user_mobilelogo

Kopfgrafik Rezepte

  • Eva´s Weihnachtsgans Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    1 Gans (ca. 3 Kg)
    200 g Bauchspeck
    3 Äpfel
    4 Zwiebeln
    3 EL Rosinen
    1 1/2 EL Majoran
    Salz, Pfeffer

    Zubereitung:
    Die Gans waschen, leicht trockentupfen. Das Halsstück abtrennen. Jetzt von innen und außen gut würzen. Äpfel schälen, entkernen und in Würfel schneiden. 100 g Speck und eine Zwiebel würfeln. Alle Zutaten miteinander vermischen. Den Majoran hinzugeben, anschließend salzen und pfeffern. Die Masse nun in in Gans einfüllen und zunähen. Die restlichen Zwiebeln und Speck kleinschneiden. Die Gans in eine Fettpfanne legen, Zwiebeln und Speck hinzufügen. Mit Wasser angießen. Jetzt im auf 200°C vorgeheizten Backofen gut 3 Stunden backen. Zwischendurch immer wieder mit dem Bratenfond begießen. Wenn die Gans gar ist, den Bratenfond durch ein Sieb in einen Topf gießen, abschmecken und etwas andicken. Fertig!

  • Gefüllte Putenbrust mit Spinat Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    800g Putenbrust am Stück
    Salz, Pfeffer, Paprikapulver edelsüß
    2 kleine Zwiebeln
    1 Knoblauchzehe
    3 EL Butter
    300g Blattspinat (frisch blanchiert,bzw aufgetaut)
    2 EL Butterschmalz zum Braten

    Zubereitung:
    In die Putenbrust eine Tasche einschneiden. Das Fleisch innen wird außen mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebeln abziehen und fein hacken. Den abgezogenen Knoblauch durch die Presse drücken. Einen Eßlöffel Butter in der Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Spinat hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend den Spinat in die  Fleischtasche einfüllen und zunähen.Die Putenbrust in Butterschmalz goldgelb anbraten und danach im Backofen bei 180 Grad Celsius etwa 15 Minuten garen. Die restliche Butter schmelzen, mit Paprikapulver verrühren und das Fleisch zwischendurch damit bestreichen.

  • Hähnchen Saltimbocca Open or Close

    Zutaten für 3 Personen:
    3 Hähnchenbrustfilets (je 125 g)
    frisch gemahlener Pfeffer
    16 frische Salbeiblätter
    3 Scheiben geräucherter Katenschinken
    1 EL Butterschmalz
    250 ml Geflügel-Sahne
    2 EL Weinbrand

    Zubereitung:
    Hähnchenbrustfilets kalt abspülen, trockentupfen und mit Pfeffer würzen. Filets mit ca. 12 Salbeiblättern und Schinken belegen. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, Hähnchenbrustfilets mit der Salbei-Schinken-Seite zuerst in die Pfanne geben. Pro Seite etwa sieben Minuten braten, dann aus der Pfanne nehmen. Die Geflügel-Sahne in der Pfanne erhitzen, vier frische Salbeiblättchen hacken, zugeben und mit Weinbrand abschmecken. Dazu frisches Gemüse reichen.

  • Hähnchen-Gyros mit Tzatziki Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    300 g Quark
    1 Gurke
    100 g saure Sahne
    evtl. Mineralwasser
    4 Hähnchenbrustfilet
    4 kleine Zwiebeln
    2 EL Öl
    Essig, Dill
    Salz, Pfeffer, Gyros-Gewürz

    Zubereitung:
    Hähnchenbrustfilets waschen, trocken tupfen und in Stücke schneiden. Mit Salz, Pfeffer und Gyros- Gewürz würzen. Die Zwiebeln in Ringe schneiden und die Kräuter hacken. Gurke schälen, raspeln und salzen. Knoblauch pressen und mit der sauren Sahne, Quark, Dill und Essig verrühren. Gurkenraspeln untermengen, salzen und pfeffern. Hähnchenfleisch und Zwiebeln im heißen Öl braten, evtl. nachwürzen. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und mit etwas Petersilie garnieren.

