasche einschneiden. Das Fleisch innen wird außen mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebeln abziehen und fein hacken. Den abgezogenen Knoblauch durch die Presse drücken. Einen Eßlöffel Butter in der Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Spinat hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend den Spinat in die  Fleischtasche einfüllen und zunähen.Die Putenbrust in Butterschmalz goldgelb anbraten und danach im Backofen bei 180 Grad Celsius etwa 15 Minuten garen. Die restliche Butter schmelzen, mit Paprikapulver verrühren und das Fleisch zwischendurch damit bestreichen.

  • Hähnchen Saltimbocca Open or Close

    Zutaten für 3 Personen:
    3 Hähnchenbrustfilets (je 125 g)
    frisch gemahlener Pfeffer
    16 frische Salbeiblätter
    3 Scheiben geräucherter Katenschinken
    1 EL Butterschmalz
    250 ml Geflügel-Sahne
    2 EL Weinbrand

    Zubereitung:
    Hähnchenbrustfilets kalt abspülen, trockentupfen und mit Pfeffer würzen. Filets mit ca. 12 Salbeiblättern und Schinken belegen. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, Hähnchenbrustfilets mit der Salbei-Schinken-Seite zuerst in die Pfanne geben. Pro Seite etwa sieben Minuten braten, dann aus der Pfanne nehmen. Die Geflügel-Sahne in der Pfanne erhitzen, vier frische Salbeiblättchen hacken, zugeben und mit Weinbrand abschmecken. Dazu frisches Gemüse reichen.

  • Hähnchen-Gyros mit Tzatziki Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    300 g Quark
    1 Gurke
    100 g saure Sahne
    evtl. Mineralwasser
    4 Hähnchenbrustfilet
    4 kleine Zwiebeln
    2 EL Öl
    Essig, Dill
    Salz, Pfeffer, Gyros-Gewürz

    Zubereitung:
    Hähnchenbrustfilets waschen, trocken tupfen und in Stücke schneiden. Mit Salz, Pfeffer und Gyros- Gewürz würzen. Die Zwiebeln in Ringe schneiden und die Kräuter hacken. Gurke schälen, raspeln und salzen. Knoblauch pressen und mit der sauren Sahne, Quark, Dill und Essig verrühren. Gurkenraspeln untermengen, salzen und pfeffern. Hähnchenfleisch und Zwiebeln im heißen Öl braten, evtl. nachwürzen. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und mit etwas Petersilie garnieren.

    Dazu passt Reis.

  • Hähnchenkeulen Barbados Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    150 g Langkornreis
    50 g Kokosflocken
    2 EL Öl
    4 Hähnchenkeulen
    1 Pack. Currysauce
    weißer Pfeffer, Salz, Curry (mild oder scharf)
    je 1 kl. DS Ananasstücke u. DS Mandarin

    Zubereitung:
    Reis und 30 g Kokosflocken in kochendes Salzwasser geben, 20 Minuten garen. Restliche Kokosraspeln rösten. Hähnchenkeulen waschen und trocken tupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenkeulen darin goldbraun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten weiterbraten. 1/4 l Wasser aufkocken und das Saucenpulver einrühren. Früchte abtropfen lassen, in der Sauce erwärmen und mit Curry abschmecken. Restliche Kokosraspeln rösten. Reis abtropfen lassen und mit der Curry-Fruchtsauce und den Hähnchenkeulen auf den Tellern anrichten. Mit Kokosraspeln bestreuen und mit Zitronenmelisse garnieren.

  • Hähnchenrouladen im Speckmantel Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    8 Hähnchenbrustfilets (etwa 1 Kg)
    1 Knoblauchzehe
    1 Bund Basilikum
    1 Bund Schnittlauch
    1 Bund glatte Petersiele
    400 g Doppelrahm-Frischkäse
    1 Eigelb
    3 EL Sonnenblumenöl
    Pfeffer, Salz
    8 Scheiben Frühstücksspeck (Bacon, etwa 150 g)
    1/8l Weißwein
    1/8l Instant-Fleischbrühe

    Zubereitung:
    Die Hähnchenbrüste flach drücken, so das ein gleichäßiges Schnitzel entsteht, oder das Fleisch mit einem Messer flach schneiden. Den Knoblauch schälen und durch die Presse drücken. Die Kräuter waschen, trockentupfen und getrennt fein hacken.  200 g Frischkäse mit Eigelb, dem Knoblauch und jeweils der Hälfte der Kräuter verrühren. Die Frischkäsecreme pfeffern und salzen und die Schnitzel damit bestreichen. Die Schnitzel aufrollen, mit einer Scheibe Speck umwickeln und mit Rouladennadeln fixieren. Den Backofen auf 200 Grad (Gas Stufe 3) vorheizen. Das Öl erhitzen und die Rouladen darin von allen Seiten anbraten. Mit dem Wein ablöschen und die Brühe angießen. Die Rouladen im heißen Backofen zugedeckt etwa 30 Minuten schmoren lassen. Die Rouladen aus dem Bratfond nehmen und warm stellen. Den restlichen Frischkäse in den Bratfond rühren und 5 Minuten köcheln lassen. Die restlichen Kräuter in die Soße geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Mit Spinatklößchen oder Gnocci servieren.

  • Putengeschnetzeltes mit Waldpilzen Open or Close

    Zutaten für 10 Personen:
    1 kg Putenbrust
    4 Schalotten
    50 g gem. Waldpilze
    3 EL Butterschmalz
    200 ml Hühnerfond
    trockener Weißwein
    150 ml Pilzeinweichwasser
    250 ml Sahne
    3 EL mittelscharfen Senf
    Salz, rosa Pfeffer, Saft 1/2 Zitrone
    1 EL Speisestärke
    1 Bund Estragon oder Petersilie

    Zubereitung:
    Pilze waschen und 30 Minuten in lauwarmen Wasser einweichen. Die Schalotten abziehen und fein würfeln. Dann die Putenbrust in feine Streifen schneiden. Das Fleisch portionsweise im heißen Fett anbraten und herausnehmen. Anschließend die Schalotten im Bratfett andünsten. Das Fleisch und die abgetropften Pilze hinzufügen. Mit Hühnerfond, Einweichwasser und Wein ablöschen und etwas einreduzieren lassen. Den Senf mit der Sahne verrühren, hinzugießen und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Die Speisestärke mit Wasser verrühren und das Geschnetzelte damit binden. Zum Schluß gehackte Kräuter darüber streuen.

    Dazu passen buntes Sommergemüse und neue Kartoffeln.

  • Ratatouille-Puten-Gulasch Open or Close

    Zutaten für 12 Personen:
    4 kg Putenbrust
    1/4l Olivenöl
    einige Stengel Basilikum
    je 10 Fleischtomaten
    kleine Zuccini
    10 kleine Auberginen
    10 gelbe Paprika
    2,5l Wasser
    10 Beutel Fix-Mischung f. Ratatouille

    Zubereitung:
    Die Putenbrust in Würfel schneiden und im Öl anbraten. Mit der Würzmischung würzen. Tomaten, Zuccini, Auberginen und Paprikaschoten putzen, waschen und in Stücke schneiden. Das Gemüse zum Fleisch geben und mit andünsten. Das Wasser hinzugießen, die Gewürzmischung für Ratatouille einrühren und zum Kochen bringen. Alles etwa eine viertel Stunde kochen. Die Blätter vom Basilikum abzupfen, kleinschneiden und das Ratatouille-Puten-Gulasch damit anrichten.

    Dazu paßt sehr gut gekochter Reis oder Baquettebrot.

  • Soja-Putenrouladen Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    5 flachgeklopfte Putenschnitzel a 120 g
    2-3 EL Soja-Sauce
    1 TL Öl
    Cayennepfeffer
    100 g Porree
    50 g frische Bohnensprossen
    4 dünne Scheiben magerer Speck
    2 EL Öl
    2-3 EL Weißwein

    Zubereitung:
    Die Putenschnitzel mit der Soja-Sauce bestreichen und mit Pfeffer würzen. Den Porree waschen, in 4 Zentimeter lange Stücke, dann längs in dünne Streifen schneiden. Kurz mit den Bohnensprossen in Öl dünsten. Ein Putenschnitzel feinhacken. Das Hackfleisch mit den Bohnensprossen und dem Porree vermischen, mit wenig Cayennepfeffer abschmecken. Die Schnitzel mit einer Speckscheibe belegen und die Füllung darauf verteilen. Zu den Rouladen rollen, mit Küchenschnur binden und in Öl anbraten. Wenden und zugedeckt 10 Minuten bei kleiner Hitze braten. Ab und zu etwas Wein dazugeben. Die Rouladen anrichten. Den Bratensatz kurz aufkochen und über das Fleisch verteilen.

  • Zitronen-Kräuter-Hähnchen Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    150 g grüne Bohnen (frisch oder TK)
    10 g Öl
    2 Karotten
    1 Prise Zucker
    2 Knoblauchzehen
    etwas Zitronensaft
    4 Hähnchenschnitzel
    1/4 l Gemüsebrühe
    Salz, Pfeffer, Curry, Petersilie
    Dill, provenzialische Kräuter

    Zubereitung:
    Die Kartotten waschen, schälen und in feine Stifte schneiden. Die Bohnen putzen, waschen und in 2 cm lange Stücke schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Die Hähnchenschnitzel mit den gesamten Kräutern würzen. In einer beschichteten Pfanne das Öl erhitzen und die Schnitzel darin bei mittlerer Hitze ca. 4 min. braten. Den Backofen auf  80°C vorheizen. Die Schnitzel aus der Pfanne nehmen und im Ofen warmstellen. Bratfett abgießen. Gemüse und Knoblauch in die Pfanne geben, kurz anbraten, mit der Fleischbrühe ablöschen und zugedeckt 5 Minuten leicht köcheln lassen. Das Gemüse mit dem Zitronensaft und dem Zucker abschmecken und mit den Hähnchenschnitzeln servieren.

    Dazu paßt Reis, Nudeln oder Kartoffeln

  • Ananassteaks Open or Close

    Zutaten:
    4 Rinderfiletsteaks (a 200 g)
    1 frischer Ananas (1 kg)
    2 Knoblauchzehen
    1 TL gemahlener Koriander
    Cayennepfeffer
    4 TL Öl
    4 EL Crème fraìche
    40 g Butter
    Salz
    frisch gemahlener Pfeffer

    Zubereitung:
    1.) Die Ananas von Krone u. Stielansatz befreien u. vierteln.

    2.) 2 Ananasviertel in Folie wickeln u. in den Kühlschrank legen. Das restliche Fruchtfleisch mit dem Knoblauch im Mixer pürieren. Mit Koriander u. Cayennepfeffer würzen.

    3.) Die Steaks in das Püree legen u. über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

    4.) Die Ananasviertel in Streifen schneiden. Das Fleisch trockentupfen, mit Öl bestreichen u. auf jeder Seite 2 bis 3 Min. grillen. Die Ananasstreifen kurz mitgrillen.

    5.) Das Püree kurz aufkochen lassen u. mit Creme fraìche verfeinern. Die Steaks würzen, mit je 10 g Butter belegen. Das Püree dazu reichen. Dazu paßt frisches Weißbrot.

  • Bratwurst-Spieße Open or Close

    Zutaten:
    4 lange Bratwürste
    2 Tomaten,
    je 1 rote und grüne Paprikaschote
    8 große Champignons
    2 Zwiebeln,
    1 Glas eingelegte Maiskolben
    3 EL Öl,
    1 Zitrone (Saft)
    Knoblauchsalz,
    Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß

    Zubereitung:
    Bratwürste mit kochendem Wasser übergießen, damit Sie beim Grillen nicht platzen. Abtropfen lassen und mit einem Ende auf den Grillspieß stecken. Paprikaschoten, Tomaten, Zwiebeln und Champignons putzen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Danach das Gemüse abwechselnd auf den Spieß stecken und zum Schluß das zweite Wurstende aufspießen. Aus Öl, dem Zitronensaft und den Gewürzen eine pikante Sauce rühren und den Spieß während des Grillens damit bestreichen.

  • Didel di Dip Open or Close

    3 Rezepte für Grilldips

    Paprika-Dip
    2 Tassen Tomatenmark mit 1 Becher geschlagener Sahne vermischen. 1 Paprikaschote und 1 Zwiebel sehr kleinhacken und darunter geben. Mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken.

    Kräuter-Gemüse-Dip
    2 Becher Creme fraiche mit 2 Bechern Joghurt vermengen. Frische oder Tiefkühlkräuter (Gartenkräuter) untermischen. Radieschen, Salatgurke ungeschält und Rettich feinhacken oder raspeln und darunter heben (Gemüse nur soviel Sie mögen). Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Zwiebel-Dip
    1 Becher Frischkäse mit 1/2 Becher Sahne oder 1 Becher Joghurt glattrühren. Je 1 Gemüsezwiebel und eine rote Zwiebel feinhacken und unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Je nach Geschmack können Sie auch Schnittlauch oder Petersilie untermischen.

  • Fruchtspieße mit Ingwerbutter Open or Close

    Zutaten für 4 Portionen:
    Für die Spieße
    1 Mango
    1 Papaya
    1 Ananas
    1 Limette
    2 feste Äpfel (z.B. Braeburn)
    1 unbehandelte Orange
    außerdem noch 8 Holzspieße

    Für den Sirup
    100 g Butter
    40 g Ingwer, in Sirup eingelegt
    1 EL Ingwersirup
    1/2 TL Ingwerpulver

    Zubereitung:
    1.) Die Mango am Kern entlang halbieren u. die Schale vom Fruchtfleisch entfernen. Die Papaya halbieren, entkernen u. schälen. Die Ananas vom Schopf befreien u. die Schale vom Schopf zum Stiel herunterschneiden. Die Frucht vierteln u. den Strunk entfernen. Alle vorbereiteten Früchte in mundgerechte Stücke schneiden.

    2.) Die Holzspieße 30 Min. in kaltem Wasser einweichen. Den Grill anheizen.

    3.) Die Äpfel waschen, vierteln u. die Kerngehäuse entfernen. Die Apfelviertel samt Schale in Spalten schneiden. Die Limette auspressen u. die Apfelspalten mit dem Saft vermischen. Die Orangen heiß abwaschen, vierteln u. die Viertel nochmals quer teilen.

    4.) Für den Sirup die Butter zerlassen. Den eingelegten Ingwer fein hacken u. zusammen mit dem Sirup und dem Ingwerpulver mit der Butter verrühren. Das Obst abwechselnd auf Spieße stecken, dabei jeweils an beiden Enden 1 Stück Orange stecken. Die Spieße in der Ingwerbutter wenden u. 10 Min. ziehen lassen.

    5.) Die Spieße auf dem Grill bei starker Hitze von beiden Seiten 4-5 Min. braten, dabei häufig mit der Ingwerbutter bestreichen. Die Spieße auf Teller verteilen u. das Obst mit dem Saft der gegrillten Orangenstücke beträufeln.

  • Gefüllte Champignons Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    8 große Champignons
    1 mittelgroße Zwiebel
    1 TL Olivenöl,
    200 g Frischkäse
    Salz
    Pfeffer
    1 EL gehackte Kräuter (z.B. Basilikum, Oregano, Thymian, Schnittlauch, Petersilie)
    evtl. frischer Zitronensaft

    Zubereitung:
    Die Champignons gründlich waschen, dann das Stielende ca. 2 mm dick abschneiden. Anschließend die Stiele abtrennen. Mit einem Teelöffel vorsichtig die Lamellen entfernen und den Pilzhut noch etwas weiter aushöhlen. Pilzhüte für später aufheben Stiel, Lamellen und Pilzstücke vom Aushöhlen mit einem Messer in kleine Würfelchen schneiden. Zwiebel fein würfeln. Olivenöl in einer Pfanne heiß werden lassen. Zwiebel im Öl anbraten bis sie bräunlich wird, dann die Pilzstücke hinzufügen (nicht die Pilzhüte!). Pilze kurz mit anbraten, dann Frischkäse dazugeben, umrühren und auf kleiner Flamme schmelzen und kurz aufkochen lassen. Die Masse etwas abkühlen lassen, dann Kräuter untermischen, mit Salz, Pfeffer und gegebenenfalls einem Spritzer Zitronensaft abschmecken. Die Masse mit einem Teelöffel vorsichtig in die Pilzhüte füllen. Gefüllte Champignons am besten in einer Aluminium Grillschale auf den Grill legen, oder im Backofen unter den Grill schieben, bis die Füllung bräunlich und der Pilz weich wird. Super für Büffets, für Vegetarier als Fleisch-Ersatz beim Grillen, oder als leckere Mahlzeit mit Reis und Salat!

  • Gegrillte Leberröllchen Open or Close

    Zutaten:
    600 g Leber vom Schwein
    12 Scheibe/n Schinken (roh)
    1 EL Tomatenmark
    1 EL Öl
    Salz
    frisch gemahlener Pfeffer
    1 EL frische Salbeiblätter
    4 große Äpfel (säuerliche)

    Zubereitung:

    Aus der Leber 12 gleichgroße, dünne Schnitzel schneiden, die Salbeiblätter grob hacken. Das Tomatenmark mit dem Öl und dem Pfeffer glatt rühren und die gehackten Salbeiblätter untermengen. Die Rohschinkenscheiben nebeneinander auflegen und mit der Salbeipaste bestreichen, dann die Leberschnitzel drauflegen und einrollen. Jeweils drei Leberröllchen auf einen Holzspieß stecken. Die Leberröllchen dünn mit Öl bestreichen. Von den Äpfel das Kerngehäuse ausstechen und danach die Äpfel in dicke Scheiben schneiden. Die Leberspieße und die Apfelscheiben in einer Grillpfanne bei mäßiger Hitze 4 Minuten braten, danach wenden und weitere 4 Minuten grillen. Wird ein Holzkohlengrill verwendet, dauert dieser Vorgang ca. 15 Minuten.

    Dazu passt bunter, frischer Salat

    Tipp: Damit sich die Leberröllchen besser vom Spieß nehmen lassen, vorher diesen mit Öl bestreichen

     

  • Gegrillter Schweinebauch und Gemüsetopf Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    600 g Gemüse (je nach Jahreszeit)
    600 g Kartoffeln (vorw. festkochend)
    1,5 l Fleischbrühe (Instant)
    20 g Butter, Salz, weißer Pfeffer
    1 TL getrocknete Suppenkräuter
    4 dicke Scheiben frischer Schweinebauch
       ca. 600 g

    Zubereitung:
    Gemüse waschen und gleichmäßig in Würfel oder Ringe schneiden. Die Kartoffeln waschen, schälen und in etwas größere Würfel schneiden. Die Brühe in einem Topf zum Kochen bringen. Die Butter in einem Topf schmelzen, das vorbereitete Gemüse darin anrösten. Die Kartoffeln dazugeben, salzen und pfeffern und die Kräuter darüber streuen. Etwa 3/4 der Brühe zugießen und zum Kochen bringen. Bei halb geöffnetem Deckel das Gemüse und die Kartoffeln garen. Bei Bedarf Brühe nachgießen. Währenddessen die Fleischscheiben auf einem leicht geölten Grill oder in einer beschichteten Pfanne mit wenig Fett aber nicht zu großer Hitze in ca. 20 Min. höchstens braten. Dabei öfters wenden. Das fertige Gericht abschmecken und zusammen mit den Fleischscheiben servieren.

  • Kartoffeln mit Käsekruste Open or Close

    Zutaten:
    4 große Kartoffeln
    1 TL Öl
    2 EL Sonnenblumenkernen
    2 EL Kürbiskerne
    50 g Butter
    2 EL Vollkornbrösel
    2 Eigelb
    Salz, frisch gemahlener Pfeffer
    4 EL geriebener Emmentaler
    1 EL gehackte Petersilie

    Zubereitung:
    1.) Den Backofen auf 240°C vorheizen. Die Kartoffeln mit einer Gabel mehrmals einstechen. An der Oberseite kreuzweise einritzen. 4 große Stücke Alufolie zuschneiden, dünn mit Öl bestreichen. Die Kartoffeln in die Folie einwickeln und diese an den Enden wie Bonbonpapier zusammendrehen. Im Backofen 3/4 Stunden backen.

    2.) Sonnenblumen- u. Kürbiskerne hacken, Butter zerlassen , alles mit den Bröseln u. den Eigelben mischen, mit Salz u. Pfeffer würzen.

    3.) Die Folie öffnen, die Kartoffeln kreuzweise einschneiden u. die Schale aufbiegen, so daß eine Höhlung entsteht. Die Bröselmischung hineingeben u. mit Käse bestreuen. Die Kartoffeln bei Oberhitze oder unter dem Grill nochmals etwa 5 Min. backen, bis der Käse schmilzt. Mit Petersilie bestreuen. Paßt zu Steaks aller Art.

  • Rouladenspieße für den Grill Open or Close

    Zutaten für 8 Portionen:
    4 Rouladen vom Rind aus der Keule
    4 Scheiben Speck (groß und dünn)
    geräucherten Senf (zum Bestreichen)
    Pfeffer, Öl

    Zubereitung:
    Rouladen mit dem Handballen leicht klopfen, mit Öl einreiben, pfeffern und mit Senf bestreichen. Speckscheiben in der Größe des Fleisches darauf legen und eng zu Rouladen rollen. Mit mehreren Schaschlikspießen oder Zahnstocher im entsprechenden Abstand anspießen. Erst jetzt zwischen den Spießen durchschneiden. Auf Schaschlikspieße aufreihen. Bei schwacher Hitze langsam grillen.

  • Schweinefleischspieße Open or Close

    Zutaten:

    500 g Schweinefleisch
    1 große Zwiebel
    150 g durchw. Speck in Scheiben
    150 g Kurpflaumen ohne Stein
    1 Apfel
    3 EL Öl
    1 Msp. Senf
    1/2 TL Zimt
    1 Prise Cayennenpfeffer
    abgeriebene Zitronenschale
    schwarzer Pfeffer, Salz

    Zubereitung:

    Das Fleisch in Würfel schneiden. Zwiebeln und Apfel schälen und in Stücke schneiden. Fleisch, Zwiebeln, Apfel, Speck u. Pflaumen abwechselnd auf Spieße stecken. Öl mit Gewürzen verrühren und die Spieße damit bestreichen. Unter dem vorgeheizten Grill 10-15 Minuten grillen. Zwischendurch wenden. Dazu Curryreis mit gerösteten Mandelblättchen und Feldsalat servieren.

  • Bohnenwurstsalat Open or Close

    Zutaten für 5 Personen:
    1 Dose grüne Bohnen
    1 Salatgurke
    10 Wiener Würstchen
    6 Tomaten
    2 Pack Zwiebel-Kräuter von Knorr

    Zubereitung:
    Die Salatgurke in Scheiben schneiden. Anschließend die Bohnen dazugeben. Tomaten und Wiener Würstchen in feine Scheiben schneiden und unterheben. Die Zwiebel-Kräuter Soße nach Anleitung zubereiten und darüber geben.

  • Chinakohl - Salat Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    1 Chinakohl
    1 Becher süße Sahne
    1 Becher Joghurt 3,5 %
    2 Zitronen
    2 Eßl. Zucker
    1/2 Pack. Salatkrönung Dillspitzen

    Zubereitung:
    Kohl waschen und zerkleinern. Die Zitronen auspressen und den Saft mit Sahne, Joghurt, Zucker und Salatkrönung vermengen. Zum Schluß das Dressing über den Kohl geben. Der Salat eignet sich ideal als Beilage zum Grillen.

  • Michelina`s Kartoffelsalat Open or Close

    Zutaten für Personen:
    10 mittelgroße Kartoffeln
    4-5 Eier
    2 Dosen Thunfisch in Öl
    2-3 EL Olivenöl
    1 Glas Gurken
    1 großes Glas Miracel wip

    Zubereitung:
    Kartoffeln kochen, pellen und würfeln oder in Scheiben schneiden. Eier kochen und kleinschneiden. Thunfisch abgießen und dazugeben. Gurken würfeln und hinzufügen. Miracel wip mit dem Olivenöl mischen und untermengen. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • Schweinezungensalat Open or Close

    Zutaten für 2-3 Personen:
    1 gekochte Schweinezunge (190 g)
    150 g Paprikaschoten (rot,gelb,grün)
    1 Zwiebel
    1 Zehe Knoblauch
    2 hartgekochte Eier

    Für die Salatsauce:
    1 Essl. gemischte, gehackte Kräuter
    2 Essl. Essig
    4 Essl. Öl
    Salz, Pfeffer


    Zubereitung:
    Die Zunge in feinen Scheiben schneiden. Die Paprikaschoten waschen, die Kerne und den weißen Anteil entfernen, dann in sehr feine Streifchen schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und zusammen fein hacken. Die Eier pellen und achteln. Diese Zutaten auf einem großen Teller anrichten. Die Saucenzutaten zusammenrühren und mit einem Esslöffel sorgfältig über die Zutaten träufeln.

    Dazu Schwarzbrot und Butter reichen.

  • Buttermilchkuchen Open or Close

    Zutaten:
    4 Tassen Mehl
    2 Eier
    2,5 Tassen Zucker
    2 Tassen Buttermilch
    1,5 Päckchen Backpulver
    0,5 Flasche Bittermandel
    2 Tassen Kokosraspeln
    1 Päckchen Vanillezucker
    1-2 Becher Sahne


    Zubereitung:
    Mehl, 1,5 Tassen Zucker, Buttermilch, Eier, Backpulver, Bittermandelöl zu einem Rührteig verarbeiten und auf ein Backblech geben.
    Die Kokosraspeln mit 1 Tasse Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker vermischen und auf den Teig geben.
    Bei 175° ca. 25 Minuten backen. Über den noch warmen Kuchen die Sahne gießen.

  • Eierlikörtopfkuchen Open or Close

    Zutaten für Teig:
    5 Eier
    200 g Zucker
    1 Packung Vanillezucker
    250 g Mehl
    1 Packung Backpulver
    1/4 l Eierlikör
    1/4 l Öl

    Zubereitung:
    Die ganzen Zutaten nacheinander vermengen und dann in eine Kuchenform geben. Das bei 200 Grad 3/4 Stunden backen. Zum Schluß, wenn der Kuchen fertig und abgekühlt ist, wird der Puderzucker darüber gestreut.

  • Grüß Gott Alleskönnerkuchen Open or Close

    Zutaten:
    1 Becher Joghurt a 150 g
    (diesen Becher als Maß nehmen)
    1,5 Becher Zucker
    1 Päckchen Vanillezucker
    4 Eier
    1 Becher Öl
    3 Becher Mehl (ca. 300 g)
    ca. 1 Päckchen Backpulver

    Zubereitung:
    Alles nacheinander mit dem Schneebesen oder dem Handrührgerät verarbeiten. Der Teig wird dann dickflüssig, dieser ergibt dann einen tollen Kastenkuchen oder auch herrliche Waffeln. Mit 200 g gemahlenen Nüssen wird er zum größeren Topfkuchen. Den Grundteig in eine Springform gefüllt und mit Früchten (Pfirsiche, Äpfel usw.) belegt, ergibt eine tolle Fruchttorte. Die Torte kann man mit Puderzucker bestäuben oder aber auch mit heißer Konfitüre einpinseln. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

  • Hildchen´s Pöhlder Zwetschenkuchen Open or Close

    Zutaten für den Rührteig:
    1 kg Zwetschen
    8 Eier
    300 g Zucker
    1 Pack. Vanille-Zucker
    350 g Mehl
    100 ml Schlagsahne
    1/2 Pack Backpulver
    200 g zerlassene Butter

    Zutaten für den Belag:
    150 g Butter
    3 EL Honig
    150 g Zucker
    1 TL gem. Zimt
    50 g Mehl
    250-300 g gem. Haselnusskerne

    Zubereitung:
    Für den Teig die Zwetschen waschen, abtrocknen, halbieren und entsteinen. Die Eier mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe mit dem Zucker und Vanille-Zucker (esslöffelweise hinzugügen) 2 Minuten schaumig schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, sieben und portionsweise unterrühren. Die Butter vorsichtig unterrühren. Zuletzt die Sahne unterrühren. Den Teig in eine gefette Fettfangschale geben, mit den Zwetschen belegen, backen. Heißluft: etwa 180 Grad (nicht vorgeheizt), Backzeit: 15-20 Min.
    Für den Belag die Butter mit dem Zucker, Honig und Zimt erhitzen. Das Mehl und die Haselnusskerne unterrühren und kurz aufkochen lassen. Die Masse auf den vorgebackenen Kuchen streichen und fertig backen. Backtemperatur wie oben, Backzeit etwa 15 Min.

  • Kartoffelkuchen Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    500g Kartoffeln (am besten mehlig kochende)
    1 Zwiebel
    100g Schinkenwürfel
    4 Eier
    Kräutersalz, Pfeffer
    150g Schafskäse
    2 EL Sonnenblumenkerne
    Fett für die Form

    Zubereitung:
    Kartoffeln schälen und grob reiben. Die Zwiebeln fein hacken und mit Schinkenwürfeln und Kartoffeln in eine Schüssel geben. Alles sofort mit verquirlten Eiern, Kräutersalz und Pfeffer mischen. Schafskäse mit einer Gabel zerdrücken und ebenfalls unterheben. Eine Auflaufform fetten und die Masse hineinfüllen. Mit Sonnenblumenkernen bestreuen und 50 Minuten bei 200 Grad backen.

  • Kasseler Speckkuchen Open or Close

    Zutaten:
    300 g Mehl
    20 g Hefe
    50 g Butter
    1/8 l lauwarme Milch
    1 Ei
    1 TL Salz
    500 g mageren Speck geräuchert
    4 Eier
    1/4 l saure Sahne
    Schnittlauch
    Salz, Pfeffer

    Zubereitung:
    Mehl in eine Schüssel sieben, eine Vertiefung hineindrücken. Hefe in lauwarmer Milch auflösen und in die Vertiefung gießen. 15 Minuten gehen lassen. Butter flüssig werden lassen, mit dem Ei und dem Salz zum Hefeansatz geben und einen glatten Teig kneten, ca. 15 Minuten gehen lassen. Inzwischen den Speck würfeln. Eier mit Sahne verrühren, Schnittlauchröllchen hineingeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ein Backblech einfetten, den Teig dünn ausrollen und auf das Blech legen. Den Teigrand etwas hochschieben. Speckwürfel auf dem Teig verteilen, die verquirlten Eier gleichmäßig darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad ca. 35-45 Minuten goldgelb backen.

  • Linzertorte Open or Close

    Zutaten für Teig:
    250 g Mehl
    1/2 Päckchen Backpulver
    250 g Butter
    1 TL Kakao
    200 g Zucker
    1 Ei
    250 g gemahlene Mandeln
    2 TL Lebkuchengewürz

    Zutaten für den Belag:
    1/2 Glas Pflaumenmus

    Zubereitung:
    Die ganzen Teigzutaten werden zu einem Teig geknetet, davon 1/4 Teig entfernen, auf einer Fläche ausrollen und ca. 12 Sterne ausstechen. Den Restteig mit dem anderen Teig zusammen kneten und auf einer runden Springform verteilen. Rand etwas hoch drücken und mit Pflaumenmus gut bedecken und die ausgestochenen Sterne darauf legen. Backzeit: 20-25 Minuten bei 200°C

  • Rheinische Topfkuchen Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    250 g durchw. geräucherter Speck
    1 altes Brötchen
    2 Zwiebeln
    1,5 kg Kartoffeln
    1 Ei
    Salz, Pfeffer, geriebene Muskatnuß
    1 Tasse heiße Milch

    Zubereitung:
    Das Brötchen in der Milch einweichen und auspressen. Den klein gewürfelten Speck in einem großen Topf (möglichst ein gußeiserner) ausbraten. Die Kartoffeln schälen und fein reiben. Mit den geriebenen Zwiebeln, dem Ei, dem ausgepreßten Brötchen und der Milch vermengen und zu dem ausgebratenen Speck geben. Mehrmals umrühren und alle Zutaten gut vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Den Topf ohne Deckel in den vorgeheizten Ofen stellen und 110 Minuten bei 200 Grad backen.

    Dazu schmeckt Apfelmus oder Salat.

  • Schinken-Kraut-Schnecken Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    300g Mehl
    3 Eier (Gr.M)
    2-3 FL Öl+etwas Öl
    Salz, evtl. Muskat, Pfeffer
    Fett für die Form
    750g Wirsing
    1 mittelgroße Zwiebel
    100g Schinkenspeck
    150g + 75g Creme fraiche
    125g Schnittkäse (z.B. Gouda)

    Zubereitung:
    Mehl, Eier, 1-2 EL Öl und 1 Prise Salz zum glatten Teig verkneten und zugedeckt etwa 1 Stunde ruhen lassen. Wirsing putzen, waschen und in sehr feine Streifen schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Schínken in Streifen schneiden. 1 FL Öl erhitzen. Zwiebel und Schinken darin anbraten. Wirsing kurz andünsten. Mit Salz, Pfeffer und evtl. etwas Muskat würzen. 150 g Creme fraiche unterrühren. 2-3 Minuten köcheln lassen. Käse reiben, 75 g darin unterrühren, schmelzen, abkühlen lassen. Inzwischen Nudelteig auf einem Küchentuch zu einem Rechteck ausrollen. Dann zu 2 Streifen halbieren. Wirsingfüllung jeweils darauf verteilen und aufrollen. In je 8-10 Scheiben schneiden. Dicht an dicht in eine gefettete Form stecken. Brühe und 75 g Creme fraiche verrühren. Dann über die Schinken-Kraut-Schnecken gießen. Mit Alufolie bedecken, im vorgeheizten Backofen 20-25 Minuten backen. Mit Rest Käse bestreuen und offen 10 Min. überbacken.

  • Spargeltorte Open or Close

    Zutaten:
    750 g Spargel (blanchiert)
    1 Weißbrot
    4 Eier
    1 Becher süße Sahne
    1 Platte Harzer Landschinken
    100 g zerlassene Butter
    geriebener Gouda
    Pfeffer, Salz, Muskat

    Zubereitung:
    Eine runde Backform mit Backpapier auslegen. Das Brot in dicke Scheiben schneiden, Rinde entfernen und den Boden der Form damit auslegen. Die flüssige Butter auf dem Brot verteilen. Den Boden mit vorbereiteten Spargel kreisförmig belegen. Schinken in Würfel schneiden und auf dem Spargel verteilen. Die Eier mit der Sahne, Pfeffer, Salz und Muskat verrühren und über den Spargel gießen. Mit geriebenen Käse bestreuen, ca. 30 Min. bei mittlerer Hitze backen.