    Dazu passt Reis.

  • Hähnchenkeulen Barbados Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    150 g Langkornreis
    50 g Kokosflocken
    2 EL Öl
    4 Hähnchenkeulen
    1 Pack. Currysauce
    weißer Pfeffer, Salz, Curry (mild oder scharf)
    je 1 kl. DS Ananasstücke u. DS Mandarin

    Zubereitung:
    Reis und 30 g Kokosflocken in kochendes Salzwasser geben, 20 Minuten garen. Restliche Kokosraspeln rösten. Hähnchenkeulen waschen und trocken tupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenkeulen darin goldbraun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten weiterbraten. 1/4 l Wasser aufkocken und das Saucenpulver einrühren. Früchte abtropfen lassen, in der Sauce erwärmen und mit Curry abschmecken. Restliche Kokosraspeln rösten. Reis abtropfen lassen und mit der Curry-Fruchtsauce und den Hähnchenkeulen auf den Tellern anrichten. Mit Kokosraspeln bestreuen und mit Zitronenmelisse garnieren.

  • Hähnchenrouladen im Speckmantel Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    8 Hähnchenbrustfilets (etwa 1 Kg)
    1 Knoblauchzehe
    1 Bund Basilikum
    1 Bund Schnittlauch
    1 Bund glatte Petersiele
    400 g Doppelrahm-Frischkäse
    1 Eigelb
    3 EL Sonnenblumenöl
    Pfeffer, Salz
    8 Scheiben Frühstücksspeck (Bacon, etwa 150 g)
    1/8l Weißwein
    1/8l Instant-Fleischbrühe

    Zubereitung:
    Die Hähnchenbrüste flach drücken, so das ein gleichäßiges Schnitzel entsteht, oder das Fleisch mit einem Messer flach schneiden. Den Knoblauch schälen und durch die Presse drücken. Die Kräuter waschen, trockentupfen und getrennt fein hacken.  200 g Frischkäse mit Eigelb, dem Knoblauch und jeweils der Hälfte der Kräuter verrühren. Die Frischkäsecreme pfeffern und salzen und die Schnitzel damit bestreichen. Die Schnitzel aufrollen, mit einer Scheibe Speck umwickeln und mit Rouladennadeln fixieren. Den Backofen auf 200 Grad (Gas Stufe 3) vorheizen. Das Öl erhitzen und die Rouladen darin von allen Seiten anbraten. Mit dem Wein ablöschen und die Brühe angießen. Die Rouladen im heißen Backofen zugedeckt etwa 30 Minuten schmoren lassen. Die Rouladen aus dem Bratfond nehmen und warm stellen. Den restlichen Frischkäse in den Bratfond rühren und 5 Minuten köcheln lassen. Die restlichen Kräuter in die Soße geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Mit Spinatklößchen oder Gnocci servieren.

  • Putengeschnetzeltes mit Waldpilzen Open or Close

    Zutaten für 10 Personen:
    1 kg Putenbrust
    4 Schalotten
    50 g gem. Waldpilze
    3 EL Butterschmalz
    200 ml Hühnerfond
    trockener Weißwein
    150 ml Pilzeinweichwasser
    250 ml Sahne
    3 EL mittelscharfen Senf
    Salz, rosa Pfeffer, Saft 1/2 Zitrone
    1 EL Speisestärke
    1 Bund Estragon oder Petersilie

    Zubereitung:
    Pilze waschen und 30 Minuten in lauwarmen Wasser einweichen. Die Schalotten abziehen und fein würfeln. Dann die Putenbrust in feine Streifen schneiden. Das Fleisch portionsweise im heißen Fett anbraten und herausnehmen. Anschließend die Schalotten im Bratfett andünsten. Das Fleisch und die abgetropften Pilze hinzufügen. Mit Hühnerfond, Einweichwasser und Wein ablöschen und etwas einreduzieren lassen. Den Senf mit der Sahne verrühren, hinzugießen und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Die Speisestärke mit Wasser verrühren und das Geschnetzelte damit binden. Zum Schluß gehackte Kräuter darüber streuen.

    Dazu passen buntes Sommergemüse und neue Kartoffeln.

  • Ratatouille-Puten-Gulasch Open or Close

    Zutaten für 12 Personen:
    4 kg Putenbrust
    1/4l Olivenöl
    einige Stengel Basilikum
    je 10 Fleischtomaten
    kleine Zuccini
    10 kleine Auberginen
    10 gelbe Paprika
    2,5l Wasser
    10 Beutel Fix-Mischung f. Ratatouille

    Zubereitung:
    Die Putenbrust in Würfel schneiden und im Öl anbraten. Mit der Würzmischung würzen. Tomaten, Zuccini, Auberginen und Paprikaschoten putzen, waschen und in Stücke schneiden. Das Gemüse zum Fleisch geben und mit andünsten. Das Wasser hinzugießen, die Gewürzmischung für Ratatouille einrühren und zum Kochen bringen. Alles etwa eine viertel Stunde kochen. Die Blätter vom Basilikum abzupfen, kleinschneiden und das Ratatouille-Puten-Gulasch damit anrichten.

    Dazu paßt sehr gut gekochter Reis oder Baquettebrot.

  • Soja-Putenrouladen Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    5 flachgeklopfte Putenschnitzel a 120 g
    2-3 EL Soja-Sauce
    1 TL Öl
    Cayennepfeffer
    100 g Porree
    50 g frische Bohnensprossen
    4 dünne Scheiben magerer Speck
    2 EL Öl
    2-3 EL Weißwein

    Zubereitung:
    Die Putenschnitzel mit der Soja-Sauce bestreichen und mit Pfeffer würzen. Den Porree waschen, in 4 Zentimeter lange Stücke, dann längs in dünne Streifen schneiden. Kurz mit den Bohnensprossen in Öl dünsten. Ein Putenschnitzel feinhacken. Das Hackfleisch mit den Bohnensprossen und dem Porree vermischen, mit wenig Cayennepfeffer abschmecken. Die Schnitzel mit einer Speckscheibe belegen und die Füllung darauf verteilen. Zu den Rouladen rollen, mit Küchenschnur binden und in Öl anbraten. Wenden und zugedeckt 10 Minuten bei kleiner Hitze braten. Ab und zu etwas Wein dazugeben. Die Rouladen anrichten. Den Bratensatz kurz aufkochen und über das Fleisch verteilen.

  • Zitronen-Kräuter-Hähnchen Open or Close

    Zutaten für 4 Personen:
    150 g grüne Bohnen (frisch oder TK)
    10 g Öl
    2 Karotten
    1 Prise Zucker
    2 Knoblauchzehen
    etwas Zitronensaft
    4 Hähnchenschnitzel
    1/4 l Gemüsebrühe
    Salz, Pfeffer, Curry, Petersilie
    Dill, provenzialische Kräuter

    Zubereitung:
    Die Kartotten waschen, schälen und in feine Stifte schneiden. Die Bohnen putzen, waschen und in 2 cm lange Stücke schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Die Hähnchenschnitzel mit den gesamten Kräutern würzen. In einer beschichteten Pfanne das Öl erhitzen und die Schnitzel darin bei mittlerer Hitze ca. 4 min. braten. Den Backofen auf  80°C vorheizen. Die Schnitzel aus der Pfanne nehmen und im Ofen warmstellen. Bratfett abgießen. Gemüse und Knoblauch in die Pfanne geben, kurz anbraten, mit der Fleischbrühe ablöschen und zugedeckt 5 Minuten leicht köcheln lassen. Das Gemüse mit dem Zitronensaft und dem Zucker abschmecken und mit den Hähnchenschnitzeln servieren.

    Dazu paßt Reis, Nudeln oder Kartoffeln

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